Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice (e.g. cancellation of on-site teaching and conversion to online exams). Register for courses/exams via u:space, find out about the current status on u:find and on the moodle learning platform. NOTE: Courses where at least one unit is on-site are currently marked "on-site" in u:find.

Further information about on-site teaching and access tests can be found at https://studieren.univie.ac.at/en/info.

210071 SE BAK10: SE International Politics and Development (2018S)

Border (In)securities. Border Studies in Insecure Times.

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 21 - Politikwissenschaft
Continuous assessment of course work

A registration via u:space during the registration phase is required. Late registrations are NOT possible.
Students who miss the first lesson without prior notification will lose their seat in the course.

Follow the principles of good scientific practice.

The course instructor may invite students to an oral exam about the student’s written contributions in the course. Plagiarized contributions have the consequence that the course won’t be graded (instead the course will be marked with an ‘X’ in the transcript of records).

Registration/Deregistration

Details

max. 50 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Wednesday 07.03. 11:30 - 13:00 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Wednesday 14.03. 11:30 - 13:00 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Wednesday 21.03. 11:30 - 13:00 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Wednesday 11.04. 11:30 - 13:00 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Wednesday 18.04. 11:30 - 13:00 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Wednesday 25.04. 11:30 - 13:00 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Wednesday 02.05. 11:30 - 13:00 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Wednesday 09.05. 11:30 - 13:00 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Wednesday 16.05. 11:30 - 13:00 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Wednesday 23.05. 11:30 - 13:00 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Wednesday 30.05. 11:30 - 13:00 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Wednesday 06.06. 11:30 - 13:00 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Wednesday 13.06. 11:30 - 13:00 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Wednesday 20.06. 11:30 - 13:00 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Wednesday 27.06. 11:30 - 13:00 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock

Information

Aims, contents and method of the course

ZIELE

Die TeilnehmerInnen erlernen den kritischen Umgang mit Grundlagentexten aus relevanten Disziplinen und Theorietraditionen und werden in aktuelle theoretische Ansätze und Debatten zum Thema eingeführt. Darauf aufbauend werden eigene Fragestellungen aus dem Forschungsfeld entwickelt und die Fertigkeiten zum eigenständigen Bearbeiten dieser erlernt bzw. vertieft.

INHALTE

Grenzen, Grenzpolitiken und Grenzsicherheit sind zentrale Gegenstände aktueller politikwissenschaftlicher und gesellschaftspolitischer Debatten. Grenzen und Grenzvorstellungen sind einem ständigen Wandel unterworfen und bezeichnen vielfältige Räume, Diskurse und Praktiken des Ein- und Ausschlusses. Sie sind eng mit nationalen und transnationalen Identitätsvorstellungen verknüpft und sind Brennpunkte technologischer, sozialer, politischer und ökonomischer Transformationen. Neue Akteure (private Sicherheits- und Militärfirmen, transnationale Agenturen, NGOs, „border militias“, etc.) erlangen zudem immer größere Bedeutung in der modernen Grenzarchitektur. Vor diesem Hintergrund vermittelt die Lehrveranstaltung Grundlagen der Grenzforschung sowie verwandter Disziplinen wie der Sicherheitsforschung und bearbeitet aktuelle Entwicklungen wie die Technologisierung der Grenze, den Trend zu humanitären Grenzpraktiken, sowie die Herausbildung transnationaler Räume.

METHODEN

Das Seminar gliedert sich in zwei Abschnitte: 1. guided reading, Präsentation und Diskussion zentraler Texte zur Erarbeitung der theoretischen und methodologischen Grundlagen; 2. Erarbeitung, Präsentation und Umsetzung eigener Forschungsarbeiten. Dieser Prozess wird durch Feedback der Gruppe und der Lehrveranstaltungsleiterin begleitet.

Assessment and permitted materials

Abgabe schriftlicher Übungen zur Pflichtlektüre, Präsentation zu gewählten Themenfeldern, schriftliche Abgabe und Präsentation eines Konzepts für die Seminararbeit, schriftliche Abgabe der Seminararbeit.

Minimum requirements and assessment criteria

• Übungen zur Pflichtlektüre, inkl. Präsentation (20%)
• Seminararbeitskonzept, inkl. Präsentation (25%)
• schriftliche Seminararbeit (35%)
• aktive Teilnahme an Diskussionen in Kleingruppen und im Plenum (20%)
• Anwesenheitspflicht: max. 2 entschuldigte Fehlstunden
• Zur Sicherung der guten wissenschaftlichen Praxis kann die Lehrveranstaltungsleitung Studierende zu einem notenrelevanten Gespräch nach Abgabe der Seminararbeit einladen, welches positiv zu absolvieren ist.
• Für eine positive Beurteilung müssen alle Teilleistungen erbracht werden.
• Benotung: 5: bis 50%, 4: 51-60%, 3: 61-80%, 2: 81-90%, 1: 91-100%

Examination topics

Alle in der Lehrveranstaltung durchgenommenen Inhalte und Eigenleistungen.

Reading list

Wird auf moodle bekanntgegeben und zur Verfügung gestellt.

Association in the course directory

Last modified: Mo 07.09.2020 15:38