Universität Wien FIND

Return to Vienna for the summer semester of 2022. We are planning to hold courses mainly on site to enable the personal exchange between you, your teachers and fellow students. We have labelled digital and mixed courses in u:find accordingly.

Due to COVID-19, there might be changes at short notice (e.g. individual classes in a digital format). Obtain information about the current status on u:find and check your e-mails regularly.

Please read the information on https://studieren.univie.ac.at/en/info.

220051 UE METH: UE QUALI Qualitative Research Methods (2022S)

Continuous assessment of course work

Summary

2 Grossegger , Moodle
Sa 28.05. 10:00-16:00 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
3 Belinskaya , Moodle
Th 09.06. 11:30-14:30 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
5 Hofferbert , Moodle
7 Katschnig
12 Reiter , Moodle
13 Trnka-Kwiecinski , Moodle
14 Katschnig

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).
Registration information is available for each group.

Groups

Group 1

max. 30 participants
Language: German
LMS: Moodle

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Monday 07.03. 11:30 - 13:00 Lehrredaktion Publizistik, Währinger Straße 29 2.OG
Monday 14.03. 11:30 - 13:00 Lehrredaktion Publizistik, Währinger Straße 29 2.OG
Monday 21.03. 11:30 - 13:00 Lehrredaktion Publizistik, Währinger Straße 29 2.OG
Monday 28.03. 11:30 - 13:00 Lehrredaktion Publizistik, Währinger Straße 29 2.OG
Monday 04.04. 11:30 - 13:00 Lehrredaktion Publizistik, Währinger Straße 29 2.OG
Monday 25.04. 11:30 - 13:00 Lehrredaktion Publizistik, Währinger Straße 29 2.OG
Monday 02.05. 11:30 - 13:00 Lehrredaktion Publizistik, Währinger Straße 29 2.OG
Monday 09.05. 11:30 - 13:00 Lehrredaktion Publizistik, Währinger Straße 29 2.OG
Monday 16.05. 11:30 - 13:00 Lehrredaktion Publizistik, Währinger Straße 29 2.OG
Monday 30.05. 11:30 - 13:00 Lehrredaktion Publizistik, Währinger Straße 29 2.OG
Monday 13.06. 11:30 - 13:00 Lehrredaktion Publizistik, Währinger Straße 29 2.OG
Monday 20.06. 11:30 - 13:00 Lehrredaktion Publizistik, Währinger Straße 29 2.OG
Monday 27.06. 11:30 - 13:00 Lehrredaktion Publizistik, Währinger Straße 29 2.OG

Aims, contents and method of the course

This course will give you practical experience conducting research in two different qualitative methods: Interviews and Focus Groups.

You will learn in which contexts to apply these methods, their benefits and challenges, and how to develop a research tool (a question guide). You will also have a chance to conduct an interview and a focus group, and learn how to analyze the data.

Assessment and permitted materials

For this course you will complete two major assignments, one for each method, consisting of several components (a question guide, conducting an interview / focus group, and transcription).

Minimum requirements and assessment criteria

You have to attend 75% of classes, and submit all assignments.

Reading list

Wird zu Semesterbeginn bekannt gegeben

Group 2

max. 30 participants
Language: German
LMS: Moodle

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Saturday 05.03. 10:00 - 16:00 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Saturday 02.04. 10:00 - 16:00 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Saturday 30.04. 10:00 - 16:00 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG

Aims, contents and method of the course

This course will give you practical experience conducting research in two different qualitative methods: Interviews and Focus Groups.You will learn in which contexts to apply these methods, their benefits and challenges, and how to develop a research tool (a question guide). You will also have a chance to conduct an interview and a focus group, and learn how to analyze the data.

Assessment and permitted materials

For this course you will complete two major assignments, one for each method, consisting of several components (a question guide, conducting an interview / focus group, and transcription).

Minimum requirements and assessment criteria

You have to attend 75% of classes, and submit all assignments.

Examination topics

Methodenkompetenz wird auf Grundlage praktischer Methodenübungen angeeignet und erprobt (Erhebungsmethoden, die im Rahmen der Übung praktisch vertieft werden: Leitfadenfadeninterviews und Fokusgruppendiskussionen; Auswertungsmethoden, die im Rahmen der Übung praktisch vertieft werden: inhaltlich-strukturierend/kategorienbasiert – qualitative Inhaltsanalyse nach Mayring, thematisches Kodieren nach Flick).

