Universität Wien FIND
Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

220075 UE GESKO B: UE WERB Exercise Course Advertising and Market Research (2021W)

Continuous assessment of course work

Summary

1 MIXED Nemeczek
2 MIXED Pivrnec , Moodle
3 REMOTE McPherson , Moodle
4 MIXED Seyrl
5 ON-SITE Teglasy
6 REMOTE Braunecker , Moodle
7 MIXED Krasa , Moodle
8 MIXED Hauer
9 ON-SITE Kober
10 MIXED Betke , Moodle

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).
Registration information is available for each group.

Groups

Group 1

max. 30 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Thursday 21.10. 16:45 - 19:45 Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG
Thursday 04.11. 16:45 - 19:45 Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG
Thursday 18.11. 16:45 - 19:45 Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG
Thursday 02.12. 16:45 - 19:45 Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG
Thursday 16.12. 16:45 - 19:45 Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG
Thursday 20.01. 16:45 - 19:45 Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG

Aims, contents and method of the course

The exercise should provide practical insight into the daily work in the area of "advertising". The goal for each participant at the end of the semester is to have an exact idea of how a campaign will develop: from creating an agency briefing, through agency screening, re-briefing, the strategic approach, to the creative development of concrete ideas. The exercises take place in small groups, these groups must work together, create presentations together and present them. Sharing the job along the respective strengths and weaknesses of the group members is also part of the exercise.

Assessment and permitted materials

Active participation, timely submission of the individual exercises and team works, oral presentation of interim work / intermediate steps

Minimum requirements and assessment criteria

Minimum requirement: max. 2 failed units, timely submission of all exercises / submission of all individual services, submission of team works

Examination topics

There is no exam.

Reading list

David Ogilvy , Lürzers Archiv

Group 2

max. 30 participants
Language: German
LMS: Moodle

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Friday 22.10. 15:00 - 18:00 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Friday 05.11. 15:00 - 18:00 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Friday 19.11. 15:00 - 18:00 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Friday 03.12. 15:00 - 18:00 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Friday 17.12. 15:00 - 18:00 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Friday 14.01. 15:00 - 18:00 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Friday 28.01. 15:00 - 18:00 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG

Aims, contents and method of the course

The exercise should provide practical insight into the daily work in the area of "advertising". The goal for each participant at the end of the semester is to have an exact idea of how a campaign will develop: from creating an agency briefing, through agency screening, re-briefing, the strategic approach, to the creative development of concrete ideas. The exercises take place in small groups, these groups must work together, create presentations together and present them.

Assessment and permitted materials

Interest in communication and advertising.
Active participation.
Fulfillment of tasks with direct reference to the discussed content.
Timely submission of the required exercises.
Quality of the group work, presentation and seminar work at the end of the course.

Minimum requirements and assessment criteria

Minimum requirements and evaluation:
Minimum requirements:
Active participation in group work.
Timely submission of the required exercises.
Presentation (analysis and assessment of a campaign).
Seminar paper (optional topic from the topics of the course).
Evaluation:
100 points can be achieved.
Participation 30 points
Quality of group work 30 points
Presentation 20 points
Seminar paper at the end of the course 20 points
Grading:
• 1 (very good) 100 - 90 points
• 2 (good) 89 - 81 points
• 3 (satisfactory) 80 - 71 points
• 4 (sufficient) 70 - 61 points
• 5 (not enough) 60 - 0 points

Examination topics

There is no exam.

Reading list

Recommended literature continuously in the course.
Paul Arden: It's not how good you are, it's how good you want to be. (Motivational bible)
Simon Sinek: Start with why. (Inspiration)
Mario Pricken: Tingling in the head. (Creativity techniques and brain tools for advertising)
David Ogilvy: Ogilvy on Advertising. (1984 - and still good)
Günter Schweiger, Gertraud Schrattenecker: Advertising. (understandable and clear overview)
Gabriele Siegert, Dieter Brecheis: Advertising in the media and information society.
(Advertising from a journalistic and communication science perspective)

Group 3

max. 30 participants
Language: German
LMS: Moodle

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Anwesenheit bei allen Terminen ist erforderlich, da es sich um eine prüfungsimmanente LV handelt. Ersatzleistungen für Fehlstunden sind nach Absprache mit der LV Leitung begrenzt möglich. Die LV wird ausschließlich in online-Lehre abgehalten. Sie bekommen am Morgen der ersten Einheit ein Brief via Moodle, das die weiteren Details zu den Aufgaben und dem Ablauf enthält.

