Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice (e.g. cancellation of on-site teaching and conversion to online exams). Register for courses/exams via u:space, find out about the current status on u:find and on the moodle learning platform.

Further information about on-site teaching can be found at https://studieren.univie.ac.at/en/info.

210305 PS D1, G8: Father State and New Fathers (2007W)

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 21 - Politikwissenschaft
Continuous assessment of course work

Erreichbarkeit: per E-Mail: mariam.tazi-preve@oif.ac.at

Details

max. 50 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Wednesday 10.10. 08:00 - 09:30 Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock
Wednesday 17.10. 08:00 - 09:30 Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock
Wednesday 24.10. 08:00 - 09:30 Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock
Wednesday 31.10. 08:00 - 09:30 Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock
Wednesday 07.11. 08:00 - 09:30 Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock
Wednesday 14.11. 08:00 - 09:30 Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock
Wednesday 21.11. 08:00 - 09:30 Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock
Wednesday 28.11. 08:00 - 09:30 Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock
Wednesday 05.12. 08:00 - 09:30 Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock
Wednesday 12.12. 08:00 - 09:30 Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock
Wednesday 09.01. 08:00 - 09:30 Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock
Wednesday 16.01. 08:00 - 09:30 Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock
Wednesday 23.01. 08:00 - 09:30 Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock
Wednesday 30.01. 08:00 - 09:30 Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock

Information

Aims, contents and method of the course

Die familialen Verhaltenserwartungen an die Frau sind bisher der primäre Gegenstand familiensoziologischer und -psychologischer Forschung gewesen. Hinsichtlich der Partizipation des Mannes in der Familie bestehen dagegen in allen relevanten Forschungsbereichen erhebliche Lücken.

Das Thema Vaterschaft wird zum einen im Hinblick auf den internationalen und nationalen Forschungsstand in den Sozialwissenschaften abgehandelt. Anhand aktueller Studien (national, europäischer Vergleich) werden Ergebnisse zur Anwesenheit bzw. Abwesenheit von Vätern diskutiert sowie auf das Phänomen des neuen Vaters eingegangen. Der Blick soll auf die zentrale Thematik der Verteilung und Wertigkeit von Produktion (Erwerbsarbeit) und Reproduktion (Hausarbeit, Kinderbetreuung) gelenkt werden.

Weiters wird der Frage nachgegangen, wie sich soziale Vaterschaft historisch darstellt und untersucht, ob der Vater immer noch in der Tradition des Repräsentanten der Außenwelt, des Gesetzes, der Ordnung (Freud) steht. Aus den empirischen Untersuchungen geht hervor, dass Frauen die Hoffnungen an eine Entlastung ihrer vielfachen Verpflichtungen gerade an den Staat knüpfen.

Politische Maßnahmen zur Einbeziehung von Männern wurden in den 1990er Jahren gesetzt, als ein eigenständiger Karenzanspruch für Väter eingeführt wurde, der in der Praxis jedoch kaum in Anspruch genommen wird. Daher erfolgt zum dritten auf der Ebene der Politik eine Untersuchung der Funktion und des Familienbildes von "Vater Staat" sowie seiner Strategien und Interventionen im Bereich Familie. Die Geschlechterpolitik wird dahingehend untersucht, ob es das Pendant zur "Mutterpolitik" als "Vaterpolitik" gibt.

Assessment and permitted materials

Minimum requirements and assessment criteria

Einführend wird die LV-Leiterin den Rahmen der Lehrveranstaltung vorgeben und die einzelnen Themenbereiche skizzieren. Danach werden von den Studierenden mit innovativen Methoden einzelne Themenkreise bearbeitet. Zusätzlich werden ausgewählte Texte zur allgemeinen Diskussion gestellt. Am Ende der Lehrveranstaltung ist aufbauend auf das Referat und die Diskussionen im Laufe des Semesters eine schriftliche Arbeit zu verfassen. Die regelmäßige Anwesenheit ist Voraussetzung.

Examination topics

Reading list

Benard, Ch.; Schlaffer, E. 1993. Sagt uns, wo die Väter sind. Von Arbeitssucht und Fahnenflucht des zweiten Elternteils. Hamburg.
Hobson, Barbara (ed.). 2002. Making Men into Fathers. Men, Masculinities and the Social Politics of Fatherhood. Cambridge University Press.
Tazi-Preve, Irene. 2006. Vaterschaft heute. Zentrale Ergebnisse auf Basis des Population Policy Survey. In: Harald Werneck, Martina Beham und Doris Palz (Hg.) Aktive Vaterschaft. Männer zwischen Familie und Beruf. Psychosozial-Verlag. Gießen: 230 - 244.

Association in the course directory

Last modified: Mo 07.09.2020 15:38