Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice. Inform yourself about the current status on u:find and check your e-mails regularly.

Please read the information on https://studieren.univie.ac.at/en/info.

200059 VU Clinical Psychology (2019S)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 20 - Psychologie
Continuous assessment of course work

NUR FÜR MASTERSTUDIERENDE PSYCHOLOGIE

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 40 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

NUR FÜR MASTERSTUDIERENDE PSYCHOLOGIE
Die VU setzt sich aus Vorlesungseinheiten sowie aus Übungseinheiten (zur Vertiefung der Vorlesungsinhalte) zusammen. Die Übungen werden von Mag. Schneider an oben genannten Terminen (geblockt) abgehalten.
Die Note der MC-Prüfung fließt zu 30% in die VU-Endbenotung ein!
INFORMATIONEN ZUR ÜBUNG:
Übung wird geblockt abgehalten (Samstags-Termine).

Monday 04.03. 15:00 - 16:30 Hörsaal 41 Gerda-Lerner Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Monday 04.03. 16:45 - 20:00 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Monday 18.03. 16:45 - 20:00 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Saturday 04.05. 10:00 - 17:00 Hörsaal B Psychologie, NIG 6.Stock A0610
Saturday 11.05. 10:00 - 17:00 Hörsaal C Psychologie, NIG 6.Stock A0618
Monday 20.05. 16:45 - 18:15 Hörsaal D Unicampus Hof 10 Hirnforschungzentrum Spitalgasse 4
Saturday 25.05. 10:00 - 17:00 Hörsaal B Psychologie, NIG 6.Stock A0610

Information

Aims, contents and method of the course

VORLESUNG:
1) Berufsbild der Klinischen Psychologie (Kothgassner):
berufsspezifische Anforderungen und Herausforderungen, Menschenbilder, Klinische Psychologie als eigenständige Disziplin: Menschenbilder, Eigenverantwortlichkeit, Abgrenzung zu verwandten Disziplinen, gesellschaftlicher Diskurs, rechtliche Rahmenbedingungen und Arbeits- und Problemfelder

2) Was soll ich tun? – Ethische Dilemmata im klinischen Alltag (Felnhofer):
Grundlagen ethischen Handelns, Fallbeispiele aus dem klinisch-psychologischen Alltag an einer Klinik, ethische Reflexion und Lösungsansätze

3) Vom Verdacht zur Diagnose – Der psychopathologische Status (Kothgassner):
Ablauf und Vorgehen bei Erstellung eines psychopathologischen Status, Grundlagen der klinisch-psychologischen Diagnostik, kritische Reflexion von Klassifikationssystemen, Diagnose als Faktum vs. konstruierte Entität

4) Die Qual der Wahl – Methodenvielfalt in der klinisch-psychologischen Behandlung (Felnhofer):
Abgrenzung zur Psychotherapie, Bedeutung der (evidenzbasierten und Grundlagen-)Forschung für die klinisch-psychologische Behandlung, innovative Behandlungsansätze (z.B. mit Virtuellen Realitäten)

ÜBUNG:

Ziele:
• Erweiterung und Vertiefung des im BA Studiums erworbenen Wissens und Verstehens der klassischen und aktuellen Forschungsliteratur im Bereich der Klinischen Psychologie
• Veranschaulichung der Begriffe, Modelle und Konzepte anhand praktischer Übungen
• Sensibilisierung für gesellschaftliche Themen (z.B. Stigmatisierung)
• Verständnis der Relevanz von evidenzbasiertem Vorgehen
• Kennenlernen und kritisches Hinterfragen der Vor- und Nachteile unterschiedlicher diagnostischer Methoden
• Veranschaulichung des Zusammenhangs von psychologischer Forschung und praktischer Tätigkeit

Inhalte:
Inhaltliche Schwerpunkte der Übungseinheiten:
• Klassifikation und Diagnostik in der Klinischen Psychologie (ICD-10/DSM-5)
• Grundlagen psychologischer Behandlungen und Schulen
• Ätiologiemodelle und Relevanz für klinisch-psychologische Behandlung
• Behandlung in der klinischen Psychologie
• Ethische Probleme in Forschung und Behandlung (Stigmatisierung)

Methoden:
• Theoretische Inputs (kurze Impulsreferate)
• Übungen in Kleingruppen
• Diskussionen und Gruppenübungen
• Selbsterfahrung, Reflexion
• E-Learning-Unterstützung

Assessment and permitted materials

VORLESUNG:
• Schriftliche Prüfung über den VO-Stoff (Fallbeispiele und anschließende MC-Fragen)

ÜBUNG:
• Laufende Mitarbeit
• Einbringen in Diskussion und Gruppenübungen
• Gruppenreferate und Gestaltung einer Übung
• Anwesenheit (80%)
• Schriftliche Reflexions-Aufgaben
• Einhaltung der Fristen

Minimum requirements and assessment criteria

Examination topics

VORLESUNG:
• Inhalte der 4 VO-Einheiten (siehe Folien und vertiefende Literatur), 15 MC-Prüfungsfragen, keine Teilpunkte

Reading list

VORLESUNG:
Aigner, M., Paulitsch, K., Berg, D., & Lenz, G. (2014). Psychopathologie: Anleitung zur psychiatrischen Exploration (Vol. 8567). UTB.
Kothgassner, O. D. & Felnhofer, A. (Hrsg.) (2018). Klinische Cyberpsychologie und Cybertherapie. Wien: UTB facultas.wuv.
Felnhofer, A., Kothgassner, O. D. & Kryspin-Exner, I. (Hrsg.) (2011). Ethik in der Psychologie. Wien: UTB facultas.wuv.
Wittchen, H. U., & Hoyer, J. (2011). Klinische Psychologie & Psychotherapie (Vol. 1131). Heidelberg: Springer.
ÜBUNG:
Wird in der Übung bekannt gegeben

Association in the course directory

Last modified: We 03.11.2021 00:21