Universität Wien FIND

Return to Vienna for the summer semester of 2022. We are planning to hold courses mainly on site to enable the personal exchange between you, your teachers and fellow students. We have labelled digital and mixed courses in u:find accordingly.

Due to COVID-19, there might be changes at short notice (e.g. individual classes in a digital format). Obtain information about the current status on u:find and check your e-mails regularly.

Please read the information on https://studieren.univie.ac.at/en/info.

220071 UE GESKO B: UE WERB Exercise Course Advertising and Marekt Research (2022S)

Continuous assessment of course work

Summary

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).
Registration information is available for each group.

Groups

Group 2

max. 30 participants
Language: German
LMS: Moodle

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Monday 14.03. 09:45 - 12:45 Seminarraum 9, Währinger Straße 29 2.OG
Monday 28.03. 09:45 - 12:45 Seminarraum 9, Währinger Straße 29 2.OG
Monday 25.04. 09:45 - 12:45 Seminarraum 9, Währinger Straße 29 2.OG
Monday 09.05. 09:45 - 12:45 Seminarraum 9, Währinger Straße 29 2.OG
Monday 23.05. 09:45 - 12:45 Seminarraum 9, Währinger Straße 29 2.OG
Monday 27.06. 09:45 - 12:45 Seminarraum 9, Währinger Straße 29 2.OG

Aims, contents and method of the course

This course is provided in German only

Assessment and permitted materials

Prüfungsimmanente LV

Minimum requirements and assessment criteria

Anwesenheit, Engagement, Präsentationen

Examination topics

Prüfungsimmanente LV

Reading list

"Rhetorik", Simone Fürst, Indep.publ. 2018
"Pitch anything", Oren Klaff, Mc Graw Hill, 2011
"Talk like TED", Carmine Gallo, Red Line 2017
"Vom Unsinn des Sinns", Paul Watzlawick, Piper 1995

Group 3

max. 30 participants
Language: German
LMS: Moodle

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Friday 25.03. 14:30 - 17:30 Lehrredaktion Publizistik, Währinger Straße 29 2.OG
Friday 08.04. 14:30 - 17:30 Lehrredaktion Publizistik, Währinger Straße 29 2.OG
Friday 06.05. 14:30 - 17:30 Seminarraum 10, Währinger Straße 29 2.OG
Friday 20.05. 14:30 - 17:30 Lehrredaktion Publizistik, Währinger Straße 29 2.OG
Friday 24.06. 14:30 - 17:30 Lehrredaktion Publizistik, Währinger Straße 29 2.OG

Aims, contents and method of the course

Ziel: think out of the box

Entwicklung einer Werbekampagne in einer Gruppe nach einem Briefing mit dem Fokus auf kreative und überraschende Ansätze und Ideen für alle Kommunikationskanäle.
Als Vorbereitung dafür gibt es während des Unterrichts methodische Wissensvermittlung und kreative best-practice-Beispiele. Weiters Kreativitätstechniken und kreative Aufgaben, um mit diesen Methoden Ihre ganz persönliche Kreativität (think out of the box) zu maximieren, um diese zielführend für Werbe- und Kommunikationskampagnen anzuwenden.

Inhalte:

o Die rechte und die linke Gehirnhälfte bei den Konsumenten*innen als entscheidender Faktor für erfolgreiche Werbung.
o Why, How und What: Der golden circle nach Simon Sinek für Brand Building
o „Geschichten und Gemeinschaft“, „Schmerz und Freude“ als Grundlage und Landebahnen für herausragenden Kommunikationskonzepte.
o „Überraschung“ als Erfolgsfaktor in der Werbung und
Kommunikation.
o Die verschiedenen Archetypen nach C. G. Jung als unbewusste Wirkfaktoren für Branding und Werbekampagnen (mit Beispielen).
o Das perspektivische Mischpult: wie man durch framing und Perspektivwechsel zu überraschenden Ansätzen und Lösungen kommt (mit best-practice-Beispielen und Übungen).
o Wie Werbung kollektives Wissen und „Zeitzeichen“ verwendet und einsetzt
o „Trigger“ als Auslöser für emotionale Werbebotschaften (mit Beispielen).
o ESP (Emotional Selling Proposition) und RSP (Rational Selling Proposition) als Grundlage für Produktbotschaften.
o Strategische Planung einer Werbekampagne und Bestimmung von Core Values für die Marke und Produkte.
o Was ist Kreativität in der Werbung? (mit Beispielen)
o 360 Degree Branding als Erfolgsfaktor für Kampagnen.

