Universität Wien FIND

210105 VO M3: SpezialVO Political Theories and Research on Theory (2018W)

Theories of racism, antisemitism and antigypsism

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 21 - Politikwissenschaft

Lectures
Courses without continuous assessment (n-pi). A registration via u:space is necessary. With the registration you get access to the specific moodle course automatically. Lectures have no access restrictions.

Examinations of lectures require a separate registration.
Cheating and test results obtained by fraud have the consequence that the exam won’t be graded (instead the exam will be marked with an ‘X’ in the transcript of records).

Registration/Deregistration

Details

Language: German

Examination dates

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Monday 08.10. 18:30 - 20:00 Hörsaal II NIG Erdgeschoß
Monday 15.10. 18:30 - 20:00 Hörsaal II NIG Erdgeschoß
Monday 22.10. 18:30 - 20:00 Hörsaal II NIG Erdgeschoß
Monday 29.10. 18:30 - 20:00 Hörsaal II NIG Erdgeschoß
Monday 05.11. 18:30 - 20:00 Hörsaal II NIG Erdgeschoß
Monday 12.11. 18:30 - 20:00 Hörsaal II NIG Erdgeschoß
Monday 19.11. 18:30 - 20:00 Hörsaal II NIG Erdgeschoß
Monday 26.11. 18:30 - 20:00 Hörsaal II NIG Erdgeschoß
Monday 03.12. 18:30 - 20:00 Hörsaal II NIG Erdgeschoß
Monday 10.12. 18:30 - 20:00 Hörsaal II NIG Erdgeschoß
Monday 07.01. 18:30 - 20:00 Hörsaal II NIG Erdgeschoß
Monday 14.01. 18:30 - 20:00 Hörsaal II NIG Erdgeschoß
Monday 21.01. 18:30 - 20:00 Hörsaal II NIG Erdgeschoß
Monday 28.01. 18:30 - 20:00 Hörsaal II NIG Erdgeschoß

Information

Aims, contents and method of the course

Was steckt genau hinter der weit verbreiteten Behauptung, angesichts von Krisen und Ängsten würde man "Sündenböcken" die Schuld an allem geben? Die Kritische Theorie hat mit den "Studien zum autoritären Charakter" den Antisemitismus im Kontext einer umfassenderen Vorurteilsstruktur begriffen und viele Parallelen zum Rassismus gezogen. Andererseits formulierten Horkheimer und Adorno in der "Dialektik der Aufklärung" auch Besonderheiten des Hasses auf "die Juden" als negative Autoritäten. Roma und Sinti werden ebenfalls als wurzellos begriffen, doch welche Unterschiede weist Antiziganismus im Vergleich zum Antisemitismus auf? Und fängt der Begriff der "Islamophobie" tatsächlich die Besonderheit des Rassismus gegen Muslime ein oder handelt es sich nicht vielmehr um einen Kampfbegriff, der Kritik an Islamismus und autoritären Strukturen delegitimieren soll, indem er sie mit rassistischen Zuschreibungen vermischt?

Assessment and permitted materials

Schriftliche Prüfung

Minimum requirements and assessment criteria

In Essayform zu beantwortende Fragen bei der schriftlichen Prüfung.

Examination topics

Inhalt der Vorlesung. Powerpoint-Präsentationen der LV-Leiterin und diesen zugrundeliegende Texte werden auf die Lernplattform Moodle gestellt.

Reading list

- Adorno, Theodor W.: Studien zum autoritären Charakter, Frankfurt/Main 1999
- Horkheimer, Max/Adorno, Theodor W.: Dialektik der Aufklärung. Philosophische Fragmente, Frankfurt/Main 1994
- Radonic, Ljiljana: Beschädigtes Leben und antisemitische „Schiefheilung“ – Freud und Adorno revisited, in: Brigitte Marschall, Christian Schulte, Sara Vorwalder, Florian Wagner (Hg.): (K)ein Ende der Kunst. Kritische Theorie | Ästhetik | Gesellschaft, Berlin 2014
- Marz, Ulrike: Annäherungen an eine Kritische Theorie des Rassismus, in: Peripherie Nr. 146-147/2017
- Neuburger, Tobias: „Daß beide zwei ganz verschiedene Völker sind“. Zum Verhältnis von Antisemitismus und Antiziganismus, in: sans phrase 6/2015
- Borsch, Gideon et al. (Hg.): Islamophobie und Antisemitismus - ein umstrittener Vergleich. Berlin, Boston 2012

Association in the course directory

Last modified: Th 05.09.2019 12:27