Universität Wien FIND

180144 SE Rene Descartes meditations (2019S)

Über die Grundlage der Philosophie mit den sämtlichen Einwänden und Erwiderungen

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 18 - Philosophie
Continuous assessment of course work

Details

max. 30 participants
Language: English

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Monday 11.03. 16:45 - 18:15 Hörsaal 3C, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/3. Stock, 1010 Wien
Monday 18.03. 16:45 - 18:15 Hörsaal 3C, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/3. Stock, 1010 Wien
Monday 25.03. 16:45 - 18:15 Hörsaal 3C, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/3. Stock, 1010 Wien
Monday 01.04. 16:45 - 18:15 Hörsaal 3C, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/3. Stock, 1010 Wien
Monday 08.04. 16:45 - 18:15 Hörsaal 3C, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/3. Stock, 1010 Wien
Monday 29.04. 16:45 - 18:15 Hörsaal 3C, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/3. Stock, 1010 Wien
Monday 06.05. 16:45 - 18:15 Hörsaal 3C, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/3. Stock, 1010 Wien
Monday 13.05. 16:45 - 18:15 Hörsaal 3C, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/3. Stock, 1010 Wien
Monday 20.05. 16:45 - 18:15 Hörsaal 3C, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/3. Stock, 1010 Wien
Monday 27.05. 16:45 - 18:15 Hörsaal 3C, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/3. Stock, 1010 Wien
Monday 03.06. 16:45 - 18:15 Hörsaal 3C, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/3. Stock, 1010 Wien
Monday 17.06. 16:45 - 18:15 Hörsaal 3C, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/3. Stock, 1010 Wien
Monday 24.06. 16:45 - 18:15 Hörsaal 3C, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/3. Stock, 1010 Wien

Information

Aims, contents and method of the course

In den Meditationen behandelt René Descartes zentrale metaphysische Fragen und versucht insbesondere Grundunterscheidungen zwischen Geist und Körper herauszukristallisieren. Es geht ihm darum, eine philosophische Vorgehensweise anzuwenden, welche zu einer wahren und gewissen Erkenntnis führen kann, nicht nur über sich selbst als denkende Substanz (res cogitans), sondern auch über Gott und über die materiellen Dinge der Welt (res extensa). Die bahnbrechende Schrift der Meditationen, die gerne als ein Wahrzeichen für die moderne Philosophie gesehen wird, stößt bei den Zeitgenossen zum einen auf breite Resonanz, zum anderen auch auf heftige Kritik. Descartes geht auf mehrere Einwände ein und antwortet detailliert auf die Gegenargumente und Reaktionen der Philosophen Thomas Hobbes, Pierre Gassendi, der Theologen Antoine Arnauld und Johannes Caterus, des Jesuiten Bourdin sowie seines Freundes Marin Mersenne. Mit der Berücksichtigung der Einwände und Erwiderungen ist es möglich, die kartesische Argumentation besser nachzuvollziehen, aber auch den Dialog, den Descartes mit zahlreichen Gelehrten seiner Zeit nicht zuletzt in wichtigen Briefwechseln gepflegt hat. Fragen zur objektiven Realität der Dinge, zum Zweifel als methodologischem Verfahren, zur Bestimmung des menschlichen Geistes und zum Verhältnis zwischen Seele und bewegtem Körper rücken dabei ins Zentrum solcher Debatten.
Im Seminar wird die folgende Ausgabe als Textgrundlage benutzt: René Descartes. Meditationen. Mit sämtlichen Einwänden und Erwiderungen. Übersetzt und herausgegeben von Christian Wohlers (PhB 598), Hamburg, Meiner, 2009.

Assessment and permitted materials

Minimum requirements and assessment criteria

Examination topics

Das Seminar soll eine präzise Thesen-Rekonstruktion sowie geschickte Argumentation fördern. Jeder Teilnehmer/jede Teilnehmerin wird ein Referat präsentieren und ein Essay zu einer thematisch verbundenen Frage schreiben.

Reading list

Im Seminar wird die folgende Ausgabe als Textgrundlage benutzt: René Descartes. Meditationen. Mit sämtlichen Einwänden und Erwiderungen. Übersetzt und herausgegeben von Christian Wohlers (PhB 598), Hamburg, Meiner, 2009.

Association in the course directory

Last modified: Mo 04.11.2019 10:48