Reading list

1) Krotz, Friedrich: Handlungstheorien, in: Mikos, Lothar; Wegener, Claudia (Hg.): Qualitative Medienforschung: ein Handbuch, Konstanz: UVK, 2005, 40-49
2) Wegener, Claudia; Mikos, Lothar: Wie lege ich eine Studie an?, in: Mikos, Lothar; Wegener, Claudia (Hg.): Qualitative Medienforschung: ein Handbuch, Konstanz: UVK, 2005, 172-180
3) Keuneke, Susanne: Qualitatives Interview, in: Mikos, Lothar; Wegener, Claudia (Hg.): Qualitative Medienforschung: ein Handbuch, Konstanz: UVK, 2005, 254-267
4) Helfferich, Cornelia: Die Qualität qualitativer Daten: Manual für die Durchführung qualitativer Interviews (3., überarbeitete Auflage), Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 2009
5) Schäfer, Burkhard: Gruppendiskussion, in: Mikos, Lothar; Wegener, Claudia (Hg.): Qualitative Medienforschung: ein Handbuch, Konstanz: UVK, 2005, 304-314
6) Hennink, Monique M.: Focus group discussions, New York: Oxford University Press, 2014, 1-34 Prommer, Elizabeth: Protokollierung, in: Mikos, Lothar; Wegener, Claudia (Hg.): Qualitative Medienforschung: ein Handbuch, Konstanz: UVK, 2005, 372-376
8) Strotmann, Mareike; Wegener, Claudia: Datenbeschreibung, in: Mikos, Lothar; Wegener, Claudia (Hg.): Qualitative Medienforschung: ein Handbuch, Konstanz: UVK, 2005, 395-403
9) Kuckartz, Udo; Dresing, Thorsten; Rädiker, Stefan; Stefer, Claus: Qualitative Evaluation: Der Einstieg in die Praxis (2., aktualisierte Auflage), Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 2008
10) Mayring, Philipp: Qualitative Inhaltsanalyse: Grundlagen und Techniken (11., aktualisierte und überarb. Auflage), Weinheim: Beltz, 2010
Die Literatur zur Lehrveranstaltung wird als Arbeits- und Lernunterlage auf Moodle bereitgestellt.

Group 3

max. 30 participants
Language: English
LMS: Moodle

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

The first and the last classes are planned to take place on-site

Thursday 10.03. 11:30 - 14:30 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Thursday 24.03. 11:30 - 14:30 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Thursday 07.04. 11:30 - 14:30 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Thursday 05.05. 11:30 - 14:30 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Thursday 19.05. 11:30 - 14:30 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Thursday 30.06. 11:30 - 14:30 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG

Aims, contents and method of the course

The aim of this course is to familiarize the students with qualitative research methods and to operationalize such methods as observation, interview and video analysis. In this course, we will discuss the research design, from finding the appropriate topic and research question to implementing an empirical project with a
strong focus on qualitative methods.

In this course, we will also discuss principles behind the protection of freedom of speech, regulatory norms governing the freedom of expression, and will concentrate on the current situation regarding protests and other types of civil participation.

At the end of this module, students would be able to develop and present a research project (planning, literature review, formulation, choice of a suitable method, research, writing, and presentation).

Learning outcomes:
- Understanding of basics of various qualitative research methods in communication sciences, such as
observation, interview, video analysis;
- Ability to write analytically and critically;
- Ability to develop a small-scale research project.

Please note, this is a 4-ECTS course, which translates into a total workload of 100 hours.

Assessment and permitted materials

For this course you will complete two group assignments and one midterm individual assignment. Language of the course is English, group assignments should be submitted in English, individual assignments could be submitted in English or in German.

Group works 50 %
Midterm assignment 20%
Presentation 20%
Online exercises 10%

Minimum requirements and assessment criteria

You have to attend 75% of classes and submit all assignments.
This means that you can be absent only ONCE without formal justification.
88 - 100 points => 1
76 - 87 points => 2
64 - 75 points => 3
50 - 63 points => 4
< 50 points => 5

Examination topics

The individual assignment asks you to produce a literature review describing the research idea you would like to pursue. For the group assignments, you will conduct interviews and observation. Each group is required to present once the findings of their research.

Reading list

Will be available on Moodle

Group 4

max. 30 participants
Language: German
LMS: Moodle

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Wednesday 09.03. 09:45 - 11:15 Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG
Wednesday 16.03. 09:45 - 11:15 Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG
Wednesday 23.03. 09:45 - 11:15 Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG
Wednesday 30.03. 09:45 - 11:15 Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG
Wednesday 06.04. 09:45 - 11:15 Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG
Wednesday 27.04. 09:45 - 11:15 Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG
Wednesday 04.05. 09:45 - 11:15 Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG
Wednesday 11.05. 09:45 - 11:15 Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG
Wednesday 18.05. 09:45 - 11:15 Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG
Wednesday 01.06. 09:45 - 11:15 Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG
Wednesday 08.06. 09:45 - 11:15 Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG
Wednesday 15.06. 09:45 - 11:15 Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG
Wednesday 22.06. 09:45 - 11:15 Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG
Wednesday 29.06. 09:45 - 11:15 Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG

Aims, contents and method of the course

This course will give you practical experience conducting research in two different qualitative methods: Interviews and Focus Groups.You will learn in which contexts to apply these methods, their benefits and challenges, and how to develop a research tool (a question guide). You will also have a chance to conduct an interview and a focus group, and learn how to analyze the data.

Assessment and permitted materials

For this course you will complete two major assignments, one for each method, consisting of several components (a question guide, conducting an interview / focus group, and transcription).

Minimum requirements and assessment criteria

You have to attend 75% of classes, and submit all assignments.