Saturday 02.10. 09:00 - 17:00 Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG
Saturday 09.10. 09:00 - 17:00 Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG
Sunday 10.10. 09:00 - 17:00 Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG

Aims, contents and method of the course

Ziel dieser LV ist, den StudentInnen eine praktische Einführung in die Erarbeitung und Ausführung von 360° Werbekampagnen zu geben. Sie erhalten sowohl den theoretischen als auch praktischen Hintergrund zum Design und der Produktion einer Werbekampagne.

Nach einer ersten Pitch-Phase von einer 360° Kampagne folgt eine Einführung in das Fernsehzuseherquotensystem und VALS als Basis zur Analyse der Zielgruppen.Nach einer theoretischen Einführung in best und worst case Beispiele werden die StudentInnen in kleinen Teams (3 TeilnehmerInnen pro Gruppe) als Werbeagentur agieren, und eine 360° Kampagne für ein Produkt ihrer Wahl entwickeln, mit speziellem Fokus auf einen Fernsehspot. Sie werden dann ihre Kampagne dem Forum pitchen. Nach dieser ersten Phase werden die Teams einen Medienplan entwickeln.

Assessment and permitted materials

Benotet wird die Entwicklung einer 360° Kampagne und eines Medienplans zu dieser Kampagne. Die Arbeit erfolgt innerhalb und außerhalb der LV in Gruppen zu je 3 TeilnehmerInnen, Sie bekommen online Unterstützung. Wesentlich sind aktive Mitarbeit, fristgerechte Abgabe des Abschlußkonzeptes (Pitch des Werbekonzepts), online Präsentation von Zwischenaufgaben, fristgerechte Abgabe von Einzel- und Gruppenleistungen.

Minimum requirements and assessment criteria

Benotet wird der kreative und strategische Einsatz diverser Werbemaßnahmen und Strategien, die in aktiver Projektarbeit innerhalb und ausserhalb der LV erarbeitet werden. Die TeilnehmerInnen werden eingehendes Wissen über Konzeption, Produktion und Implementierung einer Werbekampagne erhalten, und anhand einer praktischen Übung lernen, als Kreativteam zu arbeiten.
Mindestanforderung: max. 1/2 Fehleinheit (4 Stunden), fristgerechte Präsentation von mind. 2 von 3 Projektteilen, fristgerechte Präsentation des Abschlussprojekts.

Examination topics

Die LV ist prüfungsimmanent.

Reading list

Ad Age, creative review, Wired Magazine.

Group 4

max. 30 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Tuesday 12.10. 16:45 - 19:45 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Tuesday 09.11. 16:45 - 19:45 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Tuesday 23.11. 16:45 - 19:45 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Tuesday 07.12. 16:45 - 19:45 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Tuesday 11.01. 16:45 - 19:45 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Tuesday 25.01. 16:45 - 19:45 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG

Aims, contents and method of the course

360 degree marketing today has more meaning than ever. In the tutorial you will learn how to use the new marketing tools of guerilla marketing ideally to reach the target group.

Assessment and permitted materials

There is no examination, therefore, in addition to the attendance, the active participation in the exercises is significant. There will be three group works. A research work, the development of a guerilla campaign as well as a teaching video about the content of the exercise.

Minimum requirements and assessment criteria

Presence (2x missing is permitted). Participation on two group works including presentation and creation of a handout. Participation on the thesis: instructional video

Examination topics

There is no exam.

