Universität Wien FIND
Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

210115 SE M4: SE International Politics and Development (2018S)

China and Globalisation

9.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 21 - Politikwissenschaft
Continuous assessment of course work

A registration via u:space during the registration phase is required. Late registrations are NOT possible.
Students who miss the first lesson without prior notification will lose their seat in the course.

Follow the principles of good scientific practice.

The course instructor may invite students to an oral exam about the student’s written contributions in the course. Plagiarized contributions have the consequence that the course won’t be graded (instead the course will be marked with an ‘X’ in the transcript of records).

Details

max. 50 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Wednesday 07.03. 11:30 - 13:00 Hörsaal III NIG Erdgeschoß
Wednesday 14.03. 11:30 - 13:00 Hörsaal III NIG Erdgeschoß
Wednesday 21.03. 11:30 - 13:00 Hörsaal III NIG Erdgeschoß
Wednesday 11.04. 11:30 - 13:00 Hörsaal III NIG Erdgeschoß
Wednesday 18.04. 11:30 - 13:00 Hörsaal III NIG Erdgeschoß
Wednesday 25.04. 11:30 - 13:00 Hörsaal III NIG Erdgeschoß
Wednesday 02.05. 11:30 - 13:00 Hörsaal III NIG Erdgeschoß
Wednesday 09.05. 11:30 - 13:00 Hörsaal III NIG Erdgeschoß
Wednesday 16.05. 11:30 - 13:00 Hörsaal III NIG Erdgeschoß
Wednesday 23.05. 11:30 - 13:00 Hörsaal III NIG Erdgeschoß
Wednesday 30.05. 11:30 - 13:00 Hörsaal III NIG Erdgeschoß
Wednesday 06.06. 11:30 - 13:00 Hörsaal III NIG Erdgeschoß
Wednesday 13.06. 11:30 - 13:00 Hörsaal III NIG Erdgeschoß
Wednesday 20.06. 11:30 - 13:00 Hörsaal III NIG Erdgeschoß
Wednesday 27.06. 11:30 - 13:00 Hörsaal III NIG Erdgeschoß

Information

Aims, contents and method of the course

Inhalte: Das SE führt zunächst in kulturelle Grundlagen und die Geschichte Chinas ein, insbesondere die Konfrontation mit dem europäischen Kolonialismus im 19. Jahrhundert sowie Bürgerkrieg, Maoismus und Dengs Reformpolitik im 20. Jahrhundert bilden hierbei Schwerpunkte. Weiters wird die politische Ökonomie Chinas mit ihrem Modell der „sozialistischen Marktwirtschaft chinesischer Prägung“ untersucht. Schließlich stehen die Außenbeziehungen Chinas und die wachsende ökonomische wie politische Bedeutung des Landes im Zuge der Globalisierung zur Diskussion.

Ziele: Die Studierenden sollen einerseits Grundkenntnisse der chinesischen Geschichte und Tradition sowie des gegenwärtigen politökonomischen Gefüges Chinas erwerben, um sich damit dem chinesischen Selbstverständnis anzunähern. Andererseits sollen die Studierenden Einblick in Chinas politische und ökonomische Außenbeziehungen zum asiatisch-pazifischen Raum, zu Afrika, den Amerikas und Europa gewinnen, um damit letztlich Chinas Rolle in der sogenannten „Globalisierung“ – insbesondere ihren politischen, ökonomischen und ökologischen Aspekten – einschätzen zu lernen.

Methoden: Diskussion, Arbeitsgruppen, Präsentation.

Assessment and permitted materials

Mündliche Diskussionsbeiträge, schriftliche Fragen zur Basisliteratur, schriftliche Formulierung der Fragestellung der SE-Arbeit, schriftliche Reflexion einer Textdiskussion ODER Präsentation der Seminararbeit, schriftliche Seminararbeit.

Minimum requirements and assessment criteria

10 % mündliche Diskussionsbeiträge,
5 % schriftliche Fragen zur Basisliteratur (2 Fragen zu jedem Text),
10 % schriftliche Formulierung der Fragestellung der SE-Arbeit (350 Zeichen plus 3 Literaturangaben),
10 % schriftliche Reflexion einer Textdiskussion (1 S. – 2500 Zeichen) ODER Präsentation der Seminararbeit (10 Minuten) und Handout,
5 % Gegenlektüre einer Seminararbeit,
60 % schriftliche Seminararbeit (22.000 Zeichen, inkl. Leerzeichen).

Examination topics

Reading list

Noesselt, Nele (2016): Chinesische Politik, Baden-Baden.
Vogelsang, Kai (2014): Geschichte Chinas, Stuttgart.

Association in the course directory

Last modified: Fr 31.08.2018 08:42