Reading list

Bogner, Alexander/Menz, Wolfgang (2004): ExpertInnen-Interviews: Konzepte, Gesprächsführung, Auswertung. In: ÖGK (Hg.): Medienjournal - Zeitschrift für Kommunikationskultur. Ansätze und Problemfelder empirischer Sozialforschung. 28. Jahrgang. Nr.2/2004. Innsbruck: StudienVerlag.
Flick, Uwe (2000): Qualitative Forschung. Theorie, Methoden, Anwendung in Psychologie und Sozialwissenschaften. Reinbek bei Hamburg. Rowohlt Verlag.
Kuckartz, Udo (2018): Qualitative Inhaltsanalyse. Methoden, Praxis, Computerunterstützung. Weinheim und Basel: Beltz Juventa. 4. Auflage.
Lamnek, Siegfried (1995): Qualitative Sozialforschung. Band 1.u.2. Methoden und Techniken. 3., korrigierte Auflage. Weinheim. Beltz. PsychologieVerlagsUnion.
Mayring, Philipp (2008): Qualitative Inhaltsanalyse. Grundlage und Techniken. Weinheim und Basel: Beltz Verlag.

Group 5

max. 30 participants
Language: German
LMS: Moodle

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Saturday 05.03. 10:00 - 17:00 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Saturday 19.03. 10:00 - 17:00 Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG
Saturday 09.04. 10:00 - 17:00 Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG

Aims, contents and method of the course

Das Ziel der Lehrveranstaltung ist das Kennenlernen und Ausprobieren von verschiedenen qualitativen Forschungsmethoden mit Fokus auf: Medien-Inhaltsanalyse, Gruppendiskussion und verschiedene Interview-Stile und –arten. Es werden dabei sämtliche Schritte des qualitativen Forschungsprozesses (vom Erkenntnisinteresse bis zur Ergebnispräsentation) abgedeckt. Die Studierenden werden außerdem einen Einblick erhalten, wie mehrere dieser Methoden Anwendung in der Praxis finden.
Den inhaltlichen Rahmen für die Lehrveranstaltung bilden im weitesten Sinne touristische Themen – mit einer genaueren Betrachtung von „Overtourism“ und „Dark Tourism“ – auch im Kontext der Corona-Krise.

Assessment and permitted materials

Regelmäßige Anwesenheit und Mitarbeit in der Lehrveranstaltung; Einzel- und/oder Gruppenarbeiten innerhalb der LV; Einzel- und/oder Gruppenarbeiten als Hausübungen während dem Semester – voraussichtlich drei Hausübungen; Präsentation von Forschungsergebnissen.

Minimum requirements and assessment criteria

Regelmäßige Anwesenheit in der Lehrveranstaltung; pünktliche Abgabe der jeweiligen Übungsaufgaben.

Reading list

Wird in der Lehrveranstaltung bekannt gegeben.

Group 6

max. 30 participants
Language: German
LMS: Moodle

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Thursday 10.03. 09:45 - 11:15 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Thursday 17.03. 09:45 - 11:15 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Thursday 24.03. 09:45 - 11:15 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Thursday 31.03. 09:45 - 11:15 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Thursday 07.04. 09:45 - 11:15 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Thursday 28.04. 09:45 - 11:15 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Thursday 05.05. 09:45 - 11:15 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Thursday 12.05. 09:45 - 11:15 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Thursday 19.05. 09:45 - 11:15 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Thursday 09.06. 09:45 - 11:15 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Thursday 23.06. 09:45 - 11:15 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Thursday 30.06. 09:45 - 11:15 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG

Aims, contents and method of the course

Das Modul METH soll Studierenden des zweiten Semesters einen ersten Einblick in die empirische Forschung der Kommunikationswissenschaft geben. Neben den theoretischen Vorlesungen dienen die Übungen dazu, sich in der praktischen Anwendung von empirischen Methoden zu üben. Unter Anleitung der Lehrveranstaltungsleitung werden Studierende in der UE: Quali sich in der Erarbeitung von qualitativen Methodendesigns und ihrer Umsetzung weiterentwickeln und Erfahrungen im qualitativen Forschen sammeln.
Das zentrale Thema dieser Übung ist das Gebiet der Mediensozialisation. Als Grundlagen dient dabei das Forschungsthema "Unterschiede in der Medienbiographie von digital natives und digital immigrants".
Der erste Monat dient dabei vor allem der Sensibilisierung der Studierenden im Bereich der qualitativen Forschung. Wir fragen danach, wie Forschende überhaupt erkennen, dass ein qualitatives Forschungsdesign benötigt wird. In praktischen Übungen beschäftigen wir uns mit der qualitativen Methodologie (also: was steht eigentlich hinter dieser qualitativen Forschung? Welches Menschen- und Gesellschaftsbild?) und blicken hinein in das breite Methodenrepertoire der qualitativen Forschung.
Mit dem fortschreitenden Semester werden wir gemeinsam ein qualitatives Projekt erarbeiten und umsetzen. In Gruppen erarbeiten Studierende zunächst ein qualitatives Erkenntnisinteresse und lernen es von klassischen quantitativen Erkenntnisinteressen zu unterscheiden. Anschließend verfassen wir zusammen einen Forschungsstand und entwickeln ein geeignetes Methodendesign, das dazu geeignet ist, das Erkenntnisinteresse zu bearbeiten.
In der zweiten Hälfte des Semesters entwickeln wir zusammen einen Leitfaden für ein qualitatives Interview (ob Einzel- oder aber Gruppeninterview wird sich aus dem spezifischen Erkenntnisinteresse ergeben) und führen ein solches durch. Anschließend erlernen Studierende die Fähigkeit, qualitative Interviews zu transkribieren und auszuwerten. Den Abschluss bildet die Verfassung eines Abschlussberichtes als Einzelarbeit, um die individuelle Beurteilung der Studierenden zu ermöglichen.