Methode:

Verschiedene Kreativ-Aufgaben mit nachfolgenden Kommentaren von mir.
Das dafür notwendige Know How wird über meine Präsentationen, best-practice- Beispiele und über Kurzreferate der Studenten*innen vermittelt.

Assessment and permitted materials

Anwesenheit, Mitarbeit, Kurz-Referate, Präsentation Ihrer Kreativansätze für gestellte Aufgaben und als Hauptfaktor die Gruppenarbeit in agilen Teams als Abschlussarbeit/Präsentation.

Minimum requirements and assessment criteria

siehe oben

Examination topics

kein Prüfungsstoff

Reading list

Armin Reins: Corporate Language. Wie Sprache über Erfolg oder Misserfolg von Marken und Unternehmen entscheidet.
Verlag Hermann Schmidt, Mainz 2006.

Group 4

max. 30 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Nach mehreren rein digitalen Lehrveranstaltungen des Lehrveranstalters in den letzten Semestern, soll diese UE WERB 2022S idealerweise wieder vor Ort am IPKW Institut in der Währungen Straße stattfinden. Es wird jedoch um Verständnis gebeten, dass die derzeitige Pandemiesituation rund um die Omikron-Welle äußerst unberechenbar ist und die tatsächliche Abhaltung der LV im März von Faktoren wie politischen Verordnungen, Infektionssituation und allgemeinem Risiko abhängt. Es ist daher leider möglich, dass die LV kurzfristig doch als rein digitale Lehre stattfinden muss, wenn dies die Infektionszahlen oder Sicherheitsbestimmungen verlangen sollten. In diesem Falle würden selbstverständlich alle Teilnehmer:innen rechtzeitig via Mail über den Ablauf und den Zugang zur digitalen LV informiert werden. In diesem Falle würde die Lehre via MS Teams stattfinden, wobei alle Studierenden rechtzeitig einen Teilnahmelink vom LV-Veranstalter erhalten würden. Bis auf Widerruf sind die drei Einheiten dieser Blockveranstaltung jedoch als Präsenzlehre am Institut geplant.

Sunday 20.03. 10:00 - 18:00 Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG
Sunday 24.04. 10:00 - 18:00 Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG
Sunday 08.05. 10:00 - 18:00 Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG

Aims, contents and method of the course

Studierende sollen anhand einer simulierten Pitch-Situation einen Einblick in die Arbeitsprozesse, Arbeitsteilung und die Methodik einer Werbeagentur bekommen. Der Fokus liegt dabei in diesem Semester vorrangig auf markenstrategischen Überlegungen (Kernwerte eine Marke, Positionierung, USP, Claim, Brand Storytelling, etc.) sowie auf Strategic Planning Maßnahmen, die einer Agentur die Annäherung an eine Marke erlauben bzw. erleichtern. Schrittweise werden verschiedene strategische Werkzeuge und Denkmodelle erklärt und in Gruppenübungen zur Anwendung gebracht. Am Ende der LV soll ein theoretisches Creative Brief bzw. eine Markenanalyse stehen, die gemeinsam in der Gruppe aber auch im Plenum erarbeitet wurde.

