Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice (e.g. cancellation of on-site teaching and conversion to online exams). Register for courses/exams via u:space, find out about the current status on u:find and on the moodle learning platform. NOTE: Courses where at least one unit is on-site are currently marked "on-site" in u:find.

Further information about on-site teaching and access tests can be found at https://studieren.univie.ac.at/en/info.

190337 SE Theory and practical experience of education and consulting (2010W)

The teachers` experience of the antagonism of power a.powerlessness - professional ways of understanding, supporting and counseling "difficult" pupils and students

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 19 - Bildungswissenschaft
Continuous assessment of course work

Pünktlich!
Schwierige SchülerInnen stellen für viele LehrerInnen eine Belastung und Herausforderung zugleich dar. Im Seminar wird herausgearbeitet, welche Gegebenheiten und inneren Prozesse dazu führen, dass sich LehrerInnen in der Arbeit mit schwierigen SchülerInnen oft hilflos und überfordert fühlen. Darauf aufbauend wird gezeigt, welche Möglichkeiten LehrerInnen haben, in ihrer Arbeit mit schwierigen SchülerInnen pädagogische Handlungsspielräume zurück zu gewinnen und zu nützen.

Pünktliche, persönliche Anwesenheit beim ersten Termin ist unbedingt erforderlich, um einen Seminarplatz bekommen zu können - ein "Listenplatz" im elektronischen Anmeldesystem allein bedeutet keine Seminarplatzzusage!

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first serve).

Details

max. 25 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Monday 11.10. 08:15 - 09:45 (Großer Seminarraum, Garnisongasse 3/2. Stock, 1090 Wien)
Monday 18.10. 08:15 - 09:45 (Großer Seminarraum, Garnisongasse 3/2. Stock, 1090 Wien)
Monday 25.10. 08:15 - 09:45 (Großer Seminarraum, Garnisongasse 3/2. Stock, 1090 Wien)
Monday 08.11. 08:15 - 09:45 (Großer Seminarraum, Garnisongasse 3/2. Stock, 1090 Wien)
Monday 15.11. 08:15 - 09:45 (Großer Seminarraum, Garnisongasse 3/2. Stock, 1090 Wien)
Monday 22.11. 08:15 - 09:45 (Großer Seminarraum, Garnisongasse 3/2. Stock, 1090 Wien)
Monday 29.11. 08:15 - 09:45 (Großer Seminarraum, Garnisongasse 3/2. Stock, 1090 Wien)
Monday 06.12. 08:15 - 09:45 (Großer Seminarraum, Garnisongasse 3/2. Stock, 1090 Wien)
Monday 13.12. 08:15 - 09:45 (Großer Seminarraum, Garnisongasse 3/2. Stock, 1090 Wien)
Monday 10.01. 08:15 - 09:45 (Großer Seminarraum, Garnisongasse 3/2. Stock, 1090 Wien)
Monday 17.01. 08:15 - 09:45 (Großer Seminarraum, Garnisongasse 3/2. Stock, 1090 Wien)
Monday 24.01. 08:15 - 09:45 (Großer Seminarraum, Garnisongasse 3/2. Stock, 1090 Wien)
Monday 31.01. 08:15 - 09:45 (Großer Seminarraum, Garnisongasse 3/2. Stock, 1090 Wien)

Information

Aims, contents and method of the course

Schwierige SchülerInnen stellen für viele LehrerInnen eine Belastung und Herausforderung zugleich dar. Im Seminar wird herausgearbeitet, welche Gegebenheiten und inneren Prozesse dazu führen, dass sich LehrerInnen in der Arbeit mit schwierigen SchülerInnen oft hilflos und überfordert fühlen. Darauf aufbauend wird gezeigt, welche Möglichkeiten LehrerInnen haben, in ihrer Arbeit mit schwierigen SchülerInnen pädagogische Handlungsspielräume zurück zu gewinnen und zu nützen.

Assessment and permitted materials

Fragestellungen, welche sich beim Lesen der Literatur und beim Herstellen des unterrichtlichen Bezuges ergeben, in einer angebrachten Fachsprache differenziert formulieren.
Diskussionsbeiträge.
Abschlussarbeit.

Minimum requirements and assessment criteria

1. Was ist unter schwierigen SchülerInnen zu verstehen? Weshalb haben mitunter unauffällige SchülerInnen mit besonders großen Problemen zu kämpfen?
2. Wie können spezielle Schwierigkeiten von SchülerInnen sowie Schwierigkeiten mit SchülerInnen aus der Perspektive unterschiedlicher Theorien (v.a. aus der Perspektive von tiefenpsychologischen und systemischen Theorien) verstanden werden? Diesbezüglich kommt dem Verstehen des eigenen Erlebens besondere Bedeutung zu.
3. Welche Möglichkeiten haben LehrerInnen bzw. haben Lehrerkollegien, SchülerInnen mit Schwierigkeiten innerhalb des Klassen- und Schulverbandes zu stützen und zu beraten? Welche Modelle gibt es dazu in Österreich, welche im Ausland (v.a. in Deutschland)?
4. Welche außerschulischen institutionalisierten Hilfen existieren, die von SchülerInnen und Eltern in Anspruch genommen werden können? Wie können LehrerInnen durch Beratung Einfluss darauf nehmen, dass solche Hilfen wahrgenommen werden? Was gilt es zu beachten, wenn diesbezügliche Kontakte angebahnt werden?

Examination topics

Zu den Themenbereichen werden wissenschaftliche Texte auf spezifische Fragestellungen hin gelesen und besprochen. Diese werden auch auf Fallbeispiele bezogen.
Zur Vertiefung werden "Beratungsgespräche" im Rollenspiel durchgeführt und reflektiert.

Reading list

Salzberger-Wittenberg, I. (1993): Die emotionale Bedeutung des Lehrens und Lernens. In: Trescher ,H.-G., Büttner, C. und Datler, W. (Hrsg. 1993): Jahrbuch für Psychoanalytische Pädagogik 5. Mainz, Matthias- Grünewald-Verlag. 43-3
Rüedi, J. (2002): Disziplin in der Schule. Plädoyer für ein antinomisches Verständnis von Disziplin und Klassenführung. Verlag Paul Haupt, Bern Stuttgart Wien
Göppel, R. (2002): "Wenn ich hasse, habe ich keine Angst mehr ¿" Psychoanalytisch-pädagogische Beiträge zum Verständnis problematischer Entwicklungsverläufe und schwieriger Erziehungssituationen. Reihe Bildung und Erziehung, Hrsg: Petersen, J. und Reinert, G.-B. Auer Verlag, Donauwörth
Dörr, M und Göppel, R. (Hrsg., 2003): Bildung der Gefühle. Innovation? Illusion? Intrusion? Psychosozial Verlag. Gießen
Figdor, H. (2006): Praxis der psychoanalytischen Pädagogik I. Psychosozialverlag. Gießen


Association in the course directory

Last modified: Mo 07.09.2020 15:37