Assessment and permitted materials

Da es sich um eine prüfungsimmanente Lehrveranstaltung handelt, ist die Anwesenheit in den Einheiten obligatorisch. Zwei entschuldigte Fehleinheiten im Fall von Krankheit oder amtlichen Terminen sind erlaubt und sind rechtzeitig, jedenfalls vor der Einheit, per Mail anzukündigen.
Die Note setzt sich wie folgt zusammen:
Mögliche Gesamtpunktezahl: 100
Teilabgaben und Kurzpräsentationen während des Semesters in der Gruppe: 50%
Abschlussbericht als Einzelarbeit: 50%

Minimum requirements and assessment criteria

Die Gruppenabgaben und die Einzelleistung (Abschlussbericht) bilden zusammen die Note. Der Beurteilungsmaßstab lautet:
Sehr gut 100-90
Gut 89-78
Befriedigend 77-65
Genügend 64-50
Nicht genügend <50

Examination topics

Da es sich um eine pi-Lehrveranstaltung handelt, gibt es keine Abschlussprüfung. Die Note setzt sich aus den oben beschriebenen Teilleistungen zusammen.

Reading list

Bohnsack, R., Marotzki, W. & Meuser, M. (2003). Hauptbegriffe qualitativer Sozialforschung. (3. Auflage). Verlag Barbara Budrich/UTB
Lamnek, S. & Krell, C. (2016). Qualitative Forschung. (6. Auflage). Beltz.
Meyen, M., Löblich, M., Pfaff-Rüdiger, S. & Riesmeyer, C. (2019). Qualitative Forschung in der Kommunikationswissenschaft. Eine praxisorientierte Einführung. (2. Auflage). Springer VS.
Springer, N., Koschel, F. Fahr, A. & Pürer, H. (2015). Empirische Methoden der Kommunikationswissenschaft. UVK.

Group 7

max. 30 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Saturday 05.03. 10:00 - 16:00 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Sunday 06.03. 10:00 - 16:00 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Saturday 19.03. 10:00 - 16:00 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Sunday 20.03. 10:00 - 16:00 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG

Aims, contents and method of the course

The aim of this course is to familiarise the students with qualitative research methods and to operationalise such methods as (online) observation, interview and video analysis. In this course, we will discuss the research design, from finding the appropriate topic and research question to implementing an empirical project with a strong focus on qualitative methods.

Assessment and permitted materials

written and oral
Presentation of research outcomes
Paper of research design and all outcomes

Minimum requirements and assessment criteria

You have to attend 75% of classes, and submit all assignments.

Examination topics

no written exam
literature to selected method

Reading list

Bortz, Jürgen / Döring, Nicola (2003): -forschungsmethoden und –Evaluation. Für Human- und Sozialwissenschaftler. Berlin, Heidelberg, New York: Springer Verlag

Group 8

max. 30 participants
Language: German
LMS: Moodle

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Aufgrund der wenigen Termine und der zweiwöchigen geblockten LV mit Übungscharakter kann lediglich ein Block kompensiert werden, sämtliche Termine sind thematisch aufeinander abgestimmt und zeigen den methodischen Verlauf und Wissensfortschritt der TN. Ein einmaliges Fehlen muss garantieren, dass selbstständig das Versäumte nachgeholt wird (Eigenregie und Eigenverantwortung)

Thematischer Ablauf ist gegliedert in
1.Einführung: Semesterablauf, Gründung von Arbeitsgruppen, Einführung ins Gesamtthema Erläuterung der Übungsaufgaben, die zu einem Abschlusspapier führen (Einzelbeurteilung, Gruppenarbeiten aber möglich und nach Methodenwahl auch erwünscht)
2. Erhebungsmethode 1 und 2 - Gruppendiskussionsverfahren (sowie bei Interesse von Studierenden zudem qualitative Beobachtungsverfahren )
3. Erhebungsmethode/n 3 - Qualitative Interviews (narrative bis problemzentrierte Verfahren, Unterschiede in der Methodologie und in der praxisbezogenen Durchführung)
4. Durchführung Gruppendiskussion sowie Erstellung von Beobachtungsmemos
5. Auswertungsmethode: qualitative Inhaltsanalyse (Kategorienbildung, regelgeleitete Auswertung), Transkriptionsmaterial und intersubjektive Transparenz (Datensicherung, Materialdokumentation), Hypothesengenerierung
6. Abschuss: Präsentation der Ergebnisse nach Arbeitsgruppen, Abgabe der PS-Papiere

Thursday 17.03. 08:00 - 11:00 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Thursday 31.03. 08:00 - 11:00 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Thursday 28.04. 08:00 - 11:00 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Thursday 12.05. 08:00 - 11:00 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Thursday 23.06. 08:00 - 11:00 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG

Aims, contents and method of the course

This course will give you practical experience conducting research in two different qualitative methods: Interviews and Focus Groups.You will learn in which contexts to apply these methods, their benefits and challenges, and how to develop a research tool (a question guide). You will also have a chance to conduct an interview and a focus group, and learn how to analyze the data.

