Universität Wien FIND
Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

180142 PS Hans Jonas: Life and Responsibility (2021W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 18 - Philosophie
Continuous assessment of course work
MIXED

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 45 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Änderung 10.01.2022: Aufgrund der aktuellen COVID-19 Verordnung werden alle Jänner Einheiten digital abgehalten.

Tuesday 12.10. 13:15 - 14:45 Hybride Lehre
Hörsaal 2G, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/2.Stock, 1010 Wien
Tuesday 19.10. 13:15 - 14:45 Hybride Lehre
Hörsaal 2G, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/2.Stock, 1010 Wien
Tuesday 09.11. 13:15 - 14:45 Hybride Lehre
Hörsaal 2G, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/2.Stock, 1010 Wien
Tuesday 16.11. 13:15 - 14:45 Hybride Lehre
Hörsaal 2G, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/2.Stock, 1010 Wien
Tuesday 23.11. 13:15 - 14:45 Hybride Lehre
Hörsaal 2G, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/2.Stock, 1010 Wien
Tuesday 30.11. 13:15 - 14:45 Hybride Lehre
Hörsaal 2G, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/2.Stock, 1010 Wien
Tuesday 07.12. 13:15 - 14:45 Digital
Tuesday 14.12. 13:15 - 14:45 Digital
Tuesday 11.01. 13:15 - 14:45 Digital
Tuesday 18.01. 13:15 - 14:45 Digital
Tuesday 25.01. 13:15 - 14:45 Digital

Information

Aims, contents and method of the course

Hans Jonas‘ "Das Prinzip Verantwortung" hat die ökologische Debatte seit seinem Erscheinen 1979 enorm beeinflusst. Neben der thematischen Aktualität zeichnet sich sein moralphilosophischer Ansatz insbesondere durch sein Begründungsprogramm aus, so entwickelt er seine Ethik auf den Grundlagen einer existentialistisch fundierten Ontologie des Lebens. Die Rezeption von Jonas‘ Ethik beschränkt sich häufig auf seine anwendungsbezogenen Schriften. Im Laufe des Seminars wird sich jedoch zeigen, dass die in "Das Prinzip Verantwortung" geäußerten Argumentationsgänge erst durch den Bezug auf seine Ontologie verständlich und greifbar werden. Seine Ontologie hat er in "Organismus und Freiheit" dargelegt, letzteres bezeichnet Jonas als sein philosophisches ‚Hauptwerk‘.

Im Seminar wird der Zusammenhang von Ontologie und Ethik sowie die praktische Anwendbarkeit des ‚Prinzips Lebens‘ und des ‚Prinzips Verantwortung‘ in den Blick genommen.

Assessment and permitted materials

Prüfungsimmanente LV: Anwesenheit u. aktive Mitarbeit, Thesenerstellung u. Diskussion, Übernahme eines Kurzreferats oder Kurzessays, Proseminararbeit.

Minimum requirements and assessment criteria

Regelmäßige Anwesenheit (max. 3 Fehleinheiten)

Gewichtung der Leistungen (gesamt 100 Punkte):

Teilleistung 1 (Mitarbeit): 20 Punkte
Teilleistung 2 (Thesen/Lektüre): 15 Punkte
Teilleistung 3 (Referat/Lektürereflexion): 25 Punkte
Teilleistung 4 (Seminararbeit): 40 Punkte

Für den positiven Abschluss der Lehrveranstaltung müssen alle vier Teilleistungen positiv erbracht werden.

Note 1 = 87 - 100 Punkte
Note 2 = 75 - 87 Punkte
Note 3 = 63 - 74 Punkte
Note 4 = 50 - 62 Punkte
Note 5 = 0 - 49 Punkte

Examination topics

Prüfungsstoff sind die im Seminar besprochenen Schriften von Hans Jonas samt weiterführender Forschungs- bzw. Sekundärliteratur. Im Fokus stehen die intensive Textlektüre sowie die kritische Reflexion und Präsentation der Gedankengänge (mündlich wie schriftlich).

Reading list

Literatur wird in der ersten LV-Einheit bekanntgegeben.
Als vorbereitende Lektüre wird empfohlen: Hans Jonas: "Erinnerungen. Nach Gesprächen mit Rachel Salamander", hg. von Christian Wiese, Frankfurt/M. u. Leipzig 2003.

Association in the course directory

Last modified: Mo 10.01.2022 13:50