Reading list

Guerilla Marketing des 21. Jahrhunderts: Clever werben mit jedem Budget, Jay Conrad Levinson

Group 5

max. 30 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Mandatory attendance: Please take this course only if you can attend on all dates.
From 22.11.2021: Course takes place online until revoked.

Monday 18.10. 14:30 - 17:30 Lehrredaktion Publizistik, Währinger Straße 29 2.OG
Monday 08.11. 14:30 - 17:30 Lehrredaktion Publizistik, Währinger Straße 29 2.OG
Monday 22.11. 14:30 - 17:30 Lehrredaktion Publizistik, Währinger Straße 29 2.OG
Monday 06.12. 14:30 - 17:30 Lehrredaktion Publizistik, Währinger Straße 29 2.OG
Monday 10.01. 14:30 - 17:30 Lehrredaktion Publizistik, Währinger Straße 29 2.OG
Monday 24.01. 14:30 - 17:30 Lehrredaktion Publizistik, Währinger Straße 29 2.OG

Aims, contents and method of the course

Real work on real advertising-campaigns with real clients.

This exercise will provide practical insight into the daily work in the area of advertising. The goal for each participant at the end of the semester is to have an exact idea of how a campaign will develop: from agency briefing and re-briefing, the strategic approach, to the creative development of ideas for the campaign. The exercises take place in small groups, these groups must work together, create presentations together and present them. Sharing the job along the respective strengths and weaknesses of the group members is also part of the exercise.

Creation of an advertising campaign based on a client briefing (option: incl. web 2.0)

Advertisement exercise - advertising campaign: briefing-idea-realization-presentation
focus:
briefing (parameters)
finding an idea (creativity and techniques)
media (incl. web 2.0)
psychology of perception
design basics
client presentation

method:
peer groups: 3-4 students
research: var. topics as homework
creation of an idea
realization of the ad-idea (scribble or layout)
presentation of the campaign (in front of the group)

Assessment and permitted materials

Attendance, active participation, research-works, final presentation: every peer group presents a campaign

Minimum requirements and assessment criteria

Final grade:
Work (group+individual): 8 x 10 points
presentation & campaign = 80
= 160 points max. (-10 absence)
0-80 points: 5
81-100 points: 4
101-120 points: 3
121-140 points: 2
141-160 points: 1

Examination topics

Continuous assessment course

Reading list

Will be supplied in the course.

Group 6

max. 30 participants
Language: German
LMS: Moodle

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Aufgrund der Pandemiesituation findet die UE WERB in diesem Semester noch einmal rein online statt.

Thursday 14.10. 16:45 - 18:15 Digital
Thursday 21.10. 16:45 - 18:15 Digital
Thursday 28.10. 16:45 - 18:15 Digital
Thursday 04.11. 16:45 - 18:15 Digital
Thursday 11.11. 16:45 - 18:15 Digital
Thursday 18.11. 16:45 - 18:15 Digital
Thursday 25.11. 16:45 - 18:15 Digital
Thursday 02.12. 16:45 - 18:15 Digital
Thursday 09.12. 16:45 - 18:15 Digital
Thursday 16.12. 16:45 - 18:15 Digital
Thursday 13.01. 16:45 - 18:15 Digital
Thursday 20.01. 16:45 - 18:15 Digital
Thursday 27.01. 16:45 - 18:15 Digital

Aims, contents and method of the course

Werbung und Kommunikation sind meist nicht gratis. Umsonst sollen sie schon gar nicht sein!

In Unternehmen und Agenturen wird ‒ VOR der Kommunikation ‒ viel diskutiert, was wo und wie kommuniziert werden soll, damit's möglichst „wirkt“.
NACH Abschluss einer Kampagne ist es dann umso interessanter, ob die geplanten Botschaften gut dort angekommen sind, wo sie „hin“ sollten ...

In beiden Fällen kann auf Bauchgefühl und Erfahrung gesetzt werden ‒ das machen viele. Manche aber gehen methodisch vor und betreiben Marktforschung!

