Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice (e.g. cancellation of on-site teaching and conversion to online exams). Register for courses/exams via u:space, find out about the current status on u:find and on the moodle learning platform.

Further information about on-site teaching and access tests can be found at https://studieren.univie.ac.at/en/info.

Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

210089 SE BAK18: Bachelor's Seminar (2021W)

12.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 21 - Politikwissenschaft
Continuous assessment of course work
ON-SITE

Die Lehrformate für das WS (digital, hybrid, vor Ort) befinden sich in Entwicklung. Die Lehrenden werden die geplante Organisationsform und Lehrmethodik auf ufind und Moodle bekannt geben. Aufgrund von Covid19 muss mit kurzfristigen Änderungen in Richtung digitaler Lehre gerechnet werden.

Nicht-prüfungsimmanente (n-pi) Lehrveranstaltung. Eine Anmeldung über u:space ist erforderlich. Mit der Anmeldung werden Sie automatisch für die entsprechende Moodle-Plattform freigeschaltet. Vorlesungen unterliegen keinen Zugangsbeschränkungen.

VO-Prüfungstermine erfordern eine gesonderte Anmeldung.
Mit der Teilnahme an der Lehrveranstaltung verpflichten Sie sich zur Einhaltung der Standards guter wissenschaftlicher Praxis. Schummelversuche und erschlichene Prüfungsleistungen führen zur Nichtbewertung der Lehrveranstaltung (Eintragung eines 'X' im Sammelzeugnis).
Tu 12.10. 15:00-16:30 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 25 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Tuesday 19.10. 15:00 - 16:30 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Tuesday 09.11. 15:00 - 16:30 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Tuesday 16.11. 15:00 - 16:30 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Tuesday 23.11. 15:00 - 16:30 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Tuesday 30.11. 15:00 - 16:30 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Tuesday 07.12. 15:00 - 16:30 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Tuesday 14.12. 15:00 - 16:30 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Tuesday 11.01. 15:00 - 16:30 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Tuesday 18.01. 15:00 - 16:30 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Tuesday 25.01. 15:00 - 16:30 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock

Information

Aims, contents and method of the course

Ziel der Lehrveranstaltung ist es die LV-TeilnehmerInnen bei der Erstellung ihrer Bachelorarbeiten zu begleiten. Dies beinhaltet die Präzisierung des Themas, die Formulierung einer Forschungsfrage, die Erörterung von theoretischen Zugängen sowie der dazu passenden Methoden. Das Seminar steht prinzipiell allen Studierenden offen, allerdings ist um eine bestmögliche auch inhaltliche Betreuung zu gewährleisten zu empfehlen die Auswahl des BAK18 Seminars an die die Forschungs- und Lehrschwerpunkte des LV-Leiters anzupassen.
Meine Forschungs- und Lehrschwerpunkte sind im Bereich der internationalen Politik. Mein Fokus liegt auf internationalen Beziehungen, Gestaltung von Außenpolitik, Staat und Staatlichkeit sowie soziale Bewegungen. Ich habe zudem einen regionalen Fokus auf die Türkei und die MENA (Middle East and North Africa) Region sowie auf euro-mediterranen Beziehungen.

Ziele:

Das Seminar hat das Ziel den TeilnehmerInnen:
1) Grundlegende Aspekte von politikwissenschaftlichen Arbeiten näher zu bringen
2) Eine Forschungsfrage zu definieren
3) Ein Konzept zu erstellen
4) Thema, Theorie und Methode zusammenzudenken
5) Richtig zu recherchieren
6) Feedback zu geben und anzunehmen und dieses einzubauen
7) Eine Arbeit fristgerecht umzusetzen und abzuschließen

Methode:

Das Seminar ist inklusiv und partizipativ. Die LV-TeilnehmerInnen sind aufgefordert einerseits ihr, Thema, die Forschungsfrage, den Recherechstand, ihr Konzept sowie den Fortschritt zu präsentieren und andererseits sich zu jenen von anderen KollegInnen zu äußern bzw. zu diskutieren. Die TeilnehmerInnen sind aufgefordert möglichst proaktiv zu sein.
Der gesamte Recherche- und Schreibprozesses (Feedback in Form von schriftlichen Kommentaren wie auch in mündlichen Gesprächen zum Fortschritt, zu Problemen etc.) wird durch die Gruppe begleitet.
Es besteht Teilnahmepflicht.
Neben der Erbringung der Teilleistungen sowie der Bachelorarbeit ist eine regelmäßige und aktive Teilnahme Voraussetzung für einen positiven Abschluss.

Die Bachelorarbeit sollte durch eine Forschungsfrage geleitet sein und im Kern (‚Hauptteil’) 25 bis 35 Seiten umfassen (8.500-12.000 Wörter).

