Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice (e.g. cancellation of on-site teaching and conversion to online exams). Register for courses/exams via u:space, find out about the current status on u:find and on the moodle learning platform. NOTE: Courses where at least one unit is on-site are currently marked "on-site" in u:find.

Further information about on-site teaching and access tests can be found at https://studieren.univie.ac.at/en/info.

210078 SE BAK14: Gender and Politics (2018W)

Participation, representation and gender. 100 years of female suffrage

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 21 - Politikwissenschaft
Continuous assessment of course work

A registration via u:space during the registration phase is required. Late registrations are NOT possible.
Students who miss the first lesson without prior notification will lose their seat in the course.

Follow the principles of good scientific practice.

The course instructor may invite students to an oral exam about the student’s written contributions in the course. Plagiarized contributions have the consequence that the course won’t be graded (instead the course will be marked with an ‘X’ in the transcript of records).

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first serve).

Details

max. 50 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Tuesday 16.10. 11:30 - 14:45 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Tuesday 30.10. 11:30 - 14:45 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Tuesday 13.11. 11:30 - 14:45 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Tuesday 27.11. 11:30 - 14:45 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Tuesday 11.12. 11:30 - 14:45 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Tuesday 08.01. 11:30 - 14:45 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Tuesday 22.01. 11:30 - 14:45 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock

Information

Aims, contents and method of the course

100 Jahre nach der Einführung des Wahlrechts für Frauen in Österreich werden in diesem Seminar politische Partizipation und Repräsentation aus geschlechterpolitischer Perspektive diskutiert. Das Seminar gliedert sich dazu in zwei Teile. Neben der Beschäftigung mit der historischen Entwicklung und Kämpfen rund um die Durchsetzung des „Frauenwahlrechts“, bildet Schwerpunkt des ersten Abschnitts eine Auseinandersetzung mit zentralen (feministischen) Theorien zu Partizipation und Repräsentation. Im zweiten Abschnitt werden dann aufbauend auf der erarbeiteten „Werkzeugkiste“ verschiedene Felder politischer Repräsentation analysiert (u.a. Parteien, Parlamente). Diskutiert werden hierbei Ursachen von „Repräsentationslücken“, sowie die Ausgestaltung und Wirkung gleichstellungspolitischer Instrumente in diesen Bereichen. Durch die Lektüre der Texte und ihrer gemeinsamen Diskussion wird die kritische Auseinandersetzung mit Begriffen und Konzepten geübt. Hausübungen dienen dem Erlernen der Herausarbeitung von Thesen und Argumentationsgängen, die anhand von Referaten präsentiert werden. In einigen Seminareinheiten werden verschiedene (Klein)Gruppenarbeiten durchgeführt. Die Erarbeitung einer Fragestellung, sowie die Präsentation eines Forschungsexposés werden in die Seminareinheiten integriert.

Assessment and permitted materials

Das Seminar basiert maßgeblich auf einer gemeinsamen Textdiskussion in den LV-Einheiten, sowie auf der feedback-gestützten Entwicklung eines Forschungsexposés und der Ausarbeitung desselbigen in der Abschlussarbeit.
Daher ist die regelmäßige Anwesenheit Voraussetzung der positiven Absolvierung (max. 2 Fehleinheiten).

Minimum requirements and assessment criteria

Die Abschlussnote setzt sich aus den folgenden Teilleistungen zusammen:
-Lektüre der Basistexte und Abgabe von kurzen schriftlichen Arbeiten zu jeder Einheit (z.B. Exzerpte, Textzusammenfassungen, schriftliche Beantwortung von Fragen) (max. 2 Fehleinheiten) (10%)
-Teilnahme an einer Referatsgruppe, die im Vorfeld gemeinsam zentrale Thesen/Argumente der Texte erarbeitet und für das Plenum aufbereitet. Aufgabe der Referatsgruppe ist es außerdem einen inhaltlichen Kommentar/Feedback zu einem Forschungsexposé (s.u.) vorzubereiten (20%)
-Präsentation eines Forschungsexposés (auch Gruppenarbeit möglich) (10%)
-Abschlussarbeit (auch Gruppenarbeit möglich) zu einer Fragestellung, es müssen mindestens zwei Texte der Seminarlektüre behandelt werden (60%)

Examination topics

Wird auf moodle bekannt gegeben.

Reading list

Die Semesterlektüre wird in der ersten Einheit bekannt gegeben und auf moodle bereitgestellt.

Association in the course directory

Last modified: Mo 07.09.2020 15:38