Werbewirkungsforschung ist ein breites, vielschichtiges Thema. Die Übung „Werbung und Marktforschung“ hat das Ziel, den Studierenden Einblick und Überblick über die Möglichkeiten der Werbeerfolgsmessung (vor und nach der Kommunikation) zu geben. Und anhand eigener, praktischer Kleinprojekte die konkrete (fiktive) Umsetzung zu üben. Sie müssen keine „große Marktforschung“ durchführen, sollen sie nur beispielhaft entwickeln, designen, quasi startklar vorbereiten, und am Ende beispielhaft (mit angenommenen Ergebnissen) evaluieren. Damit Sie dann, wenn Sie's im Berufsleben benötigen, wissen, wie Sie am Besten dabei vorgehen.

Inhalte:
„Kennen und Können“: In der Übung stehen „Kennenlernen“ und „selbst Ausprobieren“ im Vordergrund. Sie bekommen das Wissen vermittelt, welche Formen der Erfolgskontrolle für Werbung und Kommunikation im Berufsalltag eingesetzt werden (können) und lernen, sie selbst anzuwenden.

Methode:
Vortrag (in Interaktion mit den Studierenden), Übungen (Gruppenarbeiten, Präsentationen, (Online-)Diskussion in der Kleingruppe).

Assessment and permitted materials

Es gibt keine Prüfung. Die Leistung setzt sich aus Anwesenheit und Mitarbeit zusammen.

Die Leistungsbeurteilung erfolgt während des gesamten Semesters „LV-immanent“. Bei den Terminen werden zunächst die thematischen Grundlagen besprochen und mittels kleiner Übungen vertieft. Danach erfolgt deren praktische Aufarbeitung und Umsetzung in Gruppen(teil-)arbeiten. Der jeweils folgende Termin widmet sich der Diskussion des bisherigen Arbeitsstandes und der Weiterentwicklung der Gruppenarbeiten (Einzelgruppencoachings). Dann stehen wieder ‒ für alle ‒ Grundlagen am Programm, dann wieder die Einzelgruppencoachings usw. Das Thema jeder Gruppenarbeit zieht sich - „zerlegt“ in Teilaspekte - durch das gesamte Semester.

Minimum requirements and assessment criteria

Die Beurteilung setzt sich gleichermaßen aus Präsenz (bei den Terminen) und Qualität der Gruppenarbeiten zusammen. Am Ende gibt es eine Maximalpunktezahl, an der jedeR für die Beurteilung relativiert wird.

Examination topics

Es gibt keine Prüfung.

Reading list

Braunecker, Claus (2021): How to do empirische Sozialforschung. Eine Gebrauchsanleitung. Wien: facultas | Homepage https://howtodo.at

Group 7

max. 30 participants
Language: German
LMS: Moodle

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Tuesday 12.10. 11:30 - 13:00 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Tuesday 19.10. 11:30 - 13:00 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Tuesday 09.11. 11:30 - 13:00 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Tuesday 16.11. 11:30 - 13:00 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Tuesday 23.11. 11:30 - 13:00 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Tuesday 30.11. 11:30 - 13:00 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Tuesday 07.12. 11:30 - 13:00 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Tuesday 14.12. 11:30 - 13:00 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Tuesday 11.01. 11:30 - 13:00 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Tuesday 18.01. 11:30 - 13:00 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Tuesday 25.01. 11:30 - 13:00 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG

Aims, contents and method of the course

The exercise should provide practical insight into the daily work in the area of "advertising". The goal for each participant at the end of the semester is to have an exact idea of how a campaign will develop: from creating an agency briefing, through agency screening, re-briefing, the strategic approach, to the creative development of concrete ideas. The exercises take place in small groups, these groups must work together, create presentations together and present them. Sharing the job along the respective strengths and weaknesses of the group members is also part of the exercise.

Assessment and permitted materials

Active participation, timely submission of the individual exercises and team works, oral presentation of interim work / intermediate steps

Minimum requirements and assessment criteria

Minimum requirement: max. 2 failed units, timely submission of all exercises / submission of all individual services, submission of team works

Examination topics

There is no exam.