Assessment and permitted materials

For this course you will complete two major assignments, one for each method, consisting of several components (a question guide, conducting an interview / focus group, and transcription).

Minimum requirements and assessment criteria

You have to attend 75% of classes, and submit all assignments.

Examination topics

Erhebungsmethoden: verschiedene qualitative Interviewverfahren (narrative Interviews bis problemzentrierte Interviews, von Einzelinterviewverfahren bis zu Gruppendiskussionen) und Beobachtung (Themencluster);
Unterschiede in der Erhebung und Auswertung, methodologische Konsequenzen
Auswertungsmethode: qualitative Inhaltsanalyse nach P. Mayring oder S. Lamnek;
Erstellung einer Abschlussarbeit als Einzelarbeit, Hypothesengenerierung anhand des Materials, Verschriftlichung des Abschlusspapiers, das aus den schrittweisen Einzelübungen (siehe oben) zusammen gesetzt ist und durch methodische Fachlektüre intersubjektiv nachprüfbar ist.

Reading list

Althoff, Martina/Bereswill, Mechthild/Riegraf, Birgit (2001): Feministische Methodologien und Methoden. Traditionen, Konzepte, Erörterungen. Lehrbuch zur sozialwissenschaftlichen Frauen- und Geschlechterforschung, Band 2. Leske+Budrich, Opladen.
Ayaß, Ruth/Bergmann, Jörg (Hg.) (2006): Qualitative Methoden der Medienforschung. Reinbek bei Hamburg.
Atteslander, Peter (1995): Methoden der empirischen Sozialforschung. Berlin, New York.
Bohnsack, Ralf (2000): Rekonstruktive Sozialforschung. Einführung in Methodologie und Praxis qualitativer Forschung. Opladen.
Diekmann, Andreas (2007): Empirische Sozialforschung. Grundlagen, Methoden, Anwendungen, 18. bearbeitete Auflage, Reinbek bei Hamburg.
Eco, Umberto (1998): Wie man eine wissenschaftliche Abschlussarbeit schreibt. 7. Auflage, UTB Wissenschaft, Heidelberg.
Flick, Uwe/Kardorff, Ernst/Steinke, Ines (Hg.) (2000): Qualitative Forschung. Ein Handbuch. Reinbek bei Hamburg.
Gläser, Jochen/Laudel, Grit (2010): Experteninterviews und qualitative Inhaltsanalyse als Instrumente rekonstruierender Untersuchungen. Lehrbuch. 4. erweiterte Auflage, VS Verlag, Wiesbaden.
Hickethier, Knut (1996): Film- und Fernsehanalysen, 2. überarbeitete Auflage, Metzler Verlag, Stuttgart/Weimar.
Kromrey, Helmut (2006): Empirische Sozialforschung. 11. bearbeitete Auflage, Stuttgart.
Kühn, Thomas/Koschel, Kay-Volker (2011): Gruppendiskussionen. Ein Praxis-Handbuch. VS Verlag, Wiesbaden.
Lamnek, Siegfried (2000): Qualitative Sozialforschung. Band 2. Methoden und Techniken. München.
Leif, Thomas (Hg.) (2003): Mehr Leidenschaft Recherche. Skandalgeschichten und Enthüllungsberichte. Ein Handbuch zur Recherche und Informationsbeschaffung. Westdeutscher Verlag, Wiesbaden.
Merten, Klaus (1995): Inhaltsanalyse. Einführung in Theorie, Methode und Praxis, 2. verbesserte Auflage, Opladen.
Mikos, Lothar/Wegener, Claudia (Hg.) (2005): Qualitative Medienforschung. Ein Handbuch. UVK/UTB, Konstanz.
Monaco, James (2005): Film verstehen. Kunst – Technik – Sprache – Geschichte und Theorie des Films und der Neuen Medien. 6. Auflage, Rowohlt Taschenbuch Verlag, Reinbeck bei Hamburg.
Scholl, Armin (2003): Die Befragung. Sozialwissenschaftliche Methode und kommunikations-wissenschaftliche Anwendung. Konstanz.
Tischer, Stefan/Wodak, Ruth/Meyer, Michael/Vetter, Eva (1998): Methoden der Textanalyse. Leitfaden und Überblick. Opladen.

Group 10

max. 30 participants
Language: German
LMS: Moodle

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Monday 07.03. 14:30 - 17:30 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Monday 21.03. 14:30 - 17:30 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Monday 04.04. 14:30 - 17:30 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Monday 02.05. 14:30 - 17:30 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Monday 16.05. 14:30 - 17:30 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Monday 20.06. 14:30 - 17:30 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG

Aims, contents and method of the course

This course will give you practical experience conducting research in two different qualitative methods: Interviews and Focus Groups.You will learn in which contexts to apply these methods, their benefits and challenges, and how to develop a research tool (a question guide). You will also have a chance to conduct an interview and a focus group, and learn how to analyze the data.

