Universität Wien FIND

Return to Vienna for the summer semester of 2022. We are planning to hold courses mainly on site to enable the personal exchange between you, your teachers and fellow students. We have labelled digital and mixed courses in u:find accordingly.

Due to COVID-19, there might be changes at short notice (e.g. individual classes in a digital format). Obtain information about the current status on u:find and check your e-mails regularly.

Please read the information on https://studieren.univie.ac.at/en/info.

230047 FPR FPR Research Practice 2: Employees' mentality in transition: social perceptions and expectations (2017S)

Gesellschaftsbilder, Aspirationen und Zukunftserwartungen

6.00 ECTS (3.00 SWS), SPL 23 - Soziologie
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 23 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Thursday 02.03. 16:45 - 18:45 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 2, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Thursday 16.03. 16:45 - 18:45 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 2, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Thursday 06.04. 16:45 - 18:45 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 2, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Friday 07.04. 15:00 - 19:00 PC-Seminarraum 1 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Untergeschoß
Saturday 08.04. 11:00 - 17:30 PC-Seminarraum 1 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Untergeschoß
Thursday 27.04. 16:45 - 18:45 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 2, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Friday 05.05. 15:00 - 19:00 PC-Seminarraum 1 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Untergeschoß
Saturday 06.05. 11:00 - 17:30 PC-Seminarraum 1 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Untergeschoß
Thursday 11.05. 16:45 - 18:45 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 2, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Thursday 08.06. 16:45 - 18:45 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 2, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Thursday 22.06. 16:45 - 18:45 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 2, Rooseveltplatz 2, 1.Stock

Information

Aims, contents and method of the course

In Anlehnung an frühere Studien über Einstellungen und Gesellschaftsbilder von ArbeiterInnen und Angestellten (Kracauer 1930, Kern/Schumann 1984) sowie aktuellen Analysen, wie Vesters Milieu-Studien (2001) und die jüngsten Forschungen aus der Angestelltensoziologie (Haipeter 2016) wird im Rahmen der Lehrveranstaltung den (Selbst)Wahrnehmungen und gesellschaftspolitischen Einstellungen der Angestellten in Österreich nachgegangen werden. Im Mittelpunkt stehen Gesellschaftsbilder, Aspirationen und Zukunftserwartungen.

Die Lehrveranstaltung folgt der These der Polarisierung in der "Mitte", die durch die Angestellten in Österreich über lange Zeit repräsentiert war. Laut neuen Befunden nehmen Angestellte einerseits mit ihren technischen und betriebswirtschaftlichen Qualifikationen Schlüsselpositionen ein, andererseits entsteht jedoch auch ein neues "Dienstleistungsproletariat". Während das Aufstiegsstreben der Angestellten lange Zeit als kennzeichnend für ihre Mentalität galt, ist heute von einer Zunahme an Abstiegsängsten und -wahrnehmungen auszugehen und danach zu fragen, welche Hintergründe und konkrete Ursachen hierfür gesehen werden: Welche konkreten Verschlechterungen spielen eine Rolle (individuell wie kollektiv)? Wie werden die Veränderungen "erklärt", welcher Stellenwert wird nationalen und globalen Faktoren verliehen? Inwiefern differenzieren sich die verschiedenen Milieus; innerhalb der Angestellten auch auf der Bewusstseinsebene weiter aus?

Die LVA ist als eine Kooperationslehrveranstaltung mit der Gewerkschaft der Privatangestellten (Druck, Journalismus, Papier; GPA djp) konzipiert.

Im zweiten Teil der Lehrveranstaltung (SoSe) werden die von den Studierenden gemeinsam mit den LV-Leiterinnen und der GPA djp erhobenen Daten gemeinsam ausgewertet wird. Zentrale Themen des Fragebogens waren unter anderem Aspekte der sozialen (Un-)gerechtigkeit (z.B. Vermögensungleichheit), Einstellungen zum Sozialstaat, politische Positionierungen sowie eigene Erfahrungen am Arbeitsplatz (z.B. Prekarisierungserfahrungen, Rationalisierungs- und Technisierungstendenzen) bzw. soziale Verunsicherungen (Angst vor sozialem Abstieg).

Assessment and permitted materials

Kurzreferate, Gruppenarbeit in und außerhalb der LV (Recherche, Datenauswertung), Schreiben eines Abschlussberichtes

Minimum requirements and assessment criteria

Anwesenheit (max. zwei Einheiten fehlen)

-Mitarbeit in der LV sowie in den Arbeitsgruppen (Recherche, Datenauswertung) 50%
-Mitarbeit am Verfassen des Abschlussberichtes 50%

Für eine Beurteilung müssen mindestens 51% der Teilleistungen erbracht werden.

Examination topics

Reading list

Haipeter, Thomas (2016): Angestellte Revisited. Arbeit, Interessen und Herausforderungen für Interessenvertretungen. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.
Krakauer, Siegfried [1930] (1971): Die Angestellten: aus dem neuesten Deutschland. Frankfurt/Main: Suhrkamp Verlag.
Kern, Horst/Schumann, Michael (1984): Das Ende der Arbeitsteilung? Rationalisierung in der industriellen Produktion. München: C.H. Beck Verlag.
Vester, Michael/von Oertzen, Peter/Geiling, Heiko/Hermann, Thomas/Müller, Dagmar (2001): Soziale Milieus im gesellschaftlichen Strukturwandel, Frankfurt/Main: Suhrkamp Verlag.

Association in the course directory

in 505: Ba A3 Forschungspraktikum 2

Last modified: Mo 07.09.2020 15:39