Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice. Inform yourself about the current status on u:find and check your e-mails regularly. Registration is mandatory for courses and exams. Wearing a FFP2 face mask and a valid evidence of being tested, vaccinated or have recovered from an infection are mandatory on site.

Please read the information on studieren.univie.ac.at/en/info.

220090 VO VERBE: VO KOMMMAN Communication Management (2018W)

Gilt auch für VO-SPEZI

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

Language: German

Examination dates

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Thursday 11.10. 09:45 - 11:15 Hörsaal 42 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 7
Thursday 18.10. 09:45 - 11:15 Hörsaal 42 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 7
Thursday 25.10. 09:45 - 11:15 Hörsaal 42 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 7
Thursday 08.11. 09:45 - 11:15 Hörsaal 42 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 7
Thursday 15.11. 09:45 - 11:15 Hörsaal 42 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 7
Thursday 22.11. 09:45 - 11:15 Hörsaal 42 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 7
Thursday 29.11. 09:45 - 11:15 Hörsaal 42 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 7
Thursday 06.12. 09:45 - 11:15 Hörsaal 42 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 7
Thursday 13.12. 09:45 - 11:15 Hörsaal 42 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 7
Thursday 10.01. 09:45 - 11:15 Hörsaal 42 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 7
Thursday 17.01. 09:45 - 11:15 Hörsaal 42 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 7
Thursday 24.01. 09:45 - 11:15 Hörsaal 42 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 7

Information

Aims, contents and method of the course

Ausgehend von den disruptiven Entwicklungen, denen sich die Medienbranche angesichts des tiefgreifenden digitalen Wandels gegenübersieht, wird der Schwerpunkt dieser VO auf das strategische und operative Management von Medienunternehmen gelegt.
Behandelt werden zunächst die Eckpfeiler des Strategischen Managements, nämlich

a) Lagebeurteilung
b) Entwicklung strategischer Optionen
c) Strategie Implementierung
d) Strategie Evaluation

Weiters wird der Schwerpunkt auf folgende Themen gelegt:

1. wirtschaftlichen Grundlagen von Medienunternehmen; Grundzüge der Bilanzierung und der Gewinn- & Verlustrechnung / Budgetierung. Verbunden mit der Interpretation von Quartals- und Jahresergebnissen internationaler Medienhäuser

2. Multi-Platform Strategien: Zusammenwirken von Print-, Online- und Sozialen Medien

3. Innovationsmanagement als Schlüsselstrategie für das langfristige Überleben der Medien. Innovations-Prozesse / Milestones / Benchmarking

4. Analyse von ausgewählten Strategischen Optionen, insbesonders

- Produkt-Innovationen, wie etwa: Paid Content / Integration Sozialer Medien / Multimedia Channels; Vertikale Portale; Line Extensions; Digital-Commerce Lösungen
- Prozess-Innovationen, am Beispiel von: Content Management-Lösungen; Newsroom Implementierungen; Integration von Print- & Online Redaktionen

5. Entwicklung von Business Plänen im Rahmen der Strategie- Implementierung, zur Umsetzung von Produkt-Ideen und Produkt-Innovationen und zzur Gründung von Medien-Start Ups
6. Balanced Score Cards (BSC) als Instrumente zur operativen Umsetzung von Langfrist-Strategien

Auf der Grundlage des erworbenen Wissens sollen die Studierenden in der Lage sein,
die Lage von Medienunternehmen aus strategischer Sicht zu beurteilen und strategische Optionen im Rahmen von Innovationsmanagement-Prozessen zu entwickeln

Assessment and permitted materials

Schriftliche Prüfung

Minimum requirements and assessment criteria

Examination topics

Reading list

Gerrit Brösel, Frank Keuper (Hg) (2003): Medienmanagement. Aufgaben und Lösungen.- Oldenbourg

Otfried Jarren u.a. (2012): Medienwandel oder Medienkrise? –
Michael Fleischhacker (2014): Die Zeitung. Ein Nachruf. – Brandstätter

Michael Haller (2014): Brauchen wir Zeitungen? Zehn Gründe, warum die Zeitungen untergehen. Und zehn Vorschläge, wie dies verhindert werden kann. (edition medienpraxis). - Halem

Matthias Karmasin u.a. (Hg) (2000): Grundlagen des Medienmanagements.- Wilhelm Fink

Tobias Müller-Prothmann u.a. (Hg) (2011): Innovationsmanagement. – Carl Hanser

Hermann Petz (2015): Die Zeitung ist tot? Es lebe die Zeitung! Eine Denkschrift zur Zukunft der Printmedien. – Haymon

Bettina Schwarzer u.a. (2013): Zeitungsverlage im digitalen Wandel: Aktuelle Entwicklungen auf dem deutschen Zeitungsmarkt. – Nomos

Association in the course directory

Last modified: Mo 07.09.2020 15:39