Universität Wien

210251 SE G4, G10, Diss: Research Seminar Policy Analysis and Institutions of Law (2007W)

8.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 21 - Politikwissenschaft
Continuous assessment of course work

Erreichbarkeit:
karl.ucakar@univie.ac.at, Tel. 01-4277-49704, Sprechstunde: Donnerstag, 16:00-17:00 Uhr.

Details

max. 40 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Thursday 11.10. 13:00 - 14:30 (ehem. Hörsaal 23 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 5)
Thursday 18.10. 13:00 - 14:30 (ehem. Hörsaal 23 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 5)
Thursday 25.10. 13:00 - 14:30 (ehem. Hörsaal 23 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 5)
Thursday 08.11. 13:00 - 14:30 (ehem. Hörsaal 23 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 5)
Thursday 15.11. 13:00 - 14:30 (ehem. Hörsaal 23 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 5)
Thursday 22.11. 13:00 - 14:30 (ehem. Hörsaal 23 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 5)
Thursday 29.11. 13:00 - 14:30 (ehem. Hörsaal 23 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 5)
Thursday 06.12. 13:00 - 14:30 (ehem. Hörsaal 23 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 5)
Thursday 13.12. 13:00 - 14:30 (ehem. Hörsaal 23 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 5)
Thursday 10.01. 13:00 - 14:30 (ehem. Hörsaal 23 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 5)
Thursday 17.01. 13:00 - 14:30 (ehem. Hörsaal 23 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 5)
Thursday 24.01. 13:00 - 14:30 (ehem. Hörsaal 23 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 5)
Thursday 31.01. 13:00 - 14:30 (ehem. Hörsaal 23 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 5)

Information

Aims, contents and method of the course

Unter einem Rechtsinstitut versteht man die Gesamtheit aller Bestimmungen (Gesetze, Verordnungen, öffentlichrechtliche Verträge ....) die ein bestimmtes Rechtsverhältnis oder einen Lebenssachverhalt regelt. Bekannte Rechtsinstitute sind z.B. Eigentum, Ehe, Vertrag, Erbrecht aber auch die politischen Partizipationsrechte.
Auf Grund der Bedeutung mancher Rechtsinstitute ist ihr Bestand verfassungsgesetzlich garantiert, zum Beispiel das Eigentum oder das Wahlrecht. Die Gesamtheit der eine Gesellschaft regelnden Rechtsinstitute ist deren Rechtsordnung.
Das Seminar setzt sich mit den Rechtsinstituten des öffentlichen Rechts und des Privatrechts auseinander, wobei sich zeigen wird, dass zwischen diesen beiden Rechtsbereichen in modernen Rechtsordnungen keine eindeutige Grenze gezogen werden kann. Darüber hinaus haben sich im Lauf der Entwicklung starke Verbindungen zwischen wichtigen Rechtsinstituten entwickelt, wie z.B. zwischen Eigentumsrecht und Arbeitsrecht. Man spricht in diesen Fällen von Konnexinstituten.

Assessment and permitted materials

Minimum requirements and assessment criteria

Ziele: Der Begriff des Rechtsinstituts ist gut dafür geeignet, die Zusammenhänge der einzelnen Rechtsnormen in ihrer gesellschaftlichen Funktion zu begreifen und zu beschreiben.

Forschungsfragen sollen sich beziehen auf:
Gesellschaftliche Entstehungsgründe und Entstehungsbedingungen
Funktionswandel in der gesellschaftlichen Entwicklung
Aktuelle gesellschaftliche und politische Bedeutung
Besonderes Interesse soll also in den Referaten und den Seminarar-beiten auf die Einflüsse der einzelnen Rechtsinstitute auf die Entwick-lung und die Struktur der Gesellschaft gelegt werden.

Examination topics

Zur Vorgangsweise:
In den Themenbesprechungen sind schriftliche Konzepte der Gruppen- oder Einzelarbeiten vorzulegen, die besprochen werden. Thesenpapiere werden spätestens zwei Tage vor dem Referatstermin per E-Mail an karl.ucakar@univie.ac.at geschickt und von mir vervielfältigt.
Die Seminararbeiten sind grundsätzlich vor dem Referat ebenso per E-Mail so rechtzeitig an mich zu schicken, dass noch vor dem Referat eine diesbezügliche Besprechung stattfinden kann.
In den Plenarsitzungen werden Arbeiten vorgetragen und diskutiert.
Beurteilungsmaßstäbe der Lehrveranstaltung sind: Mitarbeit, Thesen-papier, Referat und Seminararbeit.
Themen für das Seminar ergeben sich aus beispielsweise aus folgenden Rechtsinstituten:
Öffentliches Recht: Wahlrecht, Pressefreiheit, Freies Mandat, Menschenrechte, Legalitätsprinzip, Parteien, Versammlungsfreiheit, Steuerrecht, Strafrecht, Religionsfreiheit, Wissenschaftsfreiheit, Staatsbürgerschaftsrecht ¿
Privatrecht: Eigentum, Ehe, Vertrag, Erbrecht, Familienrecht¿
Konnexinstitute: Arbeitsrecht, Sozialrecht, Konsumentenschutz, Streikrecht ¿

Reading list

Literatur:
Renner, Karl, Die Rechtsinstitute des Privatrechts und ihre soziale Funktion, Wien 1965, Nachdruck der Ausgabe 1929.
Horster, Detlef, Rechtsphilosophie, Hamburg 2002.
Radbruch, Gustav: Rechtsphilosophie, Studienausgabe, 2. Aufl., Heidelberg 2003.
Weitere Literatur richtet sich nach den zu behandelnden Rechtsinstituten.

Association in the course directory

Last modified: Fr 15.10.2021 00:22