Universität Wien FIND

190044 SE Education, Biography and Age (2019W)

Theoretical foundations of biographical research

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 19 - Bildungswissenschaft
Continuous assessment of course work

Tu 29.10. 11:00-13:00 Seminarraum 1 Sensengasse 3a 1.OG

Registration/Deregistration

Details

max. 25 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Tuesday 05.11. 11:00 - 13:00 Seminarraum 1 Sensengasse 3a 1.OG
Tuesday 12.11. 11:00 - 13:00 Seminarraum 1 Sensengasse 3a 1.OG
Tuesday 19.11. 11:00 - 13:00 Seminarraum 1 Sensengasse 3a 1.OG
Tuesday 26.11. 11:00 - 13:00 Seminarraum 1 Sensengasse 3a 1.OG
Tuesday 03.12. 11:00 - 13:00 Seminarraum 1 Sensengasse 3a 1.OG
Tuesday 10.12. 11:00 - 13:00 Seminarraum 1 Sensengasse 3a 1.OG
Tuesday 17.12. 11:00 - 13:00 Seminarraum 1 Sensengasse 3a 1.OG
Tuesday 07.01. 11:00 - 13:00 Seminarraum 1 Sensengasse 3a 1.OG
Tuesday 14.01. 11:00 - 13:00 Seminarraum 1 Sensengasse 3a 1.OG
Tuesday 21.01. 11:00 - 13:00 Seminarraum 1 Sensengasse 3a 1.OG
Tuesday 28.01. 11:00 - 13:00 Seminarraum 1 Sensengasse 3a 1.OG

Information

Aims, contents and method of the course

Seit der Bildungsreform in den 1970er Jahren haben Frauen auf der Ebene der formalen Bildungsabschlüsse enorm aufgeholt. Die Chance, eine Hochschulberechtigung zu erreichen, ist heute nicht mehr von der Geschlechterposition abhängig, an der Universität Wien studieren sogar deutlich mehr Personen, die der Kategorie "weiblich" zugeordnet sind als Personen mit der Zuordnung "männlich". Die Zahlen verteilen sich allerdings sehr unterschiedlich auf die Fächer, und betrachtet man das Geschlechterverhältnis im wissenschaftlichen Personal, so kehren sich die Verhältnisse um. Unter den Professor*innen beträgt der Anteil an Personen mit Zuordnung "weiblich" nur noch etwa ein Drittel.
Im Rahmen des Seminars wollen wir uns die Studien- und Arbeitsbedingungen an der Universität unter einer geschlechtertheoretischen und einer biographieanalytischen Perspektive anschauen. Durch die theoretische und methodische Orientierung an Konzepten der Biographieforschung wird es möglich, nicht nur die anhand von Statistiken und Strukturdaten nachvollziehbaren Bildungswege, sondern auch die Erfahrungen und Handlungsstrategien der Akteur*innen in den Blick zu nehmen. Diese sollen anhand von beispielhaft ausgewählten (auto-)biographischen Texten erarbeitet werden. Als Grundlage dafür werden zunächst einige Basistexte zum Zusammenhang von Biographie und Geschlecht erarbeitet.
Im Zentrum des Seminars steht die Auseinandersetzung mit Biographien von Frauen, die ein wissenschaftliches Studium absolviert haben und anschließend als Wissenschaftlerinnen tätig waren bzw. sind.
Das Thema kann – je nach Interesse der Seminarteilnehmer*innen – aus unterschiedlichen Perspektiven und anhand unterschiedlicher Materialien erschlossen werden – mit stärker historischer Ausrichtung oder auf die aktuelle Situation an den Hochschulen bezogen. Zur Vorbereitung sollten alle Interessierten sich mit dem aktuellen Genderbericht der Universität beschäftigen:
https://personalwesen.univie.ac.at/gleichstellung-diversitaet/gender-monitoring/

Arbeitsformen:
Neben den üblichen seminaristischen Arbeitsformen und eigenverantwortlicher Erarbeitung der Grundlagentexte wird ein Großteil der Arbeit in kleinen, selbstorganisierten Arbeitsgruppen ablaufen.

Assessment and permitted materials

Im Laufe des Seminars: kurze Texte zur Lektüre (Lesenotizen, Essays) sowie (mindestens) ein Input zu Konzept und (Zwischen-)Ergebnissen der Gruppenarbeit.
Zum Abschluss: schriftliche Ausarbeitung der Gruppenarbeit.

Minimum requirements and assessment criteria

Erwartet werden:
- sorgfältige Lektüre und Vorbereitung der Seminarsitzungen (individuell, in Kleingruppen)
- aktive Teilnahme am Diskurs im Seminar
- theoretische Grundkenntnisse und die Bereitschaft, sich selbstständig Hintergrundwissen anzueignen
- Fähigkeiten im wissenschaftlichen Arbeiten, insbesondere bzgl. der Rezeption und Verarbeitung theoretischer Texte
- aktive Mitarbeit in einer Kleingruppe zu einer selbstgewählten Fragestellung / einer biographieorientierten Fragestellung / einer exemplarisch ausgewählten Lebensgeschichte im Rahmen des Seminarthemas.

Examination topics

Reading list

Literaturliste wird in der Lehrveranstaltung bereitgestellt. Zur Vorbereitung:

https://personalwesen.univie.ac.at/gleichstellung-diversitaet/gender-monitoring/

Association in the course directory

M7.1

Last modified: Tu 24.09.2019 13:48