Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice (e.g. cancellation of on-site teaching and conversion to online exams). Register for courses/exams via u:space, find out about the current status on u:find and on the moodle learning platform. NOTE: Courses where at least one unit is on-site are currently marked "on-site" in u:find.

Further information about on-site teaching and access tests can be found at https://studieren.univie.ac.at/en/info.

210056 SE BAK9: Political Theories and Research on Theories (2018W)

Radical Democracy as Municipal Movement

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 21 - Politikwissenschaft
Continuous assessment of course work

A registration via u:space during the registration phase is required. Late registrations are NOT possible.
Students who miss the first lesson without prior notification will lose their seat in the course.

Follow the principles of good scientific practice.

The course instructor may invite students to an oral exam about the student’s written contributions in the course. Plagiarized contributions have the consequence that the course won’t be graded (instead the course will be marked with an ‘X’ in the transcript of records).

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first serve).

Details

max. 50 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Wednesday 10.10. 16:45 - 18:15 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Wednesday 17.10. 16:45 - 18:15 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Wednesday 24.10. 16:45 - 18:15 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Wednesday 31.10. 16:45 - 18:15 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Wednesday 07.11. 16:45 - 18:15 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Wednesday 14.11. 16:45 - 18:15 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Wednesday 21.11. 16:45 - 18:15 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Wednesday 28.11. 16:45 - 18:15 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Wednesday 05.12. 16:45 - 18:15 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Wednesday 12.12. 16:45 - 18:15 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Wednesday 09.01. 16:45 - 18:15 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Wednesday 16.01. 16:45 - 18:15 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Wednesday 23.01. 16:45 - 18:15 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Wednesday 30.01. 16:45 - 18:15 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock

Information

Aims, contents and method of the course

Die letzten zwei Jahrzehnte markieren einen stetigen Anstieg antidemokratischer Tendenzen und Enttäuschungen mit der etablierten Politik. Schlagworte wie „Postdemokratie“, „Repräsentationskrise“ und „Krise der liberalen Demokratie“ versuchen, die Defizite der Demokratie begrifflich zu fassen. Gleichzeitig findet in zahlreichen Städten ein radikaler Wandel statt. Neue munizipalistische Bewegungen schaffen lokale Handlungsfähigkeit, indem sie mit demokratischen Praktiken experimentieren, politische Institutionen erfinden und transnationale Netzwerke bilden. Die Platzbesetzungen seit 2011 von Kairo über Madrid, Athen, Tel Aviv bis nach New York markieren einen Aufbruch der „rebellischen Städte“ (Harvey 2012). Unter der Parole „Recht auf Stadt“ (Lefebvre 1968) erlangen die neuen munizipalistischen Bewegungen die Kontrolle über die Institutionen zurück und verändern die Bedingungen, unter denen Politik betrieben wird.

Das Ziel des Seminars ist es, die neuen munizipalistischen Bewegungen theoretisch zu fassen. Dazu werden Lefebvres Überlegungen zu einem „Recht auf Stadt“ mit postfundamentalistischen Konzepten der radikalen Demokratie zusammengeführt. Im Anschluss an eine Einführung in die zentralen Konzepte und Kategorien werden wir fragen: Was steht hinter Lefebvres Parole von einem Recht auf Stadt und welche emanzipatorischen Perspektiven öffnet sie? Welches Selbstverständnis und Demokratieverständnis artikulieren die Bewegungen? Inwiefern formulieren sie eine Kritik an der vorherrschenden Idee der Demokratie? Welche Vorstellungen von Handlungsfähigkeit, Macht und sozialem Wandel ist ihnen implizit und wofür steht die Forderung einer Feminisierung der Politik, die von der Plattform „Barcelona en Comú“ gefordert wird?

Assessment and permitted materials

Intensive und strukturierte Lektüre politisch-theoretischer Texte (Primär- und Sekundärliteratur)
Diskussionen in Kleingruppen und im Plenum
Mündliche und schriftliche Präsentation und Interpretation der gelesenen Texte
Schriftliche Übungen

Minimum requirements and assessment criteria

Anwesenheit (max. zwei Fehlstunden)
Mitarbeit (schriftliche Übungen) (49%)
Abschlussarbeit (Textumfang von 10 Seiten) (51%)

Examination topics

Demokratietheorie, radikale Demokratie, Konzepte sozialer Bewegungsforschung, munizipalistische Bewegungen, Urbanismus.