Assessment and permitted materials

Die Mitarbeit und Leistung werden vorrangig im Rahmen von mehreren Gruppenarbeiten überprüft, wobei die Zuteilung der Gruppen in der ersten Einheit stattfinden wird. Die Studierenden bleiben infolge über den Verlauf der drei LV-Einheiten in diesem Gruppenverband und beüben gemeinsam die jeweiligen Tools und Maßnahmen. Dafür wird es innerhalb der Einheiten immer wieder Zeit geben, in der diese Übungen gruppenweise erarbeitet werden können. Die Ergebnisse werden im Anschluss vor allen TeilnehmerInnen präsentiert, wobei ein Dialog zwischen den unterschiedlichen Gruppen nicht nur willkommen, sondern auch erwünscht ist. Am Ende der drei Blockeinheiten wird von jeder Gruppe eine schriftliche Zusammenfassung der Ergebnisse eingereicht, die neben der Mitarbeit, der Anwesenheit und den Gruppenübungen ein wesentlicher Teil der Bewertungsgrundlage sein wird.

Minimum requirements and assessment criteria

Da es sich bei dieser UE WERB um eine Blockveranstaltung mit nur 3 Einheiten handelt, ist die regelmäßige und vollständige Teilnahme an allen Sonntagsterminen eine Pflichtvoraussetzung für den positiven Abschluss der LV. Daher wird auch um Verständnis dafür gebeten, dass ein Fernbleiben von einem der Termine einen adäquaten Grund und im Idealfall eine schriftliche Bestätigung (ärztliche Krankschreibung, etc.) erfordert.
Nebst der regelmäßigen Teilnahme wirken sich auch eine engagierte Mitarbeit während der Einheiten sowie die aktive Partizipation an den Gruppenübungen positiv auf die Benotung aus

Examination topics

Es gibt weder eine schriftliche noch eine mündliche Prüfung zu dieser LV. Die Note setzt sich aus verpflichtender und regelmäßiger Anwesenheit, Mitarbeit während der 3 Einheiten und aus der Teilnahme an den Gruppenübungsaufgaben zusammen.

Reading list

Es gibt keine vorgeschriebene Pflichtliteratur zu dieser UE WERB.

Group 5

max. 30 participants
Language: German
LMS: Moodle

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Thursday 10.03. 18:30 - 20:00 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Thursday 17.03. 18:30 - 20:00 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Thursday 24.03. 18:30 - 20:00 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Thursday 31.03. 18:30 - 20:00 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Thursday 07.04. 18:30 - 20:00 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Thursday 28.04. 18:30 - 20:00 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Thursday 05.05. 18:30 - 20:00 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Thursday 12.05. 18:30 - 20:00 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Thursday 19.05. 18:30 - 20:00 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Thursday 09.06. 18:30 - 20:00 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Thursday 23.06. 18:30 - 20:00 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Thursday 30.06. 18:30 - 20:00 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG

Aims, contents and method of the course

Werbung und Kommunikation sind meist nicht gratis. Umsonst sollen sie schon gar nicht sein!

In Unternehmen und Agenturen wird ‒ VOR der Kommunikation ‒ viel diskutiert, was wo und wie kommuniziert werden soll, damit's möglichst „wirkt“.
NACH Abschluss einer Kampagne ist es dann umso interessanter, ob die geplanten Botschaften gut dort angekommen sind, wo sie „hin“ sollten ...

In beiden Fällen kann auf Bauchgefühl und Erfahrung gesetzt werden ‒ das machen viele. Manche aber gehen methodisch vor und betreiben Marktforschung!

Werbewirkungsforschung ist ein breites, vielschichtiges Thema. Die Übung „Werbung und Marktforschung“ hat das Ziel, den Studierenden Einblick und Überblick über die Möglichkeiten der Werbeerfolgsmessung (vor und nach der Kommunikation) zu geben. Und anhand eigener, praktischer Kleinprojekte die konkrete (fiktive) Umsetzung zu üben. Sie müssen keine „große Marktforschung“ durchführen, sollen sie nur beispielhaft entwickeln, designen, quasi startklar vorbereiten, und am Ende beispielhaft (mit angenommenen Ergebnissen) evaluieren. Damit Sie dann, wenn Sie's im Berufsleben benötigen, wissen, wie Sie am Besten dabei vorgehen.

