Universität Wien FIND
Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

180161 VO Practical philosophy (2019S)

Ich und Du. Philosophie der Person und des Dialogs

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 18 - Philosophie

Registration/Deregistration

Details

Language: German

Examination dates

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Tuesday 19.03. 15:00 - 16:30 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Tuesday 26.03. 15:00 - 16:30 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Tuesday 02.04. 15:00 - 16:30 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Tuesday 09.04. 15:00 - 16:30 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Tuesday 30.04. 15:00 - 16:30 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Tuesday 07.05. 15:00 - 16:30 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Tuesday 14.05. 15:00 - 16:30 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Tuesday 21.05. 15:00 - 16:30 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Tuesday 28.05. 15:00 - 16:30 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Tuesday 04.06. 15:00 - 16:30 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Tuesday 18.06. 15:00 - 16:30 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9

Information

Aims, contents and method of the course

Ist jeder Mensch Person? Was macht das Personsein aus? Und welche Rolle spielt hier der Dialog?
Diese Vorlesung bietet einen Überblick über zentrale Positionen der Personphilosophie bzw. des Personalismus und der Dialogphilosophie. Nach einer Klärung der oft missverstandenen Begriffe Person und Dialog werden wesentliche Denkerinnen und Denker präsentiert, die für – teilweise einander widersprechende – personal- oder dialogphilosophische Ansätze stehen. Behandelt werden u.a.: Augustinus, Boethius, Descartes, Locke, Kant, Fichte, Schleiermacher, Hegel, Feuerbach, Kierkegaard, Buber, Rosenzweig, Ebner, Maritain, Marcel, Levinas, Ricœur, Singer. Neben diesen "klassischen" Positionen werden in dieser Lehrveranstaltung auch Denkwege vorgestellt, die wenig bekannt aber dennoch anregend und einflussreich waren.

Assessment and permitted materials

Schriftliche Prüfung (offene Fragen, die essayartig zu beantworten sind). Aus der schriftlichen Prüfung soll die selbständige Reflexion und Verarbeitung des Gelernten hervorgehen, so dass die Inhalte dieser LV flexibel, kritisch und in neuen Zusammenhängen präsentiert werden können.

Minimum requirements and assessment criteria

mind. 50% der Punkte bei der schriftlichen Prüfung für eine positive Note

Examination topics

Gesamter Vorlesungsstoff

Reading list

wird in der Vorlesung bekannt gegeben

Association in the course directory

Last modified: Tu 17.12.2019 13:48