Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice. Inform yourself about the current status on u:find and check your e-mails regularly.

Please read the information on https://studieren.univie.ac.at/en/info.

Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

210125 SE M10: Culture and Politics (2021W)

Monument fall and picture tower

9.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 21 - Politikwissenschaft
Continuous assessment of course work
REMOTE

Eine Anmeldung über u:space innerhalb der Anmeldephase ist erforderlich! Eine nachträgliche Anmeldung ist NICHT möglich.
Studierende, die der ersten Einheit unentschuldigt fernbleiben, verlieren ihren Platz in der Lehrveranstaltung.

Achten Sie auf die Einhaltung der Standards guter wissenschaftlicher Praxis und die korrekte Anwendung der Techniken wissenschaftlichen Arbeitens und Schreibens.
Plagiierte und erschlichene Teilleistungen führen zur Nichtbewertung der Lehrveranstaltung (Eintragung eines 'X' im Sammelzeugnis).
Die Lehrveranstaltungsleitung kann Studierende zu einem notenrelevanten Gespräch über erbrachte Teilleistungen einladen.
Th 20.01. 15:00-16:30 Digital

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 50 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

The whole seminar will be held in remote learning mode.

Thursday 07.10. 15:00 - 16:30 Digital
Thursday 14.10. 15:00 - 16:30 Digital
Thursday 21.10. 15:00 - 16:30 Digital
Thursday 28.10. 15:00 - 16:30 Digital
Thursday 04.11. 15:00 - 16:30 Digital
Thursday 11.11. 15:00 - 16:30 Digital
Thursday 18.11. 15:00 - 16:30 Digital
Thursday 25.11. 15:00 - 16:30 Digital
Thursday 02.12. 15:00 - 16:30 Digital
Thursday 09.12. 15:00 - 16:30 Digital
Thursday 16.12. 15:00 - 16:30 Digital
Thursday 13.01. 15:00 - 16:30 Digital
Thursday 27.01. 15:00 - 16:30 Digital

Information

Aims, contents and method of the course

Noch in den 70er Jahren des 20. Jahrhunderts wurde Denkmalsturz als historisches Phänomen angesehen, und auch dessen Wiederkehr mit dem Ende der Sowjetherrschaft als bloßer Nachvollzug des politischen Systemwechsels gedeutet. Inzwischen sind Denkmäler wieder ins Zentrum der symbolischen Politik gerückt, wie sich an einer Vielzahl von Beispielen nachvollziehen lässt: so haben die US-Truppen 2003 den Sturz des Saddam-Hussein-Denkmals in Bagdad als Symbol des mit ihrem Kriegseintritt geplanten politischen Wandels inszeniert; so wurde und wird der Konflikt zwischen der Ukraine und Russland mit der Zerstörung der verbliebenen sowjetischen Denkmäler zum Ausdruck gebracht; und so richten islamistische Gruppen von Afghanistan bis in den Nahen Osten ihre Anschläge auch gegen die symbolische Präsenz von Bildern und Baudenkmälern, die sie mit der Herrschaft des „Westens“ bzw. deren Geschichte (archäologische Stätten) identifizieren.
Nicht zuletzt sind jüngst auch in den USA Denkmäler ins Zentrum der politischen Auseinandersetzung zwischen rechten White Supremacists und Liberalen gerückt und haben zu einer Reihe von Denkmalstürzen oder –Entfernungen von Denkmälern der Konföderierten geführt, die noch nicht abgeschlossen erscheint: aktuell ist diese Auseinandersetzung um symbolische Repräsentation im öffentlichen Raum auch aufgrund ihrer Erweiterung auf Symbole des Kolonialismus, die auch in Europa aufgenommen wurde, und eine dadurch verstärkte öffentliche Aufmerksamkeit für die verbliebenen Symbole von Nationalsozialismus und Faschismus, v. a. in Deutschland und Österreich.
Im Seminar wird deshalb ein Überblick des internationalen Diskussionsstands dieser aktuellen Entwicklungen und der Geschichte des Ikonoklasmus - zu dessen historischer Einordnung – anhand zentraler Literatur- und Bildbeispiele erarbeitet.

Die TeilnehmerInnen sollen auf Grundlage der Literatur selbständig ausgewählte aktuelle Ikonoklasmus-Phänomene in Rahmen der SE-Arbeit behandeln

Assessment and permitted materials

- Überblick über die Analyse des Politischen Ikonoklasmus
- Anwendung auf historische oder aktuelle Beispiele
(dargelegt in Referat und SE-Arbeit)

Minimum requirements and assessment criteria

aktive Teilnahme an der Lehrveranstaltung (20%) - Referat (30%) und Seminararbeit (50%)

Examination topics

- einleitender Überblick zur Themenstellung durch den LV-Leiter
- Erarbeitung, Diskussion und Darstellung exemplarischer Fragestellungen und Analysen durch die TeilnehmerInnen

Reading list

Bredekamp, Horst: Das Beispiel Palmyra, Köln 2016

Jaworski, Rudolf/Stachel, Peter (Hgg.): Die Besetzung des öffentlichen Raumes.
Politische Plätze, Denkmäler und Straßennamen im europäischen Vergleich. Berlin 2007

Speitkamp, Winfried (Hg.): Denkmalsturz. Zur Konfliktgeschichte politischer Symbolik, Göttingen 1997
Ausführliche Literaturliste auf der Lernplattform

Association in the course directory

Last modified: Mo 18.10.2021 14:08