Inhalte:
„Kennen und Können“: In der Übung stehen „Kennenlernen“ und „selbst Ausprobieren“ im Vordergrund. Sie bekommen das Wissen vermittelt, welche Formen der Erfolgskontrolle für Werbung und Kommunikation im Berufsalltag eingesetzt werden (können) und lernen, sie selbst anzuwenden.

Methode:
Vortrag (in Interaktion mit den Studierenden), Übungen (Gruppenarbeiten, Präsentationen, (Online-)Diskussion in der Kleingruppe).

Assessment and permitted materials

Es gibt keine Prüfung. Die Leistung setzt sich aus Anwesenheit und Mitarbeit zusammen.

Die Leistungsbeurteilung erfolgt während des gesamten Semesters „LV-immanent“. Bei den Terminen werden zunächst die thematischen Grundlagen besprochen und mittels kleiner Übungen vertieft. Danach erfolgt deren praktische Aufarbeitung und Umsetzung in Gruppen(teil-)arbeiten. Der jeweils folgende Termin widmet sich der Diskussion des bisherigen Arbeitsstandes und der Weiterentwicklung der Gruppenarbeiten (Einzelgruppencoachings). Dann stehen wieder ‒ für alle ‒ Grundlagen am Programm, dann wieder die Einzelgruppencoachings usw. Das Thema jeder Gruppenarbeit zieht sich - „zerlegt“ in Teilaspekte - durch das gesamte Semester.

Minimum requirements and assessment criteria

Die Beurteilung setzt sich gleichermaßen aus Präsenz (bei den Terminen) und Qualität der Gruppenarbeiten zusammen. Am Ende gibt es eine Maximalpunktezahl, an der jedeR für die Beurteilung relativiert wird.

Examination topics

Es gibt keine Prüfung.

Reading list

Braunecker, Claus (2021): How to do empirische Sozialforschung. Eine Gebrauchsanleitung. Wien: facultas | Homepage https://howtodo.at

Group 6

max. 30 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Thursday 17.03. 16:45 - 19:45 Seminarraum 9, Währinger Straße 29 2.OG
Thursday 31.03. 16:45 - 19:45 Seminarraum 9, Währinger Straße 29 2.OG
Thursday 28.04. 16:45 - 19:45 Seminarraum 9, Währinger Straße 29 2.OG
Thursday 12.05. 16:45 - 19:45 Seminarraum 9, Währinger Straße 29 2.OG
Thursday 23.06. 16:45 - 19:45 Seminarraum 9, Währinger Straße 29 2.OG

Aims, contents and method of the course

Entwicklung von Markenkampagnen, der kreative Weg dorthin, Evaluierung von Werbesujets, kleine quick&dirty Arbeiten dazu.

Assessment and permitted materials

Kleine kreative Arbeit-schriftlich.

Minimum requirements and assessment criteria

Oftmalige Teilnahme

Reading list

David Ogilvy über Werbung

Group 7

max. 30 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

I will be present. If you are not willing to be present, please write me.

Wednesday 09.03. 13:15 - 14:45 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Wednesday 16.03. 13:15 - 14:45 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Wednesday 23.03. 13:15 - 14:45 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Wednesday 30.03. 13:15 - 14:45 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Wednesday 06.04. 13:15 - 14:45 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Wednesday 27.04. 13:15 - 14:45 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Wednesday 04.05. 13:15 - 14:45 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Wednesday 11.05. 13:15 - 14:45 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Wednesday 18.05. 13:15 - 14:45 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Wednesday 25.05. 13:15 - 14:45 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Wednesday 08.06. 13:15 - 14:45 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Wednesday 15.06. 13:15 - 14:45 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Wednesday 22.06. 13:15 - 14:45 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Wednesday 29.06. 13:15 - 14:45 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG

Aims, contents and method of the course

Issue of UE Werb is manufacturing campaigns for economic or socially engaged partners. To bring the target audience to the point to buy a product, ask for a service or change a habit.

We do two projects in SS2021, one for a trust and one for an entrepreneur. We so have real clients and get immediate response from them.

