Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice. Inform yourself about the current status on u:find and check your e-mails regularly.

Please read the information on https://studieren.univie.ac.at/en/info.

190135 SE Education - Alterity - Cultur(alism) (2021S)

Bildung und Demokratie

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 19 - Bildungswissenschaft
Continuous assessment of course work
REMOTE

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 25 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Das Seminar wird online durchgeführt.
Die Lehrveranstaltung wird über moodle und Collaborate durchgeführt.
Ggf. wird die Lehrveranstaltung im April dann entweder auf hybride Lehre umgestellt oder im digitalen Format weitergeführt.

Sprechstunden finden nach vorheriger Teminvereinbarung online statt.

Technische Voraussetzungen für Studierende:
Für die Präsenzeinheiten, die online besucht werden benötigen die Teilnehmenden ein Endgerät wie Smartphone oder Laptop sowie Internetzugang. Sie können an den Onlinesitzungen auch von einem Unigebäude aus teilnehmen.
An die Kommunikation während der Präsenzeinheiten sollten sich alle mit Ton und Bild (Mikrofon und Kamera) beteiligen.
Anwesenheit und aktive Mitarbeit im Rahmen der Präsenzeinheiten wird erwartet.

Tuesday 02.03. 11:30 - 13:00 Digital
Tuesday 09.03. 11:30 - 13:00 Digital
Tuesday 16.03. 11:30 - 13:00 Digital
Tuesday 23.03. 11:30 - 13:00 Digital
Tuesday 13.04. 11:30 - 13:00 Digital
Tuesday 20.04. 11:30 - 13:00 Digital
Tuesday 27.04. 11:30 - 13:00 Digital
Tuesday 04.05. 11:30 - 13:00 Digital
Tuesday 11.05. 11:30 - 13:00 Digital
Tuesday 18.05. 11:30 - 13:00 Digital
Tuesday 01.06. 11:30 - 13:00 Digital
Tuesday 08.06. 11:30 - 13:00 Digital
Tuesday 15.06. 11:30 - 13:00 Digital
Tuesday 22.06. 11:30 - 13:00 Digital
Tuesday 29.06. 11:30 - 13:00 Digital

Information

Aims, contents and method of the course

In diesem Seminar werden Zusammenhänge von institutionalisierter Bildung, Gesellschaft und Politik thematisiert.
Dabei wird insbesondere auf das Verhältnis von Bildung und Demokratie eingegangen und danach gefragt, welche Bedeutung Bildung für Demokratie hat, bzw. inwieweit sich Politik und Bildung gegenseitig bedingen. Analysen zu Bildung und Bildungspolitik werden ebenfalls Gegenstand der Lehrveranstaltung sein. Die komplexen Zusammenhänge zwischen gesellschaftlicher/politischer Entwicklung und
Bildungsinstitutionen in ihren Bedeutungen und Verflechtungen sollen u.a. anhand von Länderfallbeispielen besprochen werden.

In dem Seminar werden Gruppenarbeiten und online-Plenumsdiskussionen auf Grundlage der Texte stattfinden.
Es sollen anhand ausgewählter Beispiele Methoden der Textanalyse und -Interpretation geübt werden.
Um wissenschaftliches Schreiben und die Entwicklung eigener Argumentationen zu üben, verfassen die Studierenden Essays/Reflexionen auf der Grundlage der Seminartexte und Seminardiskussionen sowie eine abschließende Seminararbeit.

Assessment and permitted materials

Aktive Mitarbeit in den (online-) Präsenzlehrveranstaltungen und Arbeitsgruppen, Referate, schriftliche Arbeiten

Minimum requirements and assessment criteria

(1) Regelmäßige aktive Teilnahme (Lektüre der Texte, Beteiligung an den Gruppenarbeiten und Diskussionen) (35)
(2) Verfassen von zwei Texten (Essays/Reflexionen) zur Entwicklung einer eigenen Argumentation oder (2) ein Essay und ein Referat zu einem der Seminartexte: Erstellen einer Zusammenfassung und Präsentation im Plenum (o Zusammenfassung o Formulierung und Entwicklung von Thesen und Frage für die Plenumsdiskussion) (30)
(3) schriftliche Abschlussarbeit (35)

Die Gesamtnote errechnet sich aus den erbrachten Teilleistungen und nach dem folgenden Notenschlüssel:
50-62 "genügend"
63-75 "befriedigend"
76-88 "gut"
89-100 "sehr gut"

Examination topics

Seminarliteratur, und ggf. weiterführende Recherchen für die schriftlichen Aufgaben

Reading list

Benner, Dietrich (2001): Bildung und Demokratie. In: Oelkers, Jürgen (Hg.): Zukunftsfragen der Bildung. Weinheim :
Beltz, 49-65.
Bourdieu, Pierre (1985): Sozialer Raum und 'Klassen'. Frankfurt: Suhrkamp. S. 9-45.
Dewey, John (1993[1916]): Demokratie und Erziehung. Eine Einleitung in die philosophische Pädagogik, Weinheim /
Basel, S. 113-137, 186-203.
Durkheim, Emile: Erziehung und Soziologie. In: Krisam, Raymund (Hg.1972): Erziehung und Soziologie. Düsseldorf:
Schwann, 20-49.
Marshall, Thomas H. (1992): Bürgerrechte und soziale Klassen. Zur Soziologie des Wohlfahrtsstaates. Frankfurt/New
York: Campus Verlag, 33-94.
Radtke, Fank-Olaf (2003). Die Erziehungswissenschaft der OECD. Aussichten auf die neue Performanz-Kultur.
Erziehungswissenschaft, 14(27), 109-136.
Sandner, Günther/Ginner, Boris (Hg.) (2019): Warum Demokratie Bildung braucht. Wien: Mandelbaum Verlag.

Association in the course directory

WM-M12

Last modified: Tu 04.05.2021 11:28