Reading list

David Ogilvy , Lürzers Archiv, Horizont, extra dienst

Group 8

max. 30 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Friday 15.10. 14:30 - 17:30 Lehrredaktion Publizistik, Währinger Straße 29 2.OG
Friday 29.10. 14:30 - 17:30 Digital
Friday 12.11. 14:30 - 17:30 Digital
Friday 26.11. 14:30 - 17:30 Lehrredaktion Publizistik, Währinger Straße 29 2.OG
Friday 10.12. 14:30 - 17:30 Digital
Friday 14.01. 14:30 - 17:30 Lehrredaktion Publizistik, Währinger Straße 29 2.OG

Aims, contents and method of the course

Ziel:

Entwicklung einer Werbekampagne in einer Gruppe nach einem Briefing mit dem Fokus auf kreative und überraschende Ansätze und Ideen für alle Kommunikationskanäle.
Als Vorbereitung dafür gibt es während des Unterrichts methodische Wissensvermittlung und kreative best-practice-Beispiele. Weiters Kreativitätstechniken und kreative Aufgaben, um mit diesen Methoden Ihre ganz persönliche Kreativität (think out of the box) zu maximieren, um diese zielführend für Werbe- und Kommunikationskampagnen anzuwenden.

Inhalte:

o Die rechte und die linke Gehirnhälfte bei den KonsumentenInnen als entscheidender Faktor für erfolgreiche Werbung.
o Why, How und What: Der golden circle nach Simon Sinek für Brand Building
o „Geschichten und Gemeinschaft“, „Schmerz und Freude“ als Grundlage und Landebahnen für herausragenden Kommunikationskonzepte.
o „Überraschung“ als Erfolgsfaktor in der Werbung und
Kommunikation.
o Die verschiedenen Archetypen nach C. G. Jung als unbewusste Wirkfaktoren für Branding und Werbekampagnen (mit Beispielen).
o Das perspektivische Mischpult: wie man durch framing und Perspektivwechsel zu überraschenden Ansätzen und Lösungen kommt (mit best-practice-Beispielen und Übungen).
o Wie Werbung kollektives Wissen und „Zeitzeichen“ verwendet und einsetzt
o „Trigger“ als Auslöser für emotionale Werbebotschaften (mit Beispielen).
o ESP (Emotional Selling Proposition) und RSP (Rational Selling Proposition) als Grundlage für Produktbotschaften.
o Strategische Planung einer Werbekampagne und Bestimmung von Core Values für die Marke und Produkte.
o Was ist Kreativität in der Werbung? (mit Beispielen)
o 360 Degree Branding als Erfolgsfaktor für Kampagnen.

Methode:

Verschiedene Kreativ-Aufgaben mit nachfolgenden Kommentaren von mir.
Das dafür notwendige Know How wird über meine Präsentationen, best-practice- Beispielen und über Kurzreferate der Studenten/Innen vermittelt.

Assessment and permitted materials

Anwesenheit (80%), Mitarbeit, Kurz-Referate, Präsentation Ihrer Kreativansätze für gestellte Aufgaben und als Hauptfaktor die Gruppenarbeit in agilen Teams als Abschlussarbeit/Präsentation.

Minimum requirements and assessment criteria

siehe oben

Examination topics

kein Prüfungsstoff

Reading list

Armin Reins: Corporate Language. Wie Sprache über Erfolg oder Misserfolg von Marken und Unternehmen entscheidet.
Verlag Hermann Schmidt, Mainz 2006.

Group 9

max. 30 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Die Termine finden in Präsenz am Institut statt.

