Universität Wien FIND
Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

210167 SE M9 a: East European Studies (2016S)

VertiefungsSE(a) Findings and blind spots of conceptions about transformation

10.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 21 - Politikwissenschaft
Continuous assessment of course work

Das Seminar dient der Beschäftigung mit Ergebnissen und aktuellen Problemen der Transformationsforschung zu Osteuropa. Es werden theoretische Konzepte und Methoden der empirischen Analyse der Transformation nach dem Staatssozialismus behandelt und fallweise geübt. Geübt werden auch die Entwicklung eines eigenen Forschungsdesigns.

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 40 participants
Language: German

Lecturers

Classes


DO wtl von 17.03.2016 bis 30.06.2016 09.45-11.15 Ort: Seminarraum 1 (A228), NIG 2. Stock
Das Seminar kann erst am 17.3. starten. Diejenigen Studierenden, die angemeldet sind, lesen bitte auf Moodle den für diese erste Sitzung relevanten Text. Die weiteren Termine sind: 14., 21. und 28.4., am 5.5. gibt es ein angeleitetes Selbststudium, dann am 12.5., 19.5., 2.6., 9.6., 16.6., 23.6., 30.6.


Information

Aims, contents and method of the course

Es geht um die Analyse der Konzepte und Methoden der Transformartionsforschung zu Osteuropa und exemplarische Analysen von Transformationsprozessen auf Grundlage neuerer Literatur und der Nutzung von Datenquellen.

Assessment and permitted materials

Bewertet werden die aktive Mitarbeit in den Veranstaltungen (20 %), Rezensionen der Seminarliteratur (10 %), eigene Präsentationen im Seminar (30 %) sowie die Erarbeitung der Hausarbeit (einer Studie zu einem Prozess, Problem oder Fallbeispiel von Transformation im postsozialistischen Osteuropa (40 %)). Die Hausarbeit soll einen Umfang von nicht weniger als 15 und nicht mehr als 25 Seiten haben. Das Konzept zur schriftlichen Hausarbeit wird in den letzten beiden Sitzungen des Seminars öffentlich (also im Rahmen des gesamten Seminars) vorgestellt und verteidigt.

Minimum requirements and assessment criteria

aktive Mitarbeit, Lesen der Pflichtlietartur zur Vorbereitung der Diskussionen, drei Rezensionen zur Seminarliteratur (bewertet durch den Leiter), eigene Präsentation im Seminar (als Gruppen- oder Einzelpräsentation), Vorstellung und Verteidigung des Konzepts der Hausarbeit.
Man darf wie üblich nicht mehr als zweimal entschuldigt fehlen.
Wer sich vom Seminar abmelden will, muss das vor Ende März selbst in UNIVIS tun.

Examination topics

Reading list

Literatur (Auswahl): -> Texte stehen auf Moodle
W. Streeck: Man weiß es nicht genau. Vom Nutzen der Sozialwissenschaften für die Politik, MPI Köln 2009
Thomas Carothers: The end of the transition paradigm, JoD 2002, .
Janos Kornai: The Great Transformation of Central Eastern Europe, Economics of Transition, Volume 14 (2) 2006, 207–244.
Wolfgang Merkel: Kap. 5 und 6 von „Systemtransformation“. Eine Einführung in die Theorie und Empirie der Transformationsforschung, VS-Verlag 2010, S. 89-127
Ders.: Gegen alle Theorie? In: Politische Vierteljahresschrift, 48. Jg. (2007), Heft 3, S. 413–433.
Archie Brown: Aufstieg und Fall des Kommunismus, Kapitel 3, 24 und 25, 64-85, 643-695.
David Lane: From state socialism to capitalism: The role of class and the world system, in: Communist and Post-Communist Studies 39 (2006) pp. 135-152.
Dieter Segert: Staatssozialistische Transformationen des 20. Jahrhunderts, in „Handbuch Transformationsforschung“, hrsg. Durch W. Merkel, R. Kollmorgen und H.-J. Wagner, Springer VS 2015, S. 323-338.
Kollmorgen et al. (Hg.): Handbuch Transformationsforschung 2015, Teil 2: Forschungsansätze: Modernisierungstheoretische Ansätze (Kollmorgen) – 77-88, Strukturalismus (Brückner) – 99-111, Kulturtheoretische Ansätze (Kubik) 111-124, Historischer Institutionalismus und Gesellschaftstransformation (Stefes) – 125-139, Mobilisierungsansätze (Opp) – 183-194, Pluralismus und Kombinatorik (Kollmorgen, Merkel)- 207-218.
Larry Diamond: Three Paradoxes of Democracy, JoD 1990, 48-60.
Bruce Gilley: Is democracy possible? JoD 2009, 113-127.
Promoting Democracy (Diskussion über Demokratieexport) in Government & Opposition, Vol. 48 /Issue 02/ April 2013, pp 265 – 287.
Krastev/Holmes 2011: Funktion von Wahlen und anderen “demokratischen Institutionen” in autoritären Systemen
Rupnik/Zielonka: The state of democracy 20 years on, EEPS 2013.
Mitchel Orenstein: Theorizing Social Policy Transformations in Central and Eastern Europe. Basingstoke, UK: Palgrave Macmillan.
David Ost: The End of Postcommunism. Trade Unions in Eastern Europe’s Future. In: East European Politics and Societies, Volume 23 Number 1, February 2009, pp. 13-33.


Association in the course directory

Last modified: Mo 07.09.2020 15:38