Universität Wien FIND

190127 SE Philosophy of Science and Educational Research Methods (2019W)

Comparing ontological and epistemological foundations of theories and their methodological consequences

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 19 - Bildungswissenschaft
Continuous assessment of course work

Moodle; We 23.10. 08:00-09:30 Seminarraum 1 Sensengasse 3a 1.OG

Registration/Deregistration

Details

max. 25 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Achtung: Änderung der Beginnzeit auf 8.00 Uhr!

Wednesday 02.10. 08:00 - 09:30 Seminarraum 1 Sensengasse 3a 1.OG
Wednesday 09.10. 08:00 - 09:30 Seminarraum 1 Sensengasse 3a 1.OG
Wednesday 16.10. 08:00 - 09:30 Seminarraum 1 Sensengasse 3a 1.OG
Wednesday 30.10. 08:00 - 09:30 Seminarraum 1 Sensengasse 3a 1.OG
Wednesday 06.11. 08:00 - 09:30 Seminarraum 1 Sensengasse 3a 1.OG
Wednesday 13.11. 08:00 - 09:30 Seminarraum 1 Sensengasse 3a 1.OG
Wednesday 20.11. 08:00 - 09:30 Seminarraum 1 Sensengasse 3a 1.OG
Wednesday 27.11. 08:00 - 09:30 Seminarraum 1 Sensengasse 3a 1.OG
Wednesday 04.12. 08:00 - 09:30 Seminarraum 1 Sensengasse 3a 1.OG
Wednesday 11.12. 08:00 - 09:30 Seminarraum 1 Sensengasse 3a 1.OG
Wednesday 08.01. 08:00 - 09:30 Seminarraum 1 Sensengasse 3a 1.OG
Wednesday 15.01. 08:00 - 09:30 Seminarraum 1 Sensengasse 3a 1.OG
Wednesday 22.01. 08:00 - 09:30 Seminarraum 1 Sensengasse 3a 1.OG
Wednesday 29.01. 08:00 - 09:30 Seminarraum 1 Sensengasse 3a 1.OG

Information

Aims, contents and method of the course

Die unterschiedlichen Theorieparadigmen, die in der Bildungswissenschaft vereint werden, sollen intensivere Betrachtung erfahren. Im Fokus stehen die ontologischen und epistemologischen Grundlagen der Theorien, aus denen sich Methodologien entwickelten, die wiederum spezifische Erhebungs- oder Auswertungsmethoden favorisieren. Es sollen die Verbindung von theoretischer Grundlage und Forschungspraxis herausgearbeitet werden. Im Vergleich sollen die unterschiedlichen Implikationen der Paradigmen für die Forschung klarer werden, genauso wie die unterschiedlichen Definitionen von Wissen und wissenschaftlicher Qualität.
Die Studierenden erhalten Texte aus denen wir dann im Seminar gemeinsam ontologische und epistemologische Grundlagen herausarbeiten inklusive deren methodischen Konsequenzen. Wir entwickeln gemeinsam Vergleichskriterien die Unterschiede hervorstreichen und suchen schließlich nach Möglichkeiten Paradigmenübergreifend oder –zusammenführend zu forschen.

Assessment and permitted materials

Teilnahme und Mitarbeit
Textlektüre
Kurzreferate zu Texten
Verfassen einer Seminararbeit

Minimum requirements and assessment criteria

Positive Absolvierung aller Teilaufgaben

Examination topics

Reading list

Wird auf Moodle bereit gestellt

Association in the course directory

M2b

Last modified: Mo 30.09.2019 10:08