Tuesday 12.10. 16:45 - 19:45 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Tuesday 19.10. 16:45 - 19:45 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Tuesday 02.11. 16:45 - 19:45 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Tuesday 09.11. 16:45 - 19:45 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Tuesday 16.11. 16:45 - 19:45 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Tuesday 23.11. 16:45 - 19:45 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Tuesday 07.12. 16:45 - 19:45 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Tuesday 14.12. 16:45 - 19:45 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Tuesday 18.01. 16:45 - 19:45 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Tuesday 25.01. 16:45 - 19:45 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG

Aims, contents and method of the course

Die Übung gibt einen praktischen Einblick in die tägliche Arbeit im Bereich "Werbung". Ziel für jeden Teilnehmer ist es, am Ende des Semesters eine Vorstellung davon zu haben, wie eine Werbekampagne entwickelt wird: Von der Erstellung eines Agenturbriefings über das Agenturscreening, das Re-Briefing, den strategischen Ansatz bis zur kreativen Entwicklung und Umsetzung konkreter Ideen. Die Übungen finden einzeln oder in kleinen Gruppen statt. Diese Gruppen müssen zusammenarbeiten, gemeinsam Präsentationen erstellen und diese auch präsentieren. Teil der Übung ist auch die Aufteilung des Jobs entlang der jeweiligen Stärken und Schwächen der Gruppenmitglieder.

Lehrgangsleiter Ralf Kober ist Gründer und Beratungs-Geschäftsführer der Werbeagentur Springer & Jacoby Österreich. Er ist Mitglied des Österreichischen Werberats, der Österreichischen Marketinggesellschaft und der IAA (International Advertising Association).

Ziele der LV:
Am Ende der LV sollen die Teilnehmer verstehen, wie heute eine Werbekampagne entsteht und umgesetzt wird - und welche Faktoren für den Erfolg verantwortlich sind.

Inhalte der LV:
Aktueller Überblick über Teilgebiete moderner Marken- und Produktkommunikation:
- Disziplinen und Arbeitsfelder in der Kommunikationsbranche
- Analyse, Ansätze, Methoden, Prozesse am Weg zur Marken- bzw. Produktkampagne
- Positionierung und Marke, Marktforschung, Zielgruppen und aktuelle Trends, Ziele und Briefing, Auswahl der Kanäle, Beurteilung von Ideen

Methode der LV:
- Beispiele nationaler und internationaler Kampagnen sowie Analyse und Diskussion, warum sie erfolgreich sind
- Präsentation aktueller Beispiele, Casestudies aus dem Agentur-Alltag
- Diskussion und Workshops in Kleingruppen
- Ausarbeitung konkreter Werbemittel

Assessment and permitted materials

- Anwesenheit und aktive Mitarbeit
- Auseinandersetzung mit Kommunikation und Werbung
- Erfüllung von Aufgaben mit direktem Bezug zu den besprochenen Inhalten
- Qualität der Gruppenarbeiten, Referate und Seminararbeit am Ende der LV

Minimum requirements and assessment criteria

Mindestanforderungen:
- Anwesenheit (mit Ausnahme von max. 2x begründeten Abwesenheitsmeldungen im Voraus) ist unbedingt erforderlich!
- Aktive Mitarbeit bei den Einheiten und Gruppenarbeiten
- Referate (Analyse, Beurteilung und Präsentaionvon Kampagnen/Werbemitteln)
- Seminararbeiten (Erstellung von Kampagnen/Werbemitteln)

Beurteilungsmaßstab:
Es können 100 Punkte erreicht werden.
- Mitarbeit 30 Punkte
- Qualität der Gruppenarbeiten 30 Punkte
- Referate 20 Punkte
- Seminararbeiten 20 Punkte
Benotung:
• 1 (sehr gut) 100 – 91 Punkte
• 2 (gut) 90 – 81 Punkte
• 3 (befriedigend) 80 – 71 Punkte
• 4 (genügend) 70 - 51 Punkte
• 5 (nicht genügend) 50 – 0 Punkte

Examination topics

There is no exam.

