Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice (e.g. cancellation of on-site teaching and conversion to online exams). Register for courses/exams via u:space, find out about the current status on u:find and on the moodle learning platform. NOTE: Courses where at least one unit is on-site are currently marked "on-site" in u:find.

Further information about on-site teaching and access tests can be found at https://studieren.univie.ac.at/en/info.

Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

230047 SE Reading Seminar: Richard Sennett (2017W)

2.00 ECTS (1.00 SWS), SPL 23 - Soziologie
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first serve).

Details

max. 25 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Monday 09.10. 12:30 - 13:55 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 2, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Monday 23.10. 12:30 - 13:55 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 2, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Monday 30.10. 12:30 - 13:55 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 2, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Monday 13.11. 12:30 - 13:55 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 2, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Monday 27.11. 12:30 - 13:55 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 2, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Monday 11.12. 12:30 - 13:55 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 2, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Monday 08.01. 12:30 - 13:55 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 2, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Monday 22.01. 12:30 - 13:55 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 2, Rooseveltplatz 2, 1.Stock

Information

Aims, contents and method of the course

Richard Sennett zählt mittlerweile zu den bekanntesten zeitgenössischen Soziologen und lehrt derzeit in London und New York. Sennett ist Verfechter einer Kreativität des Handelns, die neue Wege zeigt. Der Mensch ist in seinen Handlungen nicht durch seine Vergangenheit oder soziale Lage determiniert, sondern hat immer die Chance zur Erfassung neuer Möglichkeiten. Diese Weltoffenheit erscheint aber im gegenwärtigen kapitalistischen System gefährdet, weil die Menschen zu sehr in passive Rollen gedrängt werden und sich selbst hinein begeben, weil sie Entlastungen bringen, aber die Chance auf die volle Ausbildung ihres Ausdrucksformen und ihrer Handlungen damit vergeben. Starke narzisstische Tendenzen und Überschätzung des Gefühls führen zu einem Rückzug aus der öffentlichen Sphäre und dem politischen Raum. Sennett ist daher ein hervorragender Darsteller der existenziellen Perspektive und der Arbeitswelt des modernen Menschen im Zeitalter der Globalisierung, wie er in seinen letzten Werken erneut (Der flexible Mensch, Die Kultur des neuen Kapitalismus, Handwerk) bewiesen hat. Das bedeutet auch die Befassung mit soziologischen Grundfragen wie die der Anerkennung und des Respekts. Ein wichtiger Strang seines Werks bezieht sich auf den Zusammenhang von Öffentlichkeit und Privatheit, wobei er von der Tyrannei der Intimität spricht. Dabei handelt es sich um eine räumliche Kategorie des Sozialen. Dieser geht Sennett in zahlreichen Büchern über die Stadt, den öffentlichen Raum und den räumlichen Prämissen unseres Zusammenlebens nach, indem er auch kulturelle und philosophische Argumente einarbeitet. Fokus auf : Handwerk, Zusammenarbeit

Konfrontation mit dem Werk Richard Sennetts und Darstellung seiner spezifischen Position, die einige originäre Züge zeigt, im Rahmen der soziologischen Theorie, bzw einer Theorie, die neue Dimensionen praktischen Handelns aufzeigt.

Assessment and permitted materials

Referat und schriftliche Seminararbeit

Hinweis der SPL: bei Feststellung einer erschlichenen Teilleistung (Abschreiben, Plagiieren, Ghostwriting, etc.) muss die gesamte Lehrveranstaltung als geschummelt gewertet und als Antritt gezählt werden.

Minimum requirements and assessment criteria

Dialogisch, Diskursiv; Konfrontation mit Texten ausgewählter Werke, die in Referaten vorgestellt werden; Diskussion und Anwendung der Begriffe auf die Realität; Verfassen einer Abschlussarbeit

Examination topics

Dialogisch, Diskursiv; Konfrontation mit Texten ausgewählter Werke, die in Referaten vorgestellt werden; Diskussion und Anwendung der Begriffe auf die Realität; Verfassen einer Abschlussarbeit

Reading list

Ausschnitte aus:Verfall und Ende des öffentlichen Lebens, Der flexible Mensch, Respekt im Zeitalter der Ungleichheit, Autorität, Die neue Kultur des Kapitalismus, Handwerk, Zusammenarbeit, weitere Literatur im Seminar.

Association in the course directory

Last modified: Mo 07.09.2020 15:39