We focus on Strategy , on Target Groups and on this we develop our creative and working campaign.laufende Beurteilung, Mitarbeit, Hausaufgaben (Recherche) Präsentation, Anwesenheit

Assessment and permitted materials

current surveillance, engagement, enthusiasm , homework, research. Presence.

Minimum requirements and assessment criteria

You should not miss more than 3 lessons and be prepared more than 2 times for each project.

Examination topics

Emotional relevant Campaign setting, involving market research data.
Also challenging market research data as corrupt data.

Reading list

Read everything! Advertising people have to be good educated and well informed about nowadays problems, heroes and, of course, gossip.

Group 8

max. 30 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Tuesday 15.03. 16:45 - 19:45 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Tuesday 29.03. 16:45 - 19:45 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Tuesday 26.04. 16:45 - 19:45 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Tuesday 10.05. 16:45 - 19:45 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Tuesday 24.05. 16:45 - 19:45 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Tuesday 28.06. 16:45 - 19:45 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG

Aims, contents and method of the course

360 degree marketing today has more meaning than ever. In the tutorial you will learn how to use the new marketing tools of guerilla marketing ideally to reach the target group.

Assessment and permitted materials

There is no examination, therefore, in addition to the attendance, the active participation in the exercises is important. There will be three group works. A research work, the development of a guerilla campaign as well as a teaching video about the content of the exercise.

Minimum requirements and assessment criteria

Presence (2x missing is permitted). Participation on two group works including presentation and creation of a handout. Participation on the thesis: instructional video

Examination topics

There is no exam. 1 to 2 Presentations, Tutorial Video

Group 9

max. 30 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Mandatory attendance: Please take this course only if you can attend on all dates.

Monday 07.03. 14:30 - 17:30 Lehrredaktion Publizistik, Währinger Straße 29 2.OG
Monday 04.04. 14:30 - 17:30 Lehrredaktion Publizistik, Währinger Straße 29 2.OG
Monday 02.05. 14:30 - 17:30 Lehrredaktion Publizistik, Währinger Straße 29 2.OG
Monday 16.05. 14:30 - 17:30 Lehrredaktion Publizistik, Währinger Straße 29 2.OG
Monday 20.06. 14:30 - 17:30 Lehrredaktion Publizistik, Währinger Straße 29 2.OG

Aims, contents and method of the course

Real work on real advertising campaigns with real clients.

This exercise will provide practical insight into the daily work in the area of advertising. The goal for each participant at the end of the semester is to have an exact idea of how a campaign will develop: from agency briefing and re-briefing, the strategic approach, to the creative development of ideas for the campaign. The exercises take place in small groups, these groups must work together, create presentations together and present them. Sharing the job along with the respective strengths and weaknesses of the group members is also part of the exercise.

Creation of an advertising campaign based on a client briefing (option: incl. web 2.0)

Advertisement exercise - advertising campaign: briefing-idea-realization-presentation
focus:
briefing (parameters)
finding an idea (creativity and techniques)
media (incl. web 2.0)
psychology of perception
design basics
client presentation

method:
peer groups: 3-4 students
research: var. topics as homework
creation of an idea
realization of the ad-idea (scribble or layout)
presentation of the campaign (in front of the group)

Assessment and permitted materials

Attendance, active participation, research-works, final presentation: every peer group presents a campaign

Minimum requirements and assessment criteria

Works (group+individual): 8 x 10 points
presentation & campaign = 80
= 160 points max. (-10 absence)
0-80 points: 5
81-100 points: 4
101-120 points: 3
121-140 points: 2
141-160 points: 1

Examination topics

Continuous assessment course

Reading list

Will be supplied in the course.

Group 10

max. 30 participants
Language: German
LMS: Moodle

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

The course is currently planned as face-to-face teaching with hybrid elements.

