Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice (e.g. cancellation of on-site teaching and conversion to online exams). Register for courses/exams via u:space, find out about the current status on u:find and on the moodle learning platform.

Further information about on-site teaching and access tests can be found at https://studieren.univie.ac.at/en/info.

Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

190264 PS Categorical Remedial Educational Theory with Special Need (2017S)

Categorical special education in an era of inclusion

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 19 - Bildungswissenschaft
Continuous assessment of course work

Die Anwesenheit in der Vorbesprechung am 7.3.2017 ist unbedingt erforderlich.

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 35 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Tuesday 07.03. 09:00 - 10:30 Seminarraum 5 Sensengasse 3a 1.OG
Tuesday 14.03. 09:00 - 13:00 Seminarraum 4 Sensengasse 3a 1.OG
Tuesday 28.03. 09:00 - 13:00 Seminarraum 4 Sensengasse 3a 1.OG
Tuesday 25.04. 09:00 - 13:00 Seminarraum 4 Sensengasse 3a 1.OG
Tuesday 09.05. 09:00 - 13:00 Seminarraum 4 Sensengasse 3a 1.OG
Tuesday 23.05. 09:00 - 13:00 Seminarraum 4 Sensengasse 3a 1.OG
Tuesday 20.06. 09:00 - 13:00 Seminarraum 4 Sensengasse 3a 1.OG

Information

Aims, contents and method of the course

Abwesenheit bei der Vorbesprechung (als erste SE-Einheit) gilt als Verzicht auf die Proseminar-Teilnahme, d.h. jene TeilnehmerInnen, die in der ersten Einheit (7.3.) nicht anwesend sind, werden abgemeldet – Studierende auf der Warteliste werden im Ausmaß der damit freiwerdenden Plätze der Reihenfolge nach aufgenommen, sofern sie in der ersten SE-Einheit anwesend sind.
Gegenstand der Auseinandersetzung in diesem Proseminar ist die kategoriale Heilpädagogik (z.B. Körperbehindertenpädagogik, Geistigbehindertenpädagogik etc.) in ihrer historischen Entwicklung vor dem Hintergrund des Inklusionsgedankens. Nach einer Einführung der Seminarleiterin in die Thematik erarbeiten sich die SE-TeilnehmerInnen (auch außerhalb des Seminars) Kenntnisse über das jeweils zugrunde liegende Verständnis von Behinderung, AdressatInnenkreis, Aufgabenfelder u.ä. der verschiedenen kategorialen Heilpädagogiken. Eine Auseinandersetzung erfolgt auch mit der Frage, wie die verschiedenen kategorialen Heilpädagogiken sich zu Integration/Inklusion positionieren. Die Ergebnisse dieser Auseinandersetzungen werden im Seminar zur Kenntnis gebracht und diskutiert.

Assessment and permitted materials

Proseminararbeit (ca. 10 Seiten); schriftliche Zwischenprüfung; schriftliche Teilleistungen während des Semesters (Textstudium) - Näheres wird in der ersten Einheit bekannt gegeben.

Minimum requirements and assessment criteria

Anwesenheitspflicht (Fehlen in Ausnahmefällen: max. 2 Einheiten) und Mitarbeit; Erbringen aller Teilleistungen; Verfassen einer Proseminararbeit gemäß den Vorgaben der Lehrveranstaltungsleiterin. Zur Sicherung der wissenschaftlichen Praxis kann die Lehrveranstaltungsleiterin eine mündliche Reflexion der abgegebenen Proseminararbeit vorsehen, die erfolgreich zu absolvieren ist. Beurteilungsgrundlage stellt die Proseminararbeit dar.
Für einen positiven Abschluss des Proseminars muss die Proseminararbeit positiv beurteilt werden. Die Proseminararbeit kann bei negativer Beurteilung ein Mal überarbeitet werden, wenn sie bis zum vereinbarten Termin (siehe erste Einheit) abgegeben wird.

Examination topics

Prüfungsstoff für die schriftliche Zwischenprüfung: inhaltlicher Input der LV-Leiterin

Reading list

wird in der LV bekannt gegeben

Association in the course directory

BM 18

Last modified: Mo 07.09.2020 15:37