Reading list

Barnett, Clive (2017): The Priority of Injustice: Locating Democracy in Critical Theory. Georgia.
Biehl, Janet & Bookchin, Murray (1990): The politics of social ecology. Libertarian municipalism. Montreal u. a.
Brenner, Neil (2008): Henri Lefebvre’s Critique of State Productivism. In: Goonewardena, Kanishka; Stefan Kipfer; Richard Milgrom & Christian Schmid (Hg.): Space, Difference, Everyday Life. Reading Henri Lefebvre. New York, S. 231–249.
Brenner, Neil & Stuart Elden (2009): Introduction State, Space, World. Lefebvre and the Survival of Capitalism. In: Brenner, N. & S. Elden (Hg.) (2009): State, Space, World. Henri Lefebvre Selected Essays, Minneapolis, S. 1–48.
Butler, Judith (2015): Notes toward a performative theory of assembly (Mary Flexner Lectures of Bryn Mawr College). Cambridge Massachusetts.
European Alternatives & Büllesbach, Daphne & Cillero, Marta & Stolz, Lukas (2017): Shifting Baselines of Europe. New Perspectives beyond Neoliberalism and Nationalism. Bielefeld.
Gebhardt, Dirk & Andrej Holm (2011): Initiativen für ein Recht auf Stadt. In: Holm, A. & D. Gebhardt (Hg.): Initiativen für ein Recht auf Stadt: Theorie und Praxis städtischer Aneignungen, Hamburg, S. 7–24.
Harvey, David (2012): Rebel cities. From the right to the city to the urban revolution. London.
Holm, Andrej (2010): „Recht auf Stadt“ – mehr als nur ein guter Slogan. In: Heft für Literatur, Stadt und Alltag, S. 32–33.
Kipfer, Stefan; Parastou Saberi & Thorben Wieditz (2013): Henri Lefebvre: Debates and controversies. In: Progress in Human Geography, 37(1), S. 115–134.
Laclau, Ernesto (2010 [1996]): Emanzipation und Differenz. Wien.
Laclau, Ernesto & Chantal Mouffe (2006 [1985]): Hegemonie und radikale Demokratie. Zur Dekonstruktion des Marxismus. Wien.
Lefebvre, Henri (1966): Theoretical Problems of Autogestion. In: Brenner, Neil & Stuart Elden (Hg.) (2009): State, Space, World. Henri Lefebvre Selected Essays, Minneapolis, S. 138–152.
Lefebvre, Henri (1968): The Right to the City. In: Kofman, E. & E. Lebas (Hg.) (1996): Writings on cities, Cambridge, S. 63–181.
Lefebvre, Henri (1969): Aufstand in Frankreich. Zur Theorie der Revolution in den hochindustrialisierten Ländern. Frankfurt a. M./Berlin.
Lefebvre, Henri (1969 [1939]): Der dialektische Materialismus, Frankfurt a. M.
Lefebvre, Henri (1972 [1968]): Das Alltagsleben in der modernen Welt, Frankfurt a. M.
Lefebvre, Henri (1973): Space and Politics. In: Kofman, E. & E. Lebas (Hg.)(1996): Writings on cities, Cambridge, S. 185–202.
Lefebvre, Henri (1990): From the Social Pact to the Contract of Citizenship. In: Elden, S.; E. Lebas & E. Kofman (Hg.) (2003): Henri Lefebvre. Key Writings, New York/London, S. 238–254.
Lefebvre, Henri (1991 [1974]): The production of space, Oxford.
Lefebvre, Henri (2001 [1979]): Comments on a New State Form. In: Antipode, 33 (5), S. 769–782.
Lefebvre, Henri (2014 [1970]): Die Revolution der Städte, Hamburg.
Marchart, Oliver (2010): Die politische Differenz. Berlin.
Marchart, Oliver (2013): Das unmögliche Objekt. Eine postfundamentalistische Theorie der Gesellschaft. Berlin.
Mouffe, Chantal (1989): Radical Democracy: Modern or Postmodern? In: Ross, Andrew (Hg.): Universal Abandon? The Politics of Postmodernism. Edinburgh, S. 31–45.
Mouffe, Chantal (2007): Über das Politische. Wider die kosmopolitische Illusion. Frankfurt a. M.
Mouffe, Chantal (2009): Exodus und Stellungskrieg. Die Zukunft radikaler Politik. Wien.
Mullis, Daniel (2014): Recht auf die Stadt. Von Selbstverwaltung und radikaler Demokratie, Münster.
Mullis, Daniel (2017): Krisenproteste in Athen und Frankfurt. Raumproduktionen der Politik zwischen Hegemonie und Moment. Münster.
Negri, Antonio und Hardt, Michael (2009): Commonwealth. Cambridge Massachusetts.
Ostrom, Elinor (1990): Die Verfassung der Allmende. Heidelberg.
Ronneberger, Klaus (2009): Henri Lefebvre and the Questiuon of Autogestion. In: Bitter, Sabine & Helmut Weber (Hg.): Autogestion, or Henri Lefebvre in New Belgrade, Vancouver; New York.

Association in the course directory

Last modified: Mo 07.09.2020 15:38