Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice. Inform yourself about the current status on u:find and check your e-mails regularly.

Please read the information on https://studieren.univie.ac.at/en/info.

180124 VO Psychoanalysis: Terms, Differences, Discussions (2011W)

Tiefenpsychologie I

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 18 - Philosophie

Details

Language: German

Examination dates

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Thursday 06.10. 17:45 - 19:15 Hörsaal 50 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8
Thursday 13.10. 17:45 - 19:15 Hörsaal 50 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8
Thursday 20.10. 17:45 - 19:15 Hörsaal 50 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8
Thursday 27.10. 17:45 - 19:15 Hörsaal 50 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8
Thursday 03.11. 17:45 - 19:15 Hörsaal 50 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8
Thursday 10.11. 17:45 - 19:15 Hörsaal 50 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8
Thursday 17.11. 17:45 - 19:15 Hörsaal 50 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8
Thursday 24.11. 17:45 - 19:15 Hörsaal 50 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8
Thursday 01.12. 17:45 - 19:15 Hörsaal 50 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8
Thursday 15.12. 17:45 - 19:15 Hörsaal 50 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8
Thursday 12.01. 17:45 - 19:15 Hörsaal 50 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8
Thursday 19.01. 17:45 - 19:15 Hörsaal 50 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8
Thursday 26.01. 17:45 - 19:15 Hörsaal 50 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8

Information

Aims, contents and method of the course

Der Umgang mit der Psychoanalyse in anderen wissenschaftlichen Feldern hat manchmal Ähnlichkeit mit Humpty-Dumpty, der zu Alice sagt: ''Wenn ich ein Wort verwende, dann bedeutet es genau, was ich es bedeuten lasse, und nichts anderes.'' So etwa nimmt Judith Butler Lacans Spekulationen rund um den Phallus auf, ohne sich um jene Diskussionen zu kümmern, die innerhalb der Psychoanalyse um ein androzentrisches Primat geführt worden sind. Oder Pierre Bourdieu verwechselt das Freudsche Unbewusste mit dem Vorbewussten. Oder ... Solchen transdisziplinären Schwierigkeiten möchte diese Lehrveranstaltung mit der Darstellung von Diskussionen um einzelne psychoanalytische Konzepte entgegenwirken. Im Wintersemester werden dabei die Begriffe des Unbewussten, der Kastration, der Übertragung und des Triebs ins Zentrum gerückt.

Assessment and permitted materials

Schriftliche Prüfung

Minimum requirements and assessment criteria

Vermittlung eines Einblicks in psychoanalytische Theorien

Examination topics

Darstellung der Thematik mit Beispielen aus Film, Literatur und bekannten Krankengeschichten mit begleitender online-Diskussion

Reading list

Freud, Sigmund (2000): Studienausgabe (SA), Fischer: Frankfurt/M.
Greiner, Kurt (2007): Psychoanalyse im 21. Jahrhundert: polymorphe Wissenschaft mit Vorbildqualität, in: Psychotherapie Forum 15, 96-103.
Klein, Melanie (1932): Die Psychoanalyse des Kindes, in: dies.: Gesammelte Schriften, Band 2, Stuttgart: frommann-holzboog 1997.
Klein, Melanie (1946). Bemerkungen über einige schizoide Mechanismen, in: dies.: Gesammelte Schriften, Band 3, Stuttgart: frommann-holzboog 2000, 1 - 41.
Lacan, Jacques (1987): Das Seminar. Buch XI (1964). Die vier Grundbegriffe der Psychoanalyse, Berlin, Weinheim: Quadriga 3. Aufl.
Lacan, Jacques (1996): Das Se­mi­nar, Buch VII (1959-1960). Die Ethik der Psy­cho­ana­lyse, Berlin, Weinheim: Qua­driga 1996.
Lacan, Jacques (2006): Das Seminar. Buch V (1957-1958). Die Bildungen des Unbewussten, Wien: turia+kant.
Lacan, Jacques (2007): Über den ''Trieb'' bei Freud und das Begehren des Psychoanalytikers, in: Kupke, Christian (Hg.): Lacan. Trieb und Begehren. Berlin: Parodos 2007, 13-17.
Lacan, Jacques (2008): Das Seminar, Buch VIII (1960-1961). Die Übertragung, Wien: Passagen Verlag.
Wallerstein, Robert S. (1988): Eine Psychoanalyse oder viele? In: Zeitschrift für psychoanalytische Theorie und Praxis 1989, 126-153.

Association in the course directory

PP 57.1.8

Last modified: Fr 15.10.2021 00:20