Universität Wien FIND
Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

220047 VO+UE URRE - Copyright and Competition Law (2017S)

Continuous assessment of course work

Summary

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).
Registration information is available for each group.

Groups

Group 1

max. 40 participants
Language: German
LMS: Moodle

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

16. März: Einführung; Überblick über das Urheberrecht;
23. März: Werkbegriff; Werkkategorien;
30. März: Bearbeitung; Urheber; Miturheberschaft; Teilurheberschaft;
6. April: Urheberpersönlichkeitsrecht; Verwertungsrechte;
27. April: freie Werknutzungen;
4. Mai: Rechteeinräumung;
11. Mai: Schutzdauer; Verwertungsgesellschaften;
18. Mai: Leistungsschutz;
1. Juni: Recht am eigenen Bild;
8. Juni: Rechtsdurchsetzung; Überblick über das Wettbewerbsrecht;
22. Juni: aggressive, irreführende, sonstige unlautere Geschäftspraktiken;
29. Juni: Sondertatbestände des UWG; Rechtsdurchsetzung.

Thursday 16.03. 08:00 - 09:30 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Thursday 23.03. 08:00 - 09:30 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Thursday 30.03. 08:00 - 09:30 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Thursday 06.04. 08:00 - 09:30 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Thursday 27.04. 08:00 - 09:30 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Thursday 04.05. 08:00 - 09:30 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Thursday 11.05. 08:00 - 09:30 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Thursday 18.05. 08:00 - 09:30 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Thursday 01.06. 08:00 - 09:30 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Thursday 08.06. 08:00 - 09:30 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Thursday 22.06. 08:00 - 09:30 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Thursday 29.06. 08:00 - 09:30 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG

Aims, contents and method of the course

Praxisbezogene Darstellung (insb. anhand von Gerichtsentscheidungen)
Möglichkeit zur Präsentationen aktueller und kontroversieller Gerichtsfälle durch die Teilnehmer.

Assessment and permitted materials

- 3 unangekündigte Zwischentests (10 - 15 Minuten; Verwendung der Folien und Mitschriften ist zulässig).

- Anwesenheit in mindestens 80% der LV-Termine.

- Möglichkeit zum Besuch von Gerichtsverhandlungen (Urheber- oder Markenschutzstrafsachen) und entsprechenden Gerichtsberichten.

- Kein Abschlusstest.

Möglichkeit zur Präsentationen aktueller und kontroversieller Gerichtsfälle durch die Teilnehmer.
Anforderungen an Kurzreferate: Powerpointunterstützter Vortrag über eine aktuelle Gerichtsentscheidung, ein anhängiges Verfahren oder ein sonstiges aktuelles rechtliches Thema; Dauer 15 bis 20 Minuten; neben rechtlicher Zusammenfassung auch Eingehen auf Medienresonanz (wurde in den Medien über den Fall berichtet? Wenn ja, war Berichterstattung verständlich und inhaltlich korrekt? etc); mögliche Themen werden zu Beginn der Lehrveranstaltung bekannt gegeben.

Examination topics

Folien der Präsentation.
Folien der Referate.

Reading list

Folien der Präsentation.

Group 2

max. 40 participants
Language: German
LMS: Moodle

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Tuesday 21.03. 17:45 - 20:45 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Tuesday 04.04. 17:45 - 20:45 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Tuesday 02.05. 17:45 - 20:45 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Tuesday 16.05. 17:45 - 20:45 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Tuesday 30.05. 17:45 - 20:45 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Tuesday 20.06. 17:45 - 20:45 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG

Aims, contents and method of the course

Assessment and permitted materials

Die Leistung wird anhand der mündlichen Mitarbeit und der Ab-schlussprüfung beurteilt. Durch regelmäßige mündliche Mitarbeit kann man sich um einen Notengrad insgesamt verbessern. Für das Lösen von Fragestellungen und Aufgaben im Rahmen des Unterrichts werden am Ende der Einheit Punkte vergeben (maximal ein Punkt pro Teilnehmer pro Unterrichtseinheit). Drei und mehr Punkte führen zur Verbesserung der Note aus der schriftlichen Prüfung um einen Notengrad.
Prüfungsstoff ist das in der Lehrveranstaltung ausgeteilte Skriptum (Folien) sowie die in der Lehrveranstaltung ausgeteilten Fälle und die hierzu erteilten Informationen.
Die Prüfung erfolgt als Multiple Choice Test in Form eines Fra-genheftes mit ca. 45 Fragen. Pro Frage gibt es 4 Lösungsalterna-tiven. Mindestens 1 Lösungsalternative ist richtig, es können aber auch 2,3,4 oder alle 5 Lösungsalternativen richtig sein. Richtige Lösungen sind anzukreuzen. Bei Irrtum ist das Kästchen voll auszumalen und gilt dann als nicht ange-kreuzt. Neuerliches An-kreuzen neben dem ausgemalten Kästchen ist mög-lich. Die Punktezahl pro Aufgabe ergibt sich aus Pluspunkten minus Ab-zugs-punkte: Pluspunkte für jede angekreuzte korrekte Lösung, Abzugspunkte für jede angekreuzte falsche Lösung. Ist pro Auf-gabe der so ermittelte Wert klei-ner als 0, zählt die Aufgabe 0 Punkte. Besitzt eine Aufgabe nur 1 richtige Antwort, so bekommt man beim Ankreuzen einer weiteren (falschen) Antwort für die gesamte Antwortoption 0 Punkte. Dauer der Prüfung: max. 90 min.

Examination topics

Folien der Präsentation. Gesetzestext

Reading list

Karl, Urheber- und Verwertungsgesellschaftenrecht, Neue Praktiker Skripten 2017, Verlag NWV

Information

Minimum requirements and assessment criteria

Teilnahme an mindestens 2 von 3 Zwischentests
Positive Beurteilung von 2 Zwischentests
Mindestanwesenheit 80%
Referat oder Gerichtsbericht; im Einzelfall Substitution von geringfügig geringerer Anwesenheit oder negativer Zwischentests durch eine weitere Zusatzleistung (zB Referat und Gerichtsbericht).

Association in the course directory

Last modified: Mo 07.09.2020 15:38