Universität Wien FIND

230055 TR Information Literacy and Writing for Academic Purpose (2019W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 23 - Soziologie
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Details

max. 30 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Wednesday 02.10. 16:45 - 18:15 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Wednesday 09.10. 16:45 - 18:15 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Wednesday 23.10. 16:45 - 18:15 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Wednesday 30.10. 16:45 - 18:15 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Wednesday 06.11. 16:45 - 18:15 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Wednesday 13.11. 16:45 - 18:15 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Wednesday 20.11. 16:45 - 18:15 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Wednesday 27.11. 16:45 - 18:15 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Wednesday 04.12. 16:45 - 18:15 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Wednesday 11.12. 16:45 - 18:15 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Wednesday 08.01. 16:45 - 18:15 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Wednesday 15.01. 16:45 - 18:15 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Wednesday 22.01. 16:45 - 18:15 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Wednesday 29.01. 16:45 - 18:15 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock

Information

Aims, contents and method of the course

Inhalte: Unser Denken materialisiert sich in Texten, es vergegenständlicht sich in Wörtern, Sätzen, Absätzen, Kapiteln. Wenn wir wissenschaftliche Texte schreiben, machen wir unsere Gedanken und jene anderer Autorinnen und Autoren nachvollziehbar. Dabei spielt die Verständlichkeit eine große Rolle: Eine verständliche wissenschaftliche Arbeit ist nachvollziehbar – und im besten Fall auch angenehm und interessant zu lesen.
Ziele: In der Lehrveranstaltung werden Basisfertigkeiten des wissenschaftlichen Schreibens sowie Informationskompetenz erlernt und es wird der Eintritt in die Praxis des wissenschaftlichen Schreibprozesses erleichtert.
Methode: Mittels Theorieinputs, Einzel- und Kleingruppenübungen, Praxisbeispielen sowie kreativer Schreibübungen wird in der Lehrveranstaltung Schritt für Schritt die Basis für das Verfassen eines eigenen Textes erarbeitet. Der Text und eine Reflexion des Gelernten werden am Ende des Semesters als Abschlussarbeit abgegeben.

Assessment and permitted materials

Aktