Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice. Inform yourself about the current status on u:find and check your e-mails regularly. Registration is mandatory for courses and exams. Wearing a FFP2 face mask and a valid evidence of being tested, vaccinated or have recovered from an infection are mandatory on site.

Please read the information on studieren.univie.ac.at/en/info.

210146 SE M13: Seminar for MA (2021S)

2.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 21 - Politikwissenschaft
Continuous assessment of course work
REMOTE

Die Lehre wird im SoSe 2021 zu Beginn voraussichtlich digital stattfinden. Je nach Lage wird auf hybride oder Vor-Ort-Lehre umgestellt. Die Lehrenden werden die konkrete Organisationsform und Lehrmethodik auf ufind und Moodle bekannt geben, wobei auch mit kurzfristigen Änderungen gerechnet werden muss.

Eine Anmeldung über u:space innerhalb der Anmeldephase ist erforderlich! Eine nachträgliche Anmeldung ist NICHT möglich.
Studierende, die der ersten Einheit unentschuldigt fern bleiben, verlieren ihren Platz in der Lehrveranstaltung.

Achten Sie auf die Einhaltung der Standards guter wissenschaftlicher Praxis und die korrekte Anwendung der Techniken wissenschaftlichen Arbeitens und Schreibens.
Plagiierte und erschlichene Teilleistungen führen zur Nichtbewertung der Lehrveranstaltung (Eintragung eines 'X' im Sammelzeugnis).
Die Lehrveranstaltungsleitung kann Studierende zu einem notenrelevanten Gespräch über erbrachte Teilleistungen einladen.

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 25 participants
Language: German

Lecturers

Classes

MI wtl von 10.03.2021 bis 30.06.2021 13.15-14.45 Ort: Digital


Information

Aims, contents and method of the course

Das zentrale Ziel des Masterseminars ist die fachliche Begleitung und Betreuung der Masterarbeit. Die Masterarbeit dient dem Nachweis der Befähigung, wissenschaftliche Themen selbständig sowie inhaltlich und methodisch nachvollziehbar bearbeiten zu können. Das Master Seminar begleitet den Entstehungsprozess der Masterarbeit, indem die Fortschritte der Recherche, des Erarbeitens und des Schreibens mit den LV-Leitern und mit den anderen Master-KandidatInnen debattiert werden. Das Seminar bietet auch einen Überblick zu zentralen wissenschaftlichen Methoden sowie einschlägigen Theorien die zur Bearbeitung einer Forschungsfrage herangezogen werden können. Dabei wird ein besonderer Schwerpunkt auf die Unterstützung beim Verfassen der Masterarbeit gelegt.

Assessment and permitted materials

Für einen positiven Abschluss der Lehrveranstaltung werden folgende Leistungen erwartet:
1. Verfassen eines Drafts zur Masterarbeit.
2. Abgabe zweier Konzepte zur Masterarbeit (d.h. es sind insgesamt drei Texte zusätzlich zum Draft der Masterarbeit abzugeben)
• Abgabe des 1. Konzepts (1-2 Seiten). Bei der Erstellung dieses Konzept soll auf die in der unten angefürten Literatur aufgeworfenen Kriterien (die Texte finden sie auf Moodle) Bezug genommen werden.
• Abgabe eines 2. erweiterten und ausführlichen Konzepts: ca. 5 -7 Seiten für die LV-Einheit, in der die Arbeit präsentiert wird: das Papier ist spätestens bis zum Montag vor der betreffenden LV-Einheit (24 Uhr) auf Moodle hochzuladen.
3. Zwei malige Präsentation des erweiterten/ausführlichen Arbeitskonzeptes (jeweils ca. 10 Minuten). Dies wird, aufgrund der aktuellen Situation (COVID-19), online möglich sein
4. Aktive Teilnahme an der Diskussion/bzw. über online-line tools während der LV (insb. Feedback an KollegInnen)
5. Abgabe der Aufgaben zur online Lehre.

Minimum requirements and assessment criteria

s.o.

Examination topics

s.o.

Reading list

Hancké, B. (2009) Intelligent research design: a guide for beginning researchers in the social sciences. Oxford University Press.
Hofmeister, H. (2017) Handbuch zum wissenschaftlichen Arbeiten, Frankfurt: Goethe Universität Frankfurt am Main.
Gschwend, T. und Schimmelfennig, F. (2007) Forschungsdesign in der Politikwissenschaft: ein Dialog zwischen Theorie und Daten. In T. Gschwend und F. Schimmelfennig (Hersg.) Forschungsdesign in der Politikwissenschaft: Probleme – Strategien – Anwendungen, Frankfurt am Main: Campus Verlag.

Association in the course directory

Last modified: We 21.04.2021 11:26