Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice (e.g. cancellation of on-site teaching and conversion to online exams). Register for courses/exams via u:space, find out about the current status on u:find and on the moodle learning platform. NOTE: Courses where at least one unit is on-site are currently marked "on-site" in u:find.

Further information about on-site teaching and access tests can be found at https://studieren.univie.ac.at/en/info.

210073 SE BAK13: State Activity, Policy and Governance Analyses (2018W)

Policy Foresight

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 21 - Politikwissenschaft
Continuous assessment of course work

A registration via u:space during the registration phase is required. Late registrations are NOT possible.
Students who miss the first lesson without prior notification will lose their seat in the course.

Follow the principles of good scientific practice.

The course instructor may invite students to an oral exam about the student’s written contributions in the course. Plagiarized contributions have the consequence that the course won’t be graded (instead the course will be marked with an ‘X’ in the transcript of records).

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first serve).

Details

max. 50 participants
Language: German

Lecturers

Classes

DI wtl von 09.10.2018 bis 29.01.2019 13.15-14.45 Ort: Hörsaal 3 (D212), NIG 2. Stock

Unterrichtssprache: Deutsch

Information zu den LV-Einheiten: Die LV wird voraussichtlich in 13 LV-Einheiten abgehalten werden (also ohne den 29.1.2019). Konkrete Informationen dazu wird es rechtzeitig auf Moodle bzw dann auch in LV-Einheit 1 geben.

Wichtige Information: In dieser LV kommt die Plagiatssoftware ''Turnitin' zum Einsatz.

Wichtige Information vorab: Die LV ist Teil des Schreibassistenz-Projekts der Universität Wien (CTL). Dies inkludiert schriftliches und mündliches Feedback auf die zwei kurzen, im Laufe des Semesters abzugebenden Arbeiten wie auch eine Anleitung zum Peer-Feedback. Es besteht keine Möglichkeit, aus diesem Projekt hinaus zu optieren. Zugleich betone ich als LV-Leiterin, dass die Studierenden bisher noch in allen meinen LV, in denen ich SchreibassistentInnen zur Seite hatte, davon profitiert haben.


Information

Aims, contents and method of the course

In der LV wird es darum gehen, sich mit dem zunehmend eingesetzten Policymaking-Instrument 'Policy Foresight' auseinander zu setzen.

Policy Foresight beschreibt dabei den Weg weg von reaktiver Politik hin zu proaktivem Entwickeln und Evaluieren von Möglichkeiten bis hin zu ebensolchem Treffen politischer Entscheidungen. Auf der Basis einer Einschätzung möglicher zukünftiger Innovationen und Entwicklungen werden im Kontext von Policy Foresight Strategien entwickelt, um potentielle Szenarien praktisch politisch umsetzen zu können. Die European Foresight Gruppe innerhalb des Joint Research Centres (JRC) der Europäischen Kommission (http://foresight.jrc.ec.europa.eu, 28.6.18) definiert Foresight dabei als "a framework for a group of people concerned with common issues at stake (e.g. future of EU manufacturing, R&D and innovation priorities, transport and mobility, etc.) to jointly think about the future in a structured and constructive way."

Und so wird es in dieser LV darum gehen, sich mit der Frage zu beschäftigen, welche Möglichkeiten und Grenzen sich aus diesem Blick in die Zukunft für Policymaking-Prozesse unterschiedlicher Art ergeben.

In der LV wird es darum gehen, sich zuerst mit der Frage zu beschäftigen, wie bisher - in Zeiten vor einer intensiveren Auseinandersetzung mit dem Zukunftsaspekt von Policy-Lernen - eben dieses Policy-Lernen abgelaufen ist. Spätestens seit den Neunziger Jahren des 20. Jh. haben jedoch Zukunftsperspektiven Eingang in die Debatte um Policy-Lernprozesse genommen.

Die LV wird sich mit der Frage beschäftigen, warum es vergleichsweise lange gedauert hat, bis der Aspekt möglicher zukünftiger Entwicklungen und damit einer proaktiven Politikgestaltung Beachtung und Umsetzung in der Politik gefunden hat (im Speziellen auf EU-Ebene).

Zudem wird es darum gehen, herauszuarbeiten, was dieser intensive politische Blick in die Zukunft für konkrete Politikgestaltung bedeutet - wie sich also durch das Instrument 'Policy Foresight' europäische Politikgestaltung verändert bzw bereits verändert hat.

Die LV bedient sich neben Literatur zu Policy-Lernen und Policy Wandel zudem aktueller Literatur, Projektberichten sowie Policy-Dokumenten, in denen es konkret um das Instrument des Policy Foresight geht. Auf diese Weise soll die Brücke zwischen einer wissenschaftlichen Reflexion und der konkreten politischen Anwendung von Policy Foresight hergestellt werden.

Assessment and permitted materials

Anwesenheitspflicht in der ersten LV-Einheit: Studierende, die der ersten Einheit unentschuldigt fern bleiben, verlieren ihren Platz in der Lehrveranstaltung und Studierende von der Warteliste können nachrücken.

Die LV ist prüfungsimmanent angelegt.

Die Studierenden halten kurze 8 Minuten-Impulsreferate zu zu lesenden Texten bzw erarbeiten, diskutieren und beantworten Diskussionsfragen und Themenschwerpunkte (die Referate werden dabei eher im Hintergrund stehen, es geht vor allem um das aktive Erarbeiten von Themenschwerpunkten in einzelnen LV-Einheiten)

Es gibt pro LV-Einheit einen Themenschwerpunkt, der in Gruppenarbeiten auf der Basis der zu lesenden Texte und der Impulsreferate erarbeitet und diskutiert wird.

Am Semesterende ist eine SE-Arbeit zu verfassen.

Leistungsanforderungen:
#Anwesenheitspflicht: zweimaliges Fehlen ist erlaubt
#Aktive Mitarbeit an den Gruppenarbeiten und Diskussionen im Seminar (20 % der Gesamtnote)
#Halten eines Impulsreferats samt Erstellen einer Präsentation (PowerPoint) und eines kurzen Handouts sowie Formulierung von Diskussionsfragen (dabei geht es vor allem um das aktive Erarbeiten von Themenschwerpunkten in einzelnen LV-Einheiten) (25 % der Gesamtnote)
#Abgabe zweier kurzer HÜ im Laufe des Semesters (zu festgelegten Abgabeterminen), die Vorarbeiten zur Seminararbeit sind (20 % der Gesamtnote)
#Termingerechte Abgabe einer Seminararbeit im Umfang von 20 Seiten (Letztmöglicher Abgabetermin: 30. April 2019) (35 % der Gesamtnote)

Jede Teilleistung wird eigenständig bewertet.

Minimum requirements and assessment criteria

Zu den Mindestanforderungen und dem Beurteilungsmaßstab siehe Rubrik Art der Leistungskontrolle.

Examination topics

Das in der LV Durchgenommene, Erarbeitete, Gelesene und Diskutierte.

Reading list

Wird rechtzeitig zu Beginn der LV auf Moodle zur Verfügung gestellt.

Association in the course directory

Last modified: Tu 09.10.2018 09:08