Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice. Inform yourself about the current status on u:find and check your e-mails regularly.

Please read the information on https://studieren.univie.ac.at/en/info.

Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

220021 VO+UE KONMED - Conflict Management and Mediation (2018S)

Continuous assessment of course work

Summary

2 Schreiner
3 Musil

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).
Registration information is available for each group.

Groups

Group 2

max. 30 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Saturday 14.04. 10:00 - 16:00 Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG
Sunday 15.04. 10:00 - 16:00 Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG
Saturday 28.04. 10:00 - 16:00 Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG
Sunday 29.04. 10:00 - 16:00 Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG

Group 3

max. 30 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Saturday 12.05. 10:00 - 18:00 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Saturday 26.05. 10:00 - 18:00 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Sunday 27.05. 10:00 - 18:00 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG

Information

Aims, contents and method of the course

In dieser Lehrveranstaltung wird ein Überblick über Konfliktmanagement gegeben; Konflikte (inkl. Eskalationsstufen) und Konfliktbewältigungsstrategien werden thematisiert; Ziele, Anwendungsgebiete, Phasen und Prinzipien der Mediation sowie Grundhaltungen in der Mediation werden erlernt; hilfreiche Kommunikations- und Verhandlungstechniken werden erarbeitet.
Die Studierenden gewinnen einen Einblick in Konfliktmanagement und lernen Ansätze des mediativen Umgangs mit Konflikten kennen. Auch soll die Lehrveranstaltung einen Überblick über Möglichkeiten und Grenzen der mediativen Streitbeilegung (in der Wirtschaft, im Arbeitsleben, in familiären Konflikten, etc.) geben.
Neben theoretischen Inputs gibt es die Möglichkeit zu Diskussion, Rollenspiel, Einzelarbeit und Kleingruppenarbeit.

Assessment and permitted materials

Für die Beurteilung ist aktive Mitarbeit ebenso erforderlich wie das Führen eines Lerntagebuches, ein Kurzinput nach Themenvorgabe und eine 5-7seitige Arbeit, die einen Aspekt von Konfliktmanagement / Mediation genauer beleuchtet.

Minimum requirements and assessment criteria

wird in der 1. LV Einheit bekanntgegeben

Examination topics

wird in der 1. LV Einheit bekanntgegeben

Reading list

wird in der LV bekanntgegeben

Association in the course directory

Last modified: Mo 07.09.2020 15:38