Reading list

Literaturvorschläge (laufend ergänzt in der LV):
- Brandholder Value, Econ Verlag 2003, Wulf-Peter Kemper
- "Nimm mich" - Der Pitch als Chance und Falle, WKO Wien, Martin Weinand und Mike Lynn
- CCA (Creativ Club Austria) Aktuelle Jahrbücher
- Paul Arden: It´s not how good you are, it´s how good you want to be. (Motivations-Bibel)
- Lürzers Archiv
- David Ogilvy: Ogilvy on Advertising. (ein Klassiker)
- Günter Schweiger, Gertraud Schrattenecker: Werbung. (verständlicher und anschaulicher Überblick)

Group 10

max. 30 participants
Language: German
LMS: Moodle

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Die erste Lehrveranstaltung wird als Präsenzlehrveranstaltung (Einleitung, Aufgabenstellung) stattfinden, ebenso die letzte (Präsentationen, Abschlussarbeit). Die 2., 3., 4. Einheit sind online mit Arbeitsaufgaben.

Wednesday 27.10. 13:15 - 16:15 Seminarraum 5, Kolingasse 14-16, EG00
Wednesday 10.11. 13:15 - 16:15 Digital
Wednesday 24.11. 13:15 - 16:15 Digital
Wednesday 15.12. 13:15 - 16:15 Digital
Wednesday 19.01. 13:15 - 16:15 Seminarraum 5, Kolingasse 14-16, EG00

Aims, contents and method of the course

Diese Lehrveranstaltung lädt Sie ein, schrittweise herauszufinden, was Ihre Kreativität voranbringt. Es gilt Kommunikationsideen zu entwickeln, die Menschen verführen, berühren, bewegen.
Im Dienste einer Marke. Was am besten wirkt bei jeder Zielgruppe. Ziel der LV ist, den Studierenden einen Einblick in Markenbildung, Kreativmethoden sowie Erarbeitung und Ausführung von Werbekampagnen zu geben. Sie erhalten neben dem theoretischen und praktischen Hintergrund zur Konzeption und Umsetzung einer Werbekampagne auch die Möglichkeit, ihre eigenen Talente noch besser kennenzulernen.
Nach einer theoretischen Einführung sowie dem Input durch nationale und internationale Best-Practice-Beispiele wird der konkrete Ablauf einer Kampagnen-Realisierung simuliert.

Die erste Lehrveranstaltung wird als Präsenzlehrveranstaltung stattfinden, ebenso die letzte. Die anderen Einheiten sind online mit Arbeitsaufgaben.

Harald Betke unterstützt Organisationen, Firmen bei der Markenbildung und leitet die Werbeagentur Betke. Er gestaltete internationale Kampagnen u. a. für Amnesty International und Greenpeace. Unter den Kunden z. B. REWE, ORF. Er hält neben Lehrveranstaltungen auch Workshops, Seminare und ist Vortragender bei internationalen Kongressen.

Assessment and permitted materials

Aktive Teilnahme an der LV und den Übungen/Arbeitsaufgaben, die Qualität der präsentierten Arbeiten sowie eine individuelle schriftliche Abschlussübung sind Basis der Leistungsbeurteilung.

Minimum requirements and assessment criteria

Mindestanforderung: Anwesenheit bzw. Teilnahme an den Lehrveranstaltungen. Erfüllung der Online Arbeitsaufträge. Abgabe des Abschlussprojekts.
Punkte für Note:
Einzel-Aufträge max. 40 Punkte
Abschlussarbeit max. 60 Punkte.
1 (sehr gut) 85 – 100 Punkte
2 (gut) 75 - 84 Punkte
3 (befriedigend) 65 - 74
Positive Beurteilung bei mehr als 50% der Punktezahl

Examination topics

Es wird kein Wissen abgefragt, die erworbenen Kenntnisse sind in den Einzelarbeiten und der individuellen Abschlussarbeit an praktischen Beispielen anzuwenden.
Es wird kein Wissen abgefragt, die erworbenen Kenntnisse sind in den Einzelarbeiten und der individuellen Abschlussarbeit an praktischen Beispielen anzuwenden.

Reading list

Keine Literatur vorgeschrieben.
Empfehlungen erfolgen während der Lehrveranstaltung.

Association in the course directory

Last modified: Tu 11.01.2022 14:29