Universität Wien FIND
Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

190080 PS BM 5 Exemplification of Education Theories (DU+IP) (2021S)

Einführung in die Unterstützte Kommunikation (UK) und Assistierende Technologien (AT) zur Unterstützung von Bildungsprozessen bei Menschen mit Behinderung

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 19 - Bildungswissenschaft
Continuous assessment of course work
REMOTE

BM 5 PS (DU+IP) + BM 6 (2011)

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 35 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Monday 08.03. 09:45 - 13:00 Digital
Monday 22.03. 09:45 - 13:00 Digital
Monday 19.04. 09:45 - 13:00 Digital
Monday 03.05. 09:45 - 13:00 Digital
Monday 17.05. 09:45 - 13:00 Digital
Monday 31.05. 09:45 - 13:00 Digital
Monday 14.06. 09:45 - 13:00 Digital

Information

Aims, contents and method of the course

Das Proseminar gibt einen Überblick über die Konzepte (Unterstützte) Kommunikation und Assistierende Technologien im Zusammenhang mit inklusiver Bildung. Es führt in die Prinzipien, Richtlinien und theoretischen Grundlagen zu diesen Konzepten ein. Das Proseminar bietet Studierenden die Möglichkeit sich intensiv mit den theoretischen Grundlagen und praktischen Herausforderungen und Implikationen zu beschäftigen.
Die thematischen Schwerpunkte werden im Seminar anhand von wissenschaftlicher Literatur bearbeitet.
Es wird grundlegendes Wissen zu den Themenbereichen Unterstützte Kommunikation und Assistierende Technologien vor dem Hintergrund des Einsatzes in Bildungsprozessen, im Verlauf der Lebensspanne, vermittelt. Im ersten Themenblock geht es um eine kritische Auseinandersetzung mit Konzepten und Definitionen von AT und UK aus bildungswissenschaftlicher Perspektive. Es werden grundlegende Informationen zu diesem Themenbereich vermittelt, und AT für verschiedene Bereiche vorgestellt. Ein weiterer Themenblock setzt sich mit aktuellen Forschungsvorhaben - und fragen in diesen Themenfeldern auseinander. Es werden exemplarisch Forschungsvorhaben hinsichtlich ihrer methodischen Umsetzung und bildungswissenschaftlichen Relevanz diskutiert. Ein weiterer Themenblock widmet sich der kritischen Auseinandersetzung zu Non-Use und Abdandonment von AT und UK sowie mit ethischen Aspekten hinsichtlich der Anwendung von AT und UK. Es wird die österreichische Situation in Bezug auf Versorgung und
Finanzierung von AT und UK aufgezeigt.

Die Annäherung an das Thema erfolgt durch einführende Vorträge der Lehrenden sowie Videomaterial. Durch Präsentationen, sowie Einzel- und Gruppenarbeiten und dem Studium vorgelegter aktueller Texte, setzen sich die Studierenden vertiefend mit spezifischen Themen der LV auseinander. Es wird eine Beratungsstelle für Assistierende Technologien und Unterstützter Kommunikation besucht, sofern es die aktuelle Lage zulässt. Es wird auch versucht Nutzer von AT und UK als Expert*innen in das PS einzuladen (abhängig von der aktuellen Lage).

Unterrichtsmethoden
- Lesen und Diskutieren wissenschaftlicher Literatur
- Gruppenarbeiten und -reflexionen zu Texten, Material, Videoausschnitte, etc.
- Gruppenarbeiten und -reflexionen eigener Perspektiven und Erfahrungen
- Gemeinsame Reflexion und Evaluierung

Ziele:
Die Studierenden haben einen soliden Überblick und Verständnis über das Fachgebiet der Unterstützten Kommunikation und Assistierenden Technologien, deren Chancen und Grenzen im Hinblick auf die Inklusion von Menschen mit Behinderungen. Sie kennen grundlegende Theorien, Richtlinien und Grundprinzipien dieser Konzepte. Sie reflektieren ihre Haltung und Kommunikation gegenüber Menschen mit eingeschränkten Kommunikationsmöglichkeiten.

Assessment and permitted materials

Dieses Seminar ist als prüfungsimmanente Lehrveranstaltung geplant. Es wird eine regelmäßige und aktive Teilnahme vorausgesetzt. Es ist ein mündlicher Beitrag mittels einer Präsentation zu leisten, sowie Einzel- und Gruppenaufgaben über Moodle zu absolvieren. Am Ende des Seminars ist eine schriftliche Seminararbeit zu verfassen.

Minimum requirements and assessment criteria

Mindestanforderungen:
- Teilnahme an den online bzw. Präsenzterminen
- Aktive Beteiligung an Aufgaben und Diskussionen via Moodle/Präsenz
- Abgabe von schriftlichen Aufgaben via Moodle
- Kurzpräsentationen von Gruppenarbeiten und Diskussionen
- Schreiben einer Seminararbeit
- Teilnahme an der Exkursion, wenn diese stattfinden kann

Beurteilungsmaßstab:
- Seminararbeit: 50 Punkte
- Mitarbeit (Teilnahme Einheiten, Beiträge in Diskussionsforen): 10 Punkte
- laufende und pünktliche Abgabe der Einreichaufgaben in Moodle: 20 Punkte
- Präsentation 20 Punkte

Für die positive Beurteilung der Lehrveranstaltung sind 55 Punkte erforderlich.
1 - sehr gut: 90-100 Punkte
2 - gut: 80-89 Punkte
3 - befriedigend 67-79 Punkte
4 - genügende 55-66 Punkte
5 - nicht genügend 0-54 Punkte

Examination topics

Reading list

Wird im Laufe der LV auf Moodle veröffentlicht

Association in the course directory

BM 5 PS (DU+IP) + BM 6 (2011)

Last modified: We 21.04.2021 11:26