Saturday 14.05. 10:00 - 16:00 Seminarraum 2, Währinger Straße 29 1.UG
Sunday 15.05. 10:00 - 16:00 Seminarraum 2, Währinger Straße 29 1.UG
Saturday 21.05. 10:00 - 16:00 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Sunday 22.05. 10:00 - 16:00 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG

Aims, contents and method of the course

Brands are synonyms for collective trust and uniqueness, they demand continuity and traceability. In addition to their central task as an orientation aid, they enable sustainable increases in value to be achieved in a market-based society. But brands are also an emotional value system and are constituted by their perceptible appearance. The seminar looks at the communicative phenomenon of the brand from a psychological, semiotic and narrative perspective. In addition to classic brand elements, storytelling plays an important role. Stories combine brand elements into comprehensible and communicable statements. In project groups, a focused, representation-oriented brand positioning is developed in a goal-oriented process. Methods such as personas, customer journey and visual planning are introduced. The aim is to design a holistic brand concept in a consistent and credible way.

Ps.: Our course 'How does the brand get into the head' was always characterised by practical exercises, teamwork and interaction. This poses challenges in terms of content, methodology and technology for an online class. Details on the process and technical requirements will be sent to you as soon as possible.

Assessment and permitted materials

Assessment of the team work with regard to the understanding of the subject matter. Attendance during the entire seminar is compulsory.

Minimum requirements and assessment criteria

Evaluation of the group work with regard to the stringent implementation of the brand elements developed in the seminar.

Examination topics

Presentation of group work

Reading list

Branding
Neumeier, Marty (2005). The Brand Gap. How to Bridge the Distance Between Business
Strategy and Design. New Riders.
Olins, Wally (2008). The Brand Handbook. London: Thames & Hudson.
Constructivism
Gergen, Kenneth J. (2002). Constructed realities - an introduction to social constructionism. Stuttgart: Kohlhammer Verlag.
Gergen, Kenneth J. (2010). Acculturated Brain. Theory & Psychology. Vol. 20.

Narrative
Nünning, Ansgard (2013). How narratives create cultures: premises, concepts and perspectives for a narratology of cultural knowledge. Culture-Knowledge-Narrative. Bielefeld:Transcript Verlag
Lakoff, George & Johnson, Mark (2011). Living in metaphors: the construction and use of language images. Heidelberg: Carl Auer Verlag.

Semiotics
Chandler, Daniel (2017) Semiotics for Beginners.
At: http://visual-memory.co.uk/daniel/Documents/S4B/
Emotion Research
Tsai, Jeanne L., Chim, Louise & Sims, Tamara (2015). Consumer Behavior, Culture, and Emotion. In book: Handbook of culture and consumer behaviour. Oxford: University Press.
https://www.researchgate.net/publication/280311467_Consumer_Behavior_Culture_and_Emotion
Neuroscience
Antonio R. Damasio (2004). Descartes' Error - Feeling Thinking and the Human Brain. Berlin: List Verlag.
Vilayanur Ramachandran (2005). A short journey through mind and brain. Reinbek bei Hamburg, Rowohlt Taschenbuch Verlag,

Group 11

max. 30 participants
Language: German
LMS: Moodle

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Saturday 30.04. 09:00 - 17:00 Digital
Saturday 07.05. 09:00 - 17:00 Digital
Sunday 08.05. 09:00 - 17:00 Digital

Aims, contents and method of the course

Ziel dieser LV ist, den StudentInnen eine praktische Einführung in die Erarbeitung und Ausführung von 360° Werbekampagnen zu geben. Sie erhalten sowohl den theoretischen als auch praktischen Hintergrund zum Design und der Produktion einer Werbekampagne.

Nach einer ersten Pitch-Phase von einer 360° Kampagne folgt eine Einführung in das Fernsehzuseherquotensystem und VALS als Basis zur Analyse der Zielgruppen.Nach einer theoretischen Einführung in best und worst case Beispiele werden die StudentInnen in kleinen Teams (3 TeilnehmerInnen pro Gruppe) als Werbeagentur agieren, und eine 360° Kampagne für ein Produkt ihrer Wahl entwickeln, mit speziellem Fokus auf einen Fernsehspot. Sie werden dann ihre Kampagne dem Forum pitchen. Nach dieser ersten Phase werden die Teams einen Medienplan entwickeln.

