Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice. Inform yourself about the current status on u:find and check your e-mails regularly. Registration is mandatory for courses and exams. Wearing a FFP2 face mask and a valid evidence of being tested, vaccinated or have recovered from an infection are mandatory on site.

Please read the information on studieren.univie.ac.at/en/info.

190013 SE Bachelor's Paper II (2017S)

The right man in the right place? - Examination practices in schools since 1900.

10.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 19 - Bildungswissenschaft
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 20 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Wednesday 08.03. 15:00 - 16:30 Seminarraum 5 Sensengasse 3a 1.OG
Wednesday 22.03. 15:00 - 16:30 Seminarraum 5 Sensengasse 3a 1.OG
Wednesday 29.03. 15:00 - 16:30 Seminarraum 5 Sensengasse 3a 1.OG
Wednesday 05.04. 15:00 - 16:30 Seminarraum 5 Sensengasse 3a 1.OG
Wednesday 26.04. 15:00 - 16:30 Seminarraum 5 Sensengasse 3a 1.OG
Wednesday 03.05. 15:00 - 16:30 Seminarraum 5 Sensengasse 3a 1.OG
Wednesday 10.05. 15:00 - 16:30 Seminarraum 5 Sensengasse 3a 1.OG
Wednesday 17.05. 15:00 - 16:30 Seminarraum 5 Sensengasse 3a 1.OG
Wednesday 24.05. 15:00 - 16:30 Seminarraum 5 Sensengasse 3a 1.OG
Wednesday 31.05. 15:00 - 16:30 Seminarraum 5 Sensengasse 3a 1.OG
Wednesday 07.06. 15:00 - 16:30 Seminarraum 5 Sensengasse 3a 1.OG
Wednesday 14.06. 15:00 - 16:30 Seminarraum 5 Sensengasse 3a 1.OG
Wednesday 21.06. 15:00 - 16:30 Seminarraum 5 Sensengasse 3a 1.OG
Wednesday 28.06. 15:00 - 16:30 Seminarraum 5 Sensengasse 3a 1.OG

Information

Aims, contents and method of the course

Das Bachelorseminar zielt darauf ab, Studierende beim Verfassen einer theoriegestützten, schriftlichen Arbeit in thematischen und in formalen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.
Inhaltlich verweist der Titel der Lehrveranstaltung auf die Nahtstelle zwischen Schule und Gesellschaft, wobei erstere hier als prinzipielle Zuteilungsinstanz für Lebenschancen dargestellt wird. Diese Grundlegung birgt Vorannahmen, die mit Selektion, Ordnung, Verteilung, Fairness, Chancengleichheit, Eignung, usw. in Verbindung gebracht werden können und von Schulen und ihren „zugehörigen“ Personengruppen durchzuführen wären. Prüfungstechniken ab 1900 greifen eine Art „Wette“ auf, die vergangenen und gegenwärtigen Verfasstheiten der Schüler eine gewisse Zukunft prophezeien. Prüfungstechniken, wie IQ-Testungen, Kompetenz- und Begabungsmodelle oder Noten versprechen augenscheinlich wie Umwege im Leben zu vermeiden seien, indem sie falsche Platzierungen von vornherein ausschließen oder weitere (Bildungs-)Wege verschließen. Welche Analyseinstrumente die bildungswissenschaftliche Forschung bereitstellt und welche Fragestellungen und Spannungsfelder sich aus einer pädagogischen Perspektive auftun, wird Gegenstand des Seminars und der BA-Arbeiten sein.

Assessment and permitted materials

Zum positiven Absolvieren des Seminars sind das Lesen und Bearbeiten der für die jeweilige Einheit vorgesehenen Literatur, kurze und fristgerecht abgegebene Arbeitsaufträge, eine Präsentation und eine nach den Regeln guter wissenschaftlicher Praxis verfasste BAII-Arbeit vorzulegen. Aufgrund des prüfungsimmanenten Charakters der Lehrveranstaltung sind auch Anwesenheit und Mitarbeit Teil der Leistung. Die BAII-Arbeit kann als Grundlage für ein weiterführendes, mündliches Gespräch herangezogen werden.

Minimum requirements and assessment criteria

appearance
collaboration
readings and tasks
presentation
BAII-paper (attention: this written work must not be graded as fail = 5, to receive an overall pass)

Examination topics

Reading list

to be announced

Association in the course directory

BM 25

Last modified: Mo 07.09.2020 15:36