Assessment and permitted materials

For this course you will complete two major assignments, one for each method, consisting of several components (a question guide, conducting an interview / focus group, and transcription).

Minimum requirements and assessment criteria

You have to attend 75% of classes, and submit all assignments.

Examination topics

prüfungsimmanente LV. Die Gesamtnote ergibt sich aus den Teilleistungen während des Semesters.

Reading list

Averbeck-Lietz, Stephanie / Meyen, Michael (2016): Handbuch nicht standardisierte Methoden in der Kommunikationswissenschaft, Springer VS Verlag.
Flick, Uwe/von Kardorff, Ernst/Steinke, Ines (Hrsg.) (2019): Qualitative Forschung. Ein Handbuch, 6. durchgesehene und erweiterte Auflage, Reinbek/Hamburg.
Lamnek, Siegfried/Krell, Claudia (2016): Qualitative Sozialforschung: mit Online-Materialien, 6. überarb. Aufl., Weinheim.
Mikos, Lothar/Wegener, Claudia (Hrsg.) (2017): Qualitative Medienforschung. Ein Handbuch, 2. vollständig überarb. Auflage, Konstanz.
Froschauer, Ulrike/Lueger, Manfred (2020): Das qualitative Interview. Zur Praxis interpretativer Analyse sozialer Systeme, 2. vollständig überarb. Auflage, Wien.
Lamnek, Siegfried (2005): Gruppendiskussion. Theorie und Praxis, 2. Aufl., Weinheim.
Lüders, Christian (2019): Beobachten im Feld und Ethnographie, In: Uwe Flick/Ernst von Kardorff/Ines Steinke (Hrsg.): Qualitative Forschung. Ein Handbuch, 6. durchgesehene und erweiterte Auflage, Reinbek/Hamburg, S. 384-401.
Mayring, Philipp (2015): Qualitative Inhaltsanalyse. Grundlagen und Techniken, 12. überarb. Aufl., Weinheim/Basel.

Group 11

max. 30 participants
Language: German
LMS: Moodle

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Die UE QUALI wird, so weit möglich, als Vor-Ort-Lehre stattfinden. Falls nötig, werden die ersten Einheit in digitaler Lehre abgehalten. Die Information dazu erfolgt rechtzeitig.

Die Anwesenheit beim ersten Termin am 8. März 2022 ist Voraussetzung für die Teilnahme.

Tuesday 08.03. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Tuesday 15.03. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Tuesday 22.03. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Tuesday 29.03. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Tuesday 05.04. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Tuesday 26.04. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Tuesday 03.05. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Tuesday 10.05. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Tuesday 17.05. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Tuesday 31.05. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Tuesday 14.06. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Tuesday 21.06. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG

Aims, contents and method of the course

Sicher mobil? Mitarbeit in einem aktuellen Forschungsprojekt

In diesem Semester haben Sie die Gelegenheit, an einem aktuellen Forschungsprojekt des Instituts mitzuwirken. Im Rahmen des Projektes "Angstfrei mobil (mit den Wiener Öffis)" werden wir uns mit den Sicherheitsvideos und Informationsfoldern der Wiener Linien beschäftigen und mit Hilfe von qualitativen Interviews erheben, wie diese von unterschiedlichen Zielgruppen angenommen, verstanden und bewertet werden.

Parallel zur VO Qualitative Methoden werden Sie in der UE-Quali das gewonnene Wissen praktisch umsetzen, vertiefen und üben. Ziel ist es, das qualitative Denken zu verstehen und die konkrete Anwendung qualitativer Forschungsmethoden kennenzulernen.

An Hand von praktischen Übungen erarbeiten Sie Wissen und Fertigkeiten in Bezug auf folgende Fragen: Wie erkenne ich, ob qualitative Methoden geeignet für die Bearbeitung meines Forschungsinteresses sind?
Wie formuliere ich gute, qualitative Forschungsfragen? Wie erstelle ich einen Gesprächsleitfaden für ein qualitatives Interview/für eine Gruppendiskussion? Was muss ich beim Führen eines qualitativen Interviews beachten? Wie transkribiere ich ein Interview? Und wie funktioniert eine Auswertung mit der qualitativen Inhaltsanalyse?

Die LV ist als prinzipiell als Vor-Ort-Lehre geplant. Es kann sein, dass wir im Online-Modus starten müssen, sobald es die Situation erlaubt, wird auf Vor-Ort-Lehre umgestellt.
Die LV wird von Kai Preibisch, wissenschaftlicher Mitarbeiter im "Angstfrei mobil" Projekt, unterstützt.

Assessment and permitted materials

Was müssen Sie tun, um positiv beurteilt zu werden?
Mindestanforderung für die positive Beurteilung ist die Bearbeitung von Aufgabenstellungen in den LV-Einheiten, das Erstellen eines Interviewleitfadens, die Durchführung, Transkription und Auswertung von Interviews gemäß den Vorgaben der Lehrveranstaltungsleiterin. Für die Bearbeitung der Aufgaben werden Sie in 4er-Teams zusammenarbeiten.
Es besteht Anwesenheitspflicht (auch im Fall digitaler Lehre), ein zweimaliges Fehlen ist gestattet.

Minimum requirements and assessment criteria

Wie wird beurteilt?
Es gibt 4 Teilleistungen während des Semesters. Jede Teilleistung wird eigenständig bewertet.
Mitarbeit und Bearbeitung von mehreren, kleinen Aufgabenstellung während der Einheiten (25 Punkte)
Erstellen eines Interviewleitfadens (25 Punkte)
Durchführung von Interviews, Transkription (25 Punkte)
Interviewauswertung (25 Punkte)
Gesamt: 100 Punkte. Zur positiven Absolvierung der LV sind 60 Punkte zu erreichen. Sehr gut: 90 - 100%, Gut: 80 - 89,99%, Befriedigend: 70 - 79,99%, Genügend: 60 - 69,99%, Nicht Genügend: 0-59,99%

Hinweis der Studienprogrammleitung: Die Erbringung aller Teilleistungen ist Voraussetzung für eine positive Beurteilung. Werden einzelne verpflichtende Teilleistungen nicht erbracht, gilt die Lehrveranstaltung als abgebrochen.
Wurde eine Teilleistung erschlichen, d.h. etwa bei einer Prüfung oder einem Test geschummelt, bei einer Teilleistung plagiiert oder auch Unterschriften auf Anwesenheitslisten gefälscht, wird die gesamte Lehrveranstaltung als „nicht beurteilt“ gewertet und mit dem Vermerk „geschummelt/erschlichen“ in das Notenerfassungssystem eingetragen.
Im Zuge der Beurteilung wird eine Plagiatssoftware (Turnitin in Moodle) zur Anwendung kommen: Details werden in der Lehrveranstaltung bekanntgeben.

Group 12

max. 30 participants
Language: German
LMS: Moodle

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Achtung: die ersten beiden Termine am 12.3.und 13.3 finden online via ZOOM statt!

Saturday 12.03. 10:00 - 16:00 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Sunday 13.03. 10:00 - 16:00 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Saturday 14.05. 10:00 - 16:00 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Sunday 15.05. 10:00 - 16:00 Lehrredaktion Publizistik, Währinger Straße 29 2.OG

Aims, contents and method of the course

Der thematische Schwerpunkt der Lehrveranstaltung wird auf „Journalistische Rollenbilder“ in Zusammenhang mit Vertrauen in Medien und Informationsbeschaffung gelegt. Die Zielgruppe sind junge ÖsterreicherInnen und deren veränderte Mediennutzung.
Ziel ist es, im Rahmen dieses Schwerpunktes unterschiedliche qualitative Methoden kennenzulernen bzw. deren unterschiedliche Umsetzung zu verstehen und eine wissenschaftliche Erhebung unter Anleitung von Beginn bis Ende durchzuführen. Die Lehrveranstaltung liefert einen Überblick unterschiedlicher qualitativer Erhebungs- und Analyseverfahren mit dem Fokus auf Leitfadeninterviews.
Wir starten mit einer gemeinsamen Literaturrecherche und erarbeiteten daraus relevante Forschungsfragen. In Anlehnung daran erfolgt die Entwicklung eines gemeinsamen Leitfadens inkl. Durchführungsprotokoll, Begleitfragebogen und Einverständniserklärung (aktueller Stand laut DSGVO). Es werden unterschiedliche Samplingmethoden erörtert und Querverweise zu anderen qualitativen Settings (Gruppendiskussion, Teilnehmende Beobachtung etc.) sollen ein Überblick der möglichen Forschungsdesigns liefern. Nach der Erhebung kommt es zur computergestützten Auswertung und Analyse der Interview-Transkripte mit Hilfe von MAXQDA oder Atlas.ti (Software wird in den Computerräumen bereitgestellt). Die Interpretation und abschließende Hypothesengenerierung sowie die grobe Aufbereitung für wissenschaftliche Texte stehen am Ende der Lehrveranstaltung.

Assessment and permitted materials

• Anwesenheit, Diskussion und Reflexion in der LV;
• Rechercheauftrag und Präsentation (Gruppenarbeit mit max. 10 Punkten);
• Erarbeitung eines Leitfadenentwurfs und Präsentation (Gruppenarbeit mit max. 10 Punkten);
• Durchführung und Transkription von zwei Leitfadeninterviews pro StudentIn (Einzelarbeit mit max. 10 Punkten je Interview);
• Kodierung und Erstellung von Reports mit MAXQDA/Atlas.ti (Gruppenarbeit mit je max. 10 Punkten);
• Erstellung eines Abschlussberichts (Einzelarbeit mit max. 50 Punkten);

Gesamt sind max. 100 Punkte, zur positiven Absolvierung der LV mind. 60 Punkte zu erreichen.
Sehr gut: 90 - 100%
Gut: 80 - 89,99%
Befriedigend: 70 - 79,99%
Genügend: 60 - 69,99%
Nicht Genügend: 0-59,99%

Minimum requirements and assessment criteria

You have to attend 75% of classes, and submit all assignments.

Examination topics

Die Gesamtnote ergibt sich aus den Teilleistungen, der Schwerpunkt liegt dabei auf den Interviews und dem zu erstellenden Abschlussbericht;

Reading list

Literatur zum Thema wird auf der begleitenden Moodle-Plattform und in den LV-Einheiten zur Verfügung gestellt.

Group 13

max. 30 participants
Language: German
LMS: Moodle

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Die wichtigen Informationen zur LV finden Sie auf Moodle. Bitte stellen Sie sich also darauf ein, VOR dem Termin Leistungen erbringen zu müssen. Wir beginnen pünktlich.

Friday 06.05. 09:45 - 17:45 Seminarraum 2, Währinger Straße 29 1.UG
Saturday 07.05. 09:45 - 17:45 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Sunday 08.05. 09:45 - 17:45 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG

Group 14

max. 30 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Friday 11.03. 08:00 - 14:00 Seminarraum 2, Währinger Straße 29 1.UG
Saturday 12.03. 08:00 - 14:00 Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG
Friday 25.03. 08:00 - 14:00 Seminarraum 2, Währinger Straße 29 1.UG
Saturday 26.03. 08:00 - 14:00 Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG

Aims, contents and method of the course

The aim of this course is to familiarise the students with qualitative research methods and to operationalise such methods as (online) observation, interview and video analysis. In this course, we will discuss the research design, from finding the appropriate topic and research question to implementing an empirical project with a strong focus on qualitative methods.

Assessment and permitted materials

written and oral
Presentation of research outcomes
Paper of research design and all outcomes

Minimum requirements and assessment criteria

You have to attend 75% of classes, and submit all assignments.
written and oral
Presentation of research outcomes
Paper of research design and all outcomes

Examination topics

no written exam
literature to selected method

Reading list

Bortz, Jürgen / Döring, Nicola (2003): -forschungsmethoden und –Evaluation. Für Human- und Sozialwissenschaftler. Berlin, Heidelberg, New York: Springer Verlag

Group 15

max. 30 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Die Lehrveranstaltungen finden vorwiegend vor Ort via Präsenzlehre statt. Im Mai und Juni sind auch Online-Termine via Zoom geplant.

Tuesday 08.03. 17:45 - 20:45 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Tuesday 22.03. 17:45 - 20:45 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Tuesday 05.04. 17:45 - 20:45 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Tuesday 03.05. 17:45 - 20:45 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Tuesday 17.05. 17:45 - 20:45 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Tuesday 21.06. 17:45 - 20:45 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG

Aims, contents and method of the course

In der UE qualitative Sozialforschung wiederholen und üben wir qualitative Forschungsmethoden anhand von konkreten kommunikationswissenschaftlichen Fragestellungen. Der theoretische Input der LV-Leiterin besteht zu Beginn darin, parallel zur VO qualitative Sozialforschung, anhand von ausgewählten Beispielen folgende Aspekte bzw. Fragen zu wiederholen und zu diskutieren:
• Der qualitative Forschungsansatz – welche Problemstellungen eignen sich?
• Gütekriterien qualitativer Sozialforschung
• Tradition und theoretische Verankerung – bekannte Beispiele
• Überblick über die einzelnen Methoden der qualitativen Sozialforschung mit jeweils konkreten Beispielen
• Transkription und exemplarische Auswertungsverfahren
Den Schwerpunkt der LV bildet der Übungsteil! Anhand von selbstgewählten Themen zu einem Forschungsinteresse, das Sie mit qualitativen Methoden untersuchen können, üben Sie die Schritte der qualitativen Datengewinnung & -auswertung. Begleitend zu jedem Übungsschritt erhalten Sie Inputs, Lehrmaterialien (in Form von Folien bzw. whitepapers) und Literaturtipps. Folgende Übungen sind zu absolvieren:
• Übung 1: Themenfindung & Auswahl einer geeigneten qualitativen Methode innerhalb der LV zu einem frei gewählten Forschungsinteresse (Einzelarbeit). Anschließende Diskussion der Themenvorschläge und geplanten methodischen Vorgehensweise in der LV. Daraus resultierend erstellen wir eine Themenliste für weitere Übungen (ausgewählt aus Ihren Problemstellungen).
• Übung 2: Erstellen eines Gesprächsleitfaden für ein qualitatives Interview oder für eine Gruppendiskussion zu einer frei gewählten Problemstellung aus unserer Themenliste. (Einzelarbeit)
• Im Anschluss: Gruppenbildung (bis zu max. 3 Personen / Einzelarbeit weiterhin möglich) zu den Problemstellungen der Themenliste, in denen das qualitative Interview als Methode gewählt wurde.
• Übung 3: in Gruppe oder Einzeln: Durchführung eines qualitativen Interviews pro Person.
• Übung 4: Transkription und Auswertung der durchgeführten Interviews in Gruppe oder Einzeln.

Assessment and permitted materials

* Regelmäßige Anwesenheit (75 %, nach dem Fehlen bei einem Termin werden die versäumten Inhalte anhand der Unterlagen selbst erarbeitet und nachgelesen!)
* Mitarbeit und Diskussion
* Absolvierung von 4 Übungsarbeiten

Minimum requirements and assessment criteria

* Regelmäßige Anwesenheit
* Absolvierung von 4 Übungsarbeiten

Reading list

Die Literatur wird jeweils parallel zu den besprochenen Inhalten in der LV und auf den Lehrunterlagen danach bekannt gegeben.

Association in the course directory

Last modified: Th 10.03.2022 13:09