Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice. Inform yourself about the current status on u:find and check your e-mails regularly.

Please read the information on https://studieren.univie.ac.at/en/info.

210120 SE M8: Gender and Politics (2021W)

State power and gender

9.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 21 - Politikwissenschaft
Continuous assessment of course work
ON-SITE

Eine Anmeldung über u:space innerhalb der Anmeldephase ist erforderlich! Eine nachträgliche Anmeldung ist NICHT möglich.
Studierende, die der ersten Einheit unentschuldigt fernbleiben, verlieren ihren Platz in der Lehrveranstaltung.

Achten Sie auf die Einhaltung der Standards guter wissenschaftlicher Praxis und die korrekte Anwendung der Techniken wissenschaftlichen Arbeitens und Schreibens.
Plagiierte und erschlichene Teilleistungen führen zur Nichtbewertung der Lehrveranstaltung (Eintragung eines 'X' im Sammelzeugnis).
Die Lehrveranstaltungsleitung kann Studierende zu einem notenrelevanten Gespräch über erbrachte Teilleistungen einladen.
Mo 13.12. 13:15-14:45 Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 50 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Aus Kapazitätsgründen, muss das Seminar vorerst als digitale Lehre abgehalten werden.

Monday 04.10. 13:15 - 14:45 Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock
Monday 11.10. 13:15 - 14:45 Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock
Monday 18.10. 13:15 - 14:45 Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock
Monday 25.10. 13:15 - 14:45 Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock
Monday 08.11. 13:15 - 14:45 Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock
Monday 15.11. 13:15 - 14:45 Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock
Monday 22.11. 13:15 - 14:45 Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock
Monday 29.11. 13:15 - 14:45 Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock
Monday 06.12. 13:15 - 14:45 Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock
Monday 10.01. 13:15 - 14:45 Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock
Monday 17.01. 13:15 - 14:45 Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock
Monday 24.01. 13:15 - 14:45 Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock
Monday 31.01. 13:15 - 14:45 Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock

Information

Aims, contents and method of the course

Lehrformat: vorerst digital - ab 8. November im HS 2

Ziele: Vermittlung von Kenntnissen feministischer Staatstheorien, kritischer Geschlechterforschung und Sprachkritik als Herrschaftskritik. Befähigung zur Entwicklung politikwissenschaftlicher Fragestellungen sowie zu Auswahl und Anwendung geeigneter Analysemethoden.

Inhalte: Ausgehend von konkurrierenden Verständnissen von Staatsgewalt werden wir die Beziehungen zwischen Staatlichkeit und Geschlechtergewalt untersuchen. Dabei werden u.a. Fragen nach geschlechtsspezifischer Gewalt, unterschiedlichen Formen von Gewalt (physischer, psychischer, struktureller Gewalt), und geschlechtertheoretische Zugänge zur Gewaltproblematik verfolgt. Ein Schwerpunkt wird auf der Bedeutung von symbolischer Gewalt und Verletzung durch Sprache liegen.

Methoden: Schriftliche Einzelarbeiten (Leseprotokolle, Exposee, Seminararbeit) und mündliche Gruppenarbeiten (kollaboratives Lesen, Diskussion, Präsentation). Das Seminar basiert auf Theorie-Texten, die zu jeder Einheit vorab gelesen werden (Nachweis durch Leseprotokolle) und als Diskussionsgrundlage im Seminar dienen.

Assessment and permitted materials

- Exposee und Seminararbeit
- Aktive Mitarbeit und Präsentation
- Mündliche und schriftliche Aufgaben

Minimum requirements and assessment criteria

- Anwesenheitspflicht (max. 2 Fehlstunden) und aktive Mitarbeit
- Lektüre und Leseprotokoll zu Grundlagentexten mit anschließender Diskussion und Bearbeitung im Plenum (20%)
- Präsentation oder Beteiligung an Gruppenarbeit (30%)
- Exposee (3-5 Seiten) und Seminararbeit (20 Seiten) (50%)

Voraussetzung für eine positive Beurteilung sind regelmäßige Anwesenheit und termingerechte Abgabe der schriftlichen Arbeiten inklusive der Leseprotokolle. Für eine positive Benotung müssen mindestens 60 von max. 100 Punkten erreicht werden.

Beurteilungsmaßstab:
- 1 (sehr gut) 100-91 Punkte
- 2 (gut) 90-81 Punkte
- 3 (befriedigend) 80-70 Punkte
- 4 (genügend) 69-60 Punkte
- 5 (nicht genügend) 59-0 Punkte

Examination topics

Reader-Texte und thematisch sinnvolle Zusatzrecherche – die Lehrveranstaltung ist prüfungsimmanent.

Reading list

Es wird ein Reader auf Moodle zur Verfügung gestellt, der u.a. folgende Texte enthält:

Bourdieu, Pierre, Dölling, Irene, & Steinrücke, Margareta 1997: Eine sanfte Gewalt. Pierre Bourdieu im Gespräch mit Irene Dölling und Margareta Steinrücke (März 1994), in: Irene Dölling & Beate Krais (Hg.): Ein alltägliches Spiel. Geschlechterkonstruktion in der sozialen Praxis, Frankfurt/Main, 218-230.
Butler, Judith 1998: Haß spricht. Zur Politik des Performativen, Berlin.
Herrmann, Steffen K. 2015: Politischer Antagonismus und sprachliche Gewalt, in: Sabine Hark & Paula-Irene Villa (Hg.): Anti-Genderismus: Sexualität und Geschlecht als Schauplätze aktueller politischer Auseinandersetzungen, Bielefeld, 79-92.
Löffler, Marion 2011: Feministische Staatstheorien. Eine Einführung, Frankfurt/New York.
Sauer, Birgit 2018: Materialistisch-feministische Staatstheorie. Kritische Perspektiven auf Gewalt gegen Frauen, in: Ulrich Brand & Christoph Görg (Hg.): Zur Aktualität der Staatsform: Die materialistische Staatstheorie von Joachim Hirsch, Baden-Baden, 115-134.

Association in the course directory

Last modified: We 20.10.2021 10:48