Universität Wien FIND
Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

190072 SE Research Practicum (2015S)

Cultures of Memory

10.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 19 - Bildungswissenschaft
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 20 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Bitte beachten Sie die Voraussetzungen für eine Anmeldung/Teilnahme am BM23! Die Anwesenheit zum ersten Termin ist Voraussetzung für die Teilnahme am Seminar.

Termine: Mittwoch 18.03., 15.04., 29.04., 13.05., 27.05., 10.06 2015
jeweils 15.00 - 18.15 Uhr und
Montag 22.06.2015 17.00 - 20.00 Uhr im Medienlabor

Wednesday 04.03. 15:00 - 18:15 Seminarraum 6 Sensengasse 3a 2.OG
Wednesday 18.03. 15:00 - 18:15 Seminarraum 6 Sensengasse 3a 2.OG
Wednesday 15.04. 15:00 - 18:15 Seminarraum 6 Sensengasse 3a 2.OG
Wednesday 29.04. 15:00 - 18:15 Seminarraum 6 Sensengasse 3a 2.OG
Wednesday 13.05. 15:00 - 18:15 Seminarraum 6 Sensengasse 3a 2.OG
Wednesday 27.05. 15:00 - 18:15 Seminarraum 6 Sensengasse 3a 2.OG
Wednesday 10.06. 15:00 - 18:15 Seminarraum 6 Sensengasse 3a 2.OG
Monday 22.06. 17:00 - 20:00 Medien-und Methodenlabor Sensengasse 3a 2.OG

Information

Aims, contents and method of the course

Im Forschungspraktikum werden wir uns mit "Erinnerungskultur", ihrer materiellen und ideellen Seite auseinandersetzen. Dazu wird zunächst der Frage nachgegangen, was "Erinnerung" sein kann und in welcher Beziehung sie zu pädagogischen Prozessen steht. Es wird frag-würdig werden, was genau erinnert wird, in welcher Form erinnert wird, welche Institutionen beteiligt sind und in welchen Zusammenhängen wir von "erinnern" sprechen können, die zunächst gar nicht als solche Erinnerungszusammenhänge erscheinen.
Im zweiten Schritt wird der Frage nachgegangen, in welchen Formen Vergangenes in der Gegenwart (re-)präsentiert, in welcher Form "erinnert" wird. Hier wird entweder der Film "Das große Museum" (Johannes Holzhausen, http://dasgrossemuseum.com/) oder aber der Film "National Gallery" (Frederick Wiseman, http://zipporah.com/films/43) als Ausgangspunkt dienen, weiterführende Fragen zu stellen und andere (Re-)Präsentationsformen des Vergangenen und ihrer Aufbereitung in den Blick zu nehmen.
In Vorbereitung der Forschungspraktika werden parallel zur inhaltlichen Entwicklung des Seminarthemas die Anforderungen wissenschaftlicher Forschung erarbeitet, von ersten Ideen zu möglichen Umsetzungen, von theoretischen Einsätzen zu methodologischen Auseinandersetzungen um Wissensgenerierung und Forschungspraxis.
Die genaue Abstimmung der Inhalte ab Semestermitte findet mit der Seminargruppe anhand bestehender Forschungsinteressen statt.

Assessment and permitted materials

...in der Präsenzveranstaltung durch Einbringen von selbständigen Beiträgen wie Referaten und Präsentationen. Der Beurteilung der erbrachten Leistung für das gesamte Seminar liegt im Wesentlichen der Bericht zum Forschungspraktikum zugrunde.

Minimum requirements and assessment criteria

Die Präsenzeinheiten dieses BM 23 dienen der inhaltlichen Erarbeitung des Themas sowie einer allgemeinen Vorbereitung der Forschungspraktika. Außerhalb der Präsenzzeiten wird die eigenständige Erarbeitung eines Forschungsthemas erwartet, die in der Darstellung eines umfassenden Forschungsdesigns im Juni (als Vorbereitung auf das Praktikum) mündet. Dies schließt einen Überblick über bestehende Forschungen, das Bestimmen eines Forschungsfeldes und Forschungsgegenstandes, das Entwerfen von Erhebungsmethoden und eine Reflexion der eigenen wissenschaftlichen Praxis ein. Insgesamt wird eine interessengeleitete, eigenständige Forschung erwartet, die durch das Seminar begleitet und unterstützt wird.
Den Studierenden wird damit die Möglichkeit gegeben, entsprechend des eigenen Interesses eine bildungswissenschaftliche Forschung eigenständig durchzuführen. Weiterführendes Ziel ist es, die (entstehenden und) entstandenen Arbeiten auch öffentlich zu präsentieren (z.B. im Internet, in einer abschließenden Präsentation im Institut o.ä.).

Examination topics

In der LV: close reading, Diskussionen, Gruppenarbeiten, (Impuls-)Referate, Dokumentation des eigenen Forschungsverlaufs, Präsentation des Forschungsdesigns.
Entsprechend des eigenen Forschungsanliegens werden im Forschungsverlauf verschiedene Erhebungsmethoden (u.a. philosophische Methoden, ethnographische Methoden, Dokumentationen, Interviews, historische Analysen, teilnehmende Beobachtung) erarbeitet und zum Einsatz kommen.

Reading list

Die verpflichtende Literatur zur Erarbeitung des Seminarinhalts wird zu Beginn des Seminars bekannt gegeben und zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus wird erwartet, dass der Literaturkorpus eigenständig im Rahmen der Forschungsarbeit erweitert wird.

Association in the course directory

BM 23

Last modified: Mo 07.09.2020 15:37