Abgabe eines Konzepts der BA (Abgabetermin: 2. November 2021)
Verschriftlichung der Ergebnisse in Form einer Bachelorarbeit (Letztmöglicher Abgabetermin: 30. April 2022).

Assessment and permitted materials

Anwesenheitspflicht in der ersten LV-Einheit:
Studierende, die der ersten Einheit unentschuldigt fern bleiben, verlieren ihren Platz in der Lehrveranstaltung und Studierende von der Warteliste können nachrücken.
Die LV hat prüfungsimmanenten Charakter.
Folgende Punkte sind notenrelevant und müssen erfüllt sein, um das Bachelorseminar abschließen zu können:
Regelmäßige Teilnahme und aktive Mitarbeit (zweimaliges Fehlen ist erlaubt) (10 % der Gesamtnote)
• Abgabe eines ersten Konzepts (Thema, Forschungsfrage, Zugang, wichtigste Literaturquellen) – Umfang : 1,5 Seiten - Deadline: 19.10. 2021
• Abgabe des überarbeiteten Konzepts – Umfang 3 Seiten – Deadline: 2.11.2021 (15 % der Gesamtnote)
• Präsentation des Konzepts in Zweiergruppen im Seminar (15% der Gesamtnote)
• Aktive Teilnahme in den Diskussionen / Beteiligung am Feedbackprozess (15% der Gesamtnote)
• Bei Bedarf persönliche Gespräche zum Fortschritt des Recherche- und Schreibprozesses wie auch zum Konzept und zur Bachelorarbeit selbst
• Abgabe der Bachelorarbeit bis zu einer festgelegten Frist: 30. April 2022 (55 % der Gesamtnote)
Alle Teilleistungen müssen zeitgerecht erbracht und positiv beurteilt worden sein, um die LV positiv abschließen zu können.

Minimum requirements and assessment criteria

Zu den Mindestanforderungen und dem Beurteilungsmaßstab siehe Art der Leistungskontrolle. Mindestanforderungen sind: regelmäßige Teilnahme (Fehlen max. 2 Einheiten), Teilnahme an der Diskussion, Präsentation von Konzept und Forschungsfrage, Erstellung der Bachelorarbeit.

Examination topics

Struktur/Aufbau der Bachelorarbeit
Sprachliche Aspekte der Arbeit (Wortwahl etc.)
Theorie/Definitionen (Einbettung in Quellen, ausreichende Erläuterung etc.)
Nachvollziehbare Darlegung der Methode/des Vorgehens
Verbindung Theorie-Empirie
Zusammenfassung (Informationsgehalt und Beantwortung der Forschungsfrage(n))
Quellenangaben im Fließtext (ausreichend vorhanden)
Verwendete Literatur (Aktualität etc.)
Umfang der Bachelorarbeit (im Rahmen, darunter, darüber)
Gesamteindruck der Bachelorarbeit

Grundlegende Anforderungen an die Bachelorarbeit:
Selbstständige Bearbeitung einer politikwissenschaftlichen Fragestellung, welche klar und eingegrenzt ist
Einbettung der Forschungsfrage in den aktuellen politikwissenschaftlichen Forschungsstand
Kritische Diskussion der politikwissenschaftlichen, theoretisch relevanten Perspektiven und Begriffe zum gewählten Thema
Angaben zur Auswahl, Systematisierung und Auswertung wie auch Begründung des verwendeten Materials
Entwicklung einer nachvollziehbaren und stringenten Argumentation und Begründung auf der Basis der verwendeten Literatur in einem ausformulierten, strukturierten und kohärenten Text
Kenntnisse und Reflexion der (relevanten) politikwissenschaftlichen Literatur und Einbettung in den aktuellen Forschungsstand
Formal korrekte und einheitliche Literaturliste mit nachprüfbaren Quellenangaben, die für das Fach relevante Literaturgattungen abdecken (Fachzeitschriften, Monographien, Sammelbände)
Vertrautheit mit Kriterien des wissenschaftlichen Arbeitens

Reading list

Blaxter, L., Hughes, C., & Tight, M. (2010). How to research. McGraw-Hill Education (UK).

Rosenfeldt, F. L., Dowling, J. T., Pepe, S., & Fullerton, M. J. (2000). How to write a paper for publication. Heart, Lung and Circulation, 9(2), 82-87.

Eco, Umberto (2010). Wie man eine wissenschaftliche Abschlussarbeit schreibt. Doktor-, Diplom- und Magisterarbeit in den Geistes- und Sozialwissenschaften. 13. Auflage, UTB/facultas wuv Wien.

Association in the course directory

Last modified: Mo 20.09.2021 15:09