Universität Wien FIND

210134 SE M11: FOP Research Practice (2019W)

Citizenship: Political Participation and Identity

12.00 ECTS (4.00 SWS), SPL 21 - Politikwissenschaft
Continuous assessment of course work

Eine Anmeldung über u:space innerhalb der Anmeldephase ist erforderlich! Eine nachträgliche Anmeldung ist NICHT möglich.
Studierende, die der ersten Einheit unentschuldigt fern bleiben, verlieren ihren Platz in der Lehrveranstaltung.

Beachten Sie die Standards guter wissenschaftlicher Praxis.

Die Lehrveranstaltungsleitung kann Studierende zu einem notenrelevanten Gespräch über erbrachte Teilleistungen einladen.
Plagiierte und erschlichene Teilleistungen führen zur Nichtbewertung der Lehrveranstaltung (Eintragung eines 'X' im Sammelzeugnis). Ab WS 2018 kommt die Plagiatssoftware (‘Turnitin') bei prüfungsimmanenten Lehrveranstaltungen zum Einsatz.

Moodle; Tu 22.10. 13:15-16:30 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock

Registration/Deregistration

Details

max. 35 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

zusätzliche Termine:
23.10., 18:30-20:00 Gastvortrag, HS2 NIG EG
14.11., 9:00-13:00 Tagung des Forums Wien Welt Offen, Aula am Campus
4.12., 18:30-20:00 Gastvortrag, HS2 NIG EG
keine Einheit am 12.11., 26.11., und 14.1.

Tuesday 08.10. 13:15 - 16:30 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Tuesday 15.10. 13:15 - 16:30 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Tuesday 29.10. 13:15 - 16:30 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Tuesday 05.11. 13:15 - 16:30 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Tuesday 12.11. 13:15 - 16:30 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Tuesday 19.11. 13:15 - 16:30 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Tuesday 26.11. 13:15 - 16:30 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Tuesday 03.12. 13:15 - 16:30 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Tuesday 10.12. 13:15 - 16:30 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Tuesday 17.12. 13:15 - 16:30 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Tuesday 07.01. 13:15 - 16:30 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Tuesday 14.01. 13:15 - 16:30 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Tuesday 21.01. 13:15 - 16:30 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Tuesday 28.01. 13:15 - 16:30 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock

Information

Aims, contents and method of the course

Städte sind Orte der Partizipation und der Demokratie: Sie bieten BürgerInnen vielfältige Möglichkeiten direkter Teilhabe. Städte gelten zudem als Orte des rascheren sozialen Wandels, der Innovation und der Diversität. Hier leben Menschen mit unterschiedlichen sozialen, ökonomischen und kulturellen Hintergründen. Mit Ungleichheit und Diversität geht die Herausforderung ungleicher rechtlicher wie praktischer politischer Teilhabe (Wahlrecht und Wahlbeteiligung) einher. Unter den Labels von „Urban Citizenship“ und „Democratic Innovations“ werden neue Formen von Beteiligung und Zugehörigkeit entwickelt. Im Forschungspraktikum zu StadtbürgerInnenschaft / Urban Citizenship widmen wir uns diesen neuen Möglichkeiten und deren praktischen Umsetzung in Wien.
Im Literaturstudium stehen folgende Themen im Zentrum:
• Herausforderungen und Rahmenbedingungen politischer Teilhabe
• Ausgestaltung von Partizipationsinstrumenten auf lokaler und regionaler Ebene und deren Nutzung in der Praxis
• Wissenschaftliche Evaluationen und Wirkungsanalysen von demokratischen Innovationen und StadtbürgerInnenschaft
Auf dieser Basis verfolgen wir das Ziel, eine Bestandsaufnahme von Beteiligungsangeboten der Stadt Wien und deren Nutzung in der Praxis vorzunehmen. Unter Anleitung erheben Studierende die Praxis verschiedener Partizipationsinstrumente. Diese empirischen Daten werden anschließend zu einer analytischen Zusammenschau zu Partizipation in der Stadt Wien gebündelt. Im Rahmen der Abschlussarbeiten werden Möglichkeiten und Praktiken politischer Partizipation in Wien anhand fokussierter, vertiefender Analysen bearbeitet.

Assessment and permitted materials

Die Lehrveranstaltung hat einen prüfungsimmanenten Charakter, eine maximale Abwesenheit von zwei Einheiten ist erlaubt. Die Gesamtnote ergibt sich aus der Beurteilung der Teilleistungen (siehe unten), wobei alle Teilleistungen positiv absolviert werden müssen. Folgende Teilleistungen müssen im Laufe des Forschungspraktikums erbracht werden:
- Studium der wissenschaftlichen Literatur und Verfassung von drei Literaturreflexionen (Gewichtung 20% der Note, Abgabefristen am 13.10., 20.10. und 08.12.2019)
- Mitarbeit an der Erstellung eines gemeinsamen Datensatzes zu lokaler Partizipation in Wien (20%, bis 01.12.2019)
- Erstellung eines Forschungskonzepts (10%, bis 31.12.2019)
- Verfassen eines Forschungsberichtes (40%, bis 31.03.2020)
- Aktive Mitarbeit in allen Präsenzeinheiten (10%)

Minimum requirements and assessment criteria

Für eine positive Note muss eine positive Beurteilung in allen 5 Teilleistungen gegeben sein. Anschließend wird die Note aus einem gewichteten Mittelwert der Teilleistungen ermittelt.
Feedback durch die LV-Leitung erfolgt neben mündlichem Feedback in den Plenarsitzungen schriftlich auf das Forschungskonzept sowie auf die eingereichte Abschlussarbeit.
Die Lehrveranstaltungsleitung kann im Einzelfall entscheiden, ob ein Gespräch zur Arbeit erforderlich ist. Das Gespräch ist notenrelevant und ist zu dokumentieren (Prüfungsprotokoll). Stellt sich bei dem Gespräch heraus, dass der/die Studierende über die Inhalte des schriftlichen Beitrags keine oder ungenügend Auskünfte geben kann, ist die Abschlussarbeit (=Teilleistung) negativ zu bewerten. Gibt der/die Studierende zu, dass die Arbeit nicht selbst verfasst wurde, ist die Lehrveranstaltung mit einem "X" zu bewerten ("Nichtbeurteilung wegen unerlaubter Hilfsmittel").
Ein Plagiat ist die bewusste und unrechtmäßige Übernahme von fremdem geistigem Eigentum; der/die AutorIn verwendet ganz oder teilweisefremde Werke in einem eigenen Werk, ohne die Quelle anzugeben. Zur Überprüfung der Abschlussarbeiten wird die Plagiatsprüfungssoftware „Turnitin“ der Universität Wien verwendet. Ein Plagiat wird im Sammelzeugnis mit einem X gekennzeichnet und mit folgendem Zusatz versehen. Nicht beurteilte und nichtige Prüfungen: Gemäß § 74 ist die Beurteilung einer Prüfung für nichtig zu erklären, wenn diese Beurteilung oder die Anmeldung zu dieser Prüfung erschlichen wurde (N), Gemäß § 13 (7) des studienrechtlichen Satzungsteils der Universität Wien sind Prüfungen, bei denen unerlaubte Hilfsmittel mitgenommen oder verwendet werden, nicht zu beurteilen (X).

Examination topics

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Reading list

Eine Literaturliste wird bei der 1. Einheit zugänglich gemacht.

Association in the course directory

Last modified: Mo 30.09.2019 15:28