Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice (e.g. cancellation of on-site teaching and conversion to online exams). Register for courses/exams via u:space, find out about the current status on u:find and on the moodle learning platform.

Further information about on-site teaching and access tests can be found at https://studieren.univie.ac.at/en/info.

Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

200058 VU Clinical Psychology (2019S)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 20 - Psychologie
Continuous assessment of course work

NUR FÜR MASTERSTUDIERENDE PSYCHOLOGIE

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 40 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

NUR FÜR MASTERSTUDIERENDE PSYCHOLOGIE
Die VU setzt sich aus Vorlesungseinheiten sowie aus Übungseinheiten (zur Vertiefung der Vorlesungsinhalte) zusammen. Die Übungen werden von Mag. Schneider an oben genannten Samstags-Terminen (geblockt) abgehalten.
Die Note der MC-Prüfung fließt zu 30% in die VU-Endbenotung ein!
INFORMATIONEN ZUR ÜBUNG:
Übung wird geblockt abgehalten (Samstags-Termine).

Monday 04.03. 15:00 - 16:30 Hörsaal 41 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Monday 04.03. 16:45 - 20:00 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Monday 18.03. 16:45 - 20:00 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Saturday 23.03. 10:00 - 17:00 Hörsaal B Psychologie, NIG 6.Stock A0610
Saturday 30.03. 10:00 - 17:00 Hörsaal B Psychologie, NIG 6.Stock A0610
Saturday 06.04. 10:00 - 17:00 Hörsaal D Psychologie, NIG 6.Stock A0624
Monday 20.05. 16:45 - 18:15 Hörsaal D Unicampus Hof 10 Hirnforschungzentrum Spitalgasse 4

Information

Aims, contents and method of the course

VORLESUNG:
1) Berufsbild der Klinischen Psychologie (Kothgassner):
berufsspezifische Anforderungen und Herausforderungen, Menschenbilder, Klinische Psychologie als eigenständige Disziplin: Menschenbilder, Eigenverantwortlichkeit, Abgrenzung zu verwandten Disziplinen, gesellschaftlicher Diskurs, rechtliche Rahmenbedingungen und Arbeits- und Problemfelder

2) Was soll ich tun? – Ethische Dilemmata im klinischen Alltag (Felnhofer):
Grundlagen ethischen Handelns, Fallbeispiele aus dem klinisch-psychologischen Alltag an einer Klinik, ethische Reflexion und Lösungsansätze

3) Vom Verdacht zur Diagnose – Der psychopathologische Status (Kothgassner):
Ablauf und Vorgehen bei Erstellung eines psychopathologischen Status, Grundlagen der klinisch-psychologischen Diagnostik, kritische Reflexion von Klassifikationssystemen, Diagnose als Faktum vs. konstruierte Entität

4) Die Qual der Wahl – Methodenvielfalt in der klinisch-psychologischen Behandlung (Felnhofer):
Abgrenzung zur Psychotherapie, Bedeutung der (evidenzbasierten und Grundlagen-)Forschung für die klinisch-psychologische Behandlung, innovative Behandlungsansätze (z.B. mit Virtuellen Realitäten)

ÜBUNG:
Ziele:
• Erweiterung und Vertiefung des im BA Studiums erworbenen Wissens und Verstehens der klassischen und aktuellen Forschungsliteratur im Bereich der Klinischen Psychologie
• Veranschaulichung der Begriffe, Modelle und Konzepte anhand praktischer Übungen
• Sensibilisierung für gesellschaftliche Themen (z.B. Stigmatisierung)
• Verständnis der Relevanz von evidenzbasiertem Vorgehen
• Kennenlernen und kritisches Hinterfragen der Vor- und Nachteile unterschiedlicher diagnostischer Methoden
• Veranschaulichung des Zusammenhangs von psychologischer Forschung und praktischer Tätigkeit

Inhalte:
Inhaltliche Schwerpunkte der Übungseinheiten:
• Klassifikation und Diagnostik in der Klinischen Psychologie (ICD-10/DSM-5)
• Grundlagen psychologischer Behandlungen und Schulen
• Ätiologiemodelle und Relevanz für klinisch-psychologische Behandlung
• Behandlung in der klinischen Psychologie
• Ethische Probleme in Forschung und Behandlung (Stigmatisierung)

Methoden:
• Theoretische Inputs (kurze Impulsreferate)
• Übungen in Kleingruppen
• Diskussionen und Gruppenübungen
• Selbsterfahrung, Reflexion
• E-Learning-Unterstützung

Assessment and permitted materials

VORLESUNG (Felnhofer & Kothgassner):
• Schriftliche Prüfung über den VO-Stoff (Fallbeispiele und anschließende MC-Fragen)

ÜBUNG:
• Laufende Mitarbeit
• Einbringen in Diskussion und Gruppenübungen
• Gruppenreferate und Gestaltung einer Übung
• Anwesenheit (80%)
• Schriftliche Reflexions-Aufgaben
• Einhaltung der Fristen

Minimum requirements and assessment criteria

Examination topics

VORLESUNG:
• Inhalte der 4 VO-Einheiten (siehe Folien und vertiefende Literatur), 15 MC-Prüfungsfragen, keine Teilpunkte

Reading list

VORLESUNG:
Aigner, M., Paulitsch, K., Berg, D., & Lenz, G. (2014). Psychopathologie: Anleitung zur psychiatrischen Exploration (Vol. 8567). UTB.
Kothgassner, O. D. & Felnhofer, A. (Hrsg.) (2018). Klinische Cyberpsychologie und Cybertherapie. Wien: UTB facultas.wuv.
Felnhofer, A., Kothgassner, O. D. & Kryspin-Exner, I. (Hrsg.) (2011). Ethik in der Psychologie. Wien: UTB facultas.wuv.
Wittchen, H. U., & Hoyer, J. (2011). Klinische Psychologie & Psychotherapie (Vol. 1131). Heidelberg: Springer.

ÜBUNG:
Wird in der Übung bekannt gegeben

Association in the course directory

Last modified: Mo 07.09.2020 15:37