Assessment and permitted materials

Benotet wird die Entwicklung einer 360° Kampagne und eines Medienplans zu dieser Kampagne. Die Arbeit erfolgt innerhalb und außerhalb der LV in Gruppen zu je 3 TeilnehmerInnen, Sie bekommen online Unterstützung. Wesentlich sind aktive Mitarbeit, fristgerechte Abgabe des Abschlußkonzeptes (Pitch des Werbekonzepts), online Präsentation von Zwischenaufgaben, fristgerechte Abgabe von Einzel- und Gruppenleistungen.

Minimum requirements and assessment criteria

Benotet wird der kreative und strategische Einsatz diverser Werbemaßnahmen und Strategien, die in aktiver Projektarbeit innerhalb und ausserhalb der LV erarbeitet werden. Die TeilnehmerInnen werden eingehendes Wissen über Konzeption, Produktion und Implementierung einer Werbekampagne erhalten, und anhand einer praktischen Übung lernen, als Kreativteam zu arbeiten.
Mindestanforderung: max. 1/2 Fehleinheit (4 Stunden), fristgerechte Präsentation von mind. 2 von 3 Projektteilen, fristgerechte Präsentation des Abschlussprojekts.

Examination topics

Die LV ist prüfungsimmanent.

Reading list

Ad Age, creative review, Wired Magazine.

Group 12

max. 30 participants
Language: German
LMS: Moodle

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Wednesday 09.03. 09:45 - 12:45 Lehrredaktion Publizistik, Währinger Straße 29 2.OG
Wednesday 06.04. 09:45 - 12:45 Lehrredaktion Publizistik, Währinger Straße 29 2.OG
Wednesday 18.05. 09:45 - 12:45 Lehrredaktion Publizistik, Währinger Straße 29 2.OG
Wednesday 29.06. 09:45 - 12:45 Lehrredaktion Publizistik, Währinger Straße 29 2.OG

Aims, contents and method of the course

Ziel der LV ist, den Studierenden einen Einblick in Markenbildung, Kreativmethoden sowie Erarbeitung und Ausführung von Werbekampagnen zu geben. Sie erhalten neben dem theoretischen und praktischen Hintergrund zur Konzeption und Umsetzung einer Werbekampagne auch die Möglichkeit, ihre eigenen Talente noch besser kennenzulernen.
Nach einer theoretischen Einführung sowie dem Input durch nationale und internationale Best-Practice-Beispiele wird der konkrete Ablauf einer Kampagnen-Realisierung simuliert.
Die Studierenden erwerben Kenntnisse in Konzeption und Umsetzung einer Werbekampagne in klassischen und digitalen Kanälen. Sie erleben, wie man kreativ Ideen erarbeitet. Unterstützend wird ein Überblick vermittelt über die Medien (Werbeträger) sowie deren Wirkungsweisen und die Verteilung der Werbebudgets in Österreich.

Assessment and permitted materials

Mitarbeit in der LV, aktive Teilnahme an den Übungen, die Qualität der präsentierten Arbeitsaufgaben, sowie eine Abschlussarbeit sind Basis der Leistungsbeurteilung.

Minimum requirements and assessment criteria

Erfüllung der Arbeitsaufträge. Abgabe des Abschlussprojekts.
Punkte für Note:
Einzel-Aufträge max. 40 Punkte
Abschlussarbeit max. 60 Punkte.
1 (sehr gut) 100 – 85 Punkte
2 (gut) 85 - 75 Punkte
Positive Beurteilung bei mehr als 50% der Punktezahl

Examination topics

Die erworbenen Kenntnisse sind in den Einzelarbeiten und der Abschlussarbeit in praktischen Beispielen anzuwenden. Dabei geht es um Strategie, Konzeption und kreativer Umsetzung von Werbekampagnen - unter Berücksichtigung der Stärken und Schwächen klassischer und digitaler Kanäle. Statistiken oder Definitionen werden nicht abgefragt.

Association in the course directory

Last modified: Tu 10.05.2022 00:06