Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice. Inform yourself about the current status on u:find and check your e-mails regularly.

Please read the information on https://studieren.univie.ac.at/en/info.

Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

190307 PS Education and Culture (2010W)

Culture of audiovisual medias. Film, TV and video generate experiences. - Do they educate by their own kind?

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 19 - Bildungswissenschaft
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 35 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Tuesday 05.10. 13:15 - 16:30 Seminarraum 1 Sensengasse 3a 1.OG
Tuesday 19.10. 13:15 - 16:30 Seminarraum 1 Sensengasse 3a 1.OG
Tuesday 16.11. 13:15 - 16:30 Seminarraum 1 Sensengasse 3a 1.OG
Tuesday 30.11. 13:15 - 16:30 Seminarraum 1 Sensengasse 3a 1.OG
Tuesday 14.12. 13:15 - 16:30 Seminarraum 1 Sensengasse 3a 1.OG
Tuesday 11.01. 13:15 - 16:30 Seminarraum 1 Sensengasse 3a 1.OG
Tuesday 25.01. 13:15 - 16:30 Seminarraum 1 Sensengasse 3a 1.OG

Information

Aims, contents and method of the course


Im Kontext eines zunächst enzyklopädischen Begriffes der Erziehung und mit Hilfe der
Ergebnisse der aktuelleren Forschung werden Theorien und Pragmatik der AV-Medien
erfasst, abgeklopft, irritiert, untersucht, und konstruktiv, kritisch schrittweise
erschlossen. Die Themenkreise:

Grundlegend

1.) Der Begriff "Erziehung". Auffassungen vom "Kultur", Aktzentuierungen der
Medienkultur,der Cultur Studies und der EU-Komission.
2.) Ästhetik und Dramaturgie von Film, TV und Video.
3.) Narration als Erlebnis: Klassische Dramaturgie. Das Dokumentarische und das
Fiktive, Mischgattungen.
4.) Wie durch Film und TV Erkenntnisse, Selbst-, Fremd- und Weltbilder entstehen,
Hermeneutik des Erlebens und Erkennens.

Relevant, akut

5.) Warum Zuschauer zuschauen, empirisch gefasst.
6.) Medienpolitik, Rollen, Ziele, Chancen, Lücken: Kultur und AV-Medien, Sicht und
Praxis. EU Exekutivagentur für Bildung, Audiovisuelles und Kultur.

Optional, Lösungsansätze und –instrumente

7.) Medienkompetenz, Medienethik, Wertschöpfungskette. Vergleich der Rollen, Ziele
und Verantwortungsbereiche bei „Erziehung“ und „AV-Medien“.
8.) Das Semiotische. Vermittlungsstrategien, Disclosures, Aha-Erlebnis.

Assessment and permitted materials

Minimum requirements and assessment criteria

Umfassende, gesellschaftlich-kulturelle Einflüsse der audiovisuellen Medien werden im
kritisch-konstruktiven Dialog der Bildungswissenschaft mit Theorien dieser Medien
zunehmend mitreflektiert. Ziele des Proseminars:
- je eigenes Gespür und eigene Fragestellung als Kapital der Reflexion vertreten
zu können,
- Aspekte der Themenkreise wissenschaftlich argumentierend zu bearbeiten,
- Kennenlernen und Aneignen der Kategorien und Mitteln der Film- und TV-Ästhetik
und Dramaturgie um AV-Produkte sachgerecht zu beurteilen,
- aktuelle Entwicklungen perspektivisch zu deuten um sie in multi- und interkulturellen
Rahmen fachlich verantwortet zu deuten, zu werten und zu positionieren.

Auf selbständiges Arbeiten wird im Rahmen des Proseminars wert gelegt.

Examination topics

Reading list


Association in the course directory

BM 12 + 2.3.2 + EC4 - 13E

Last modified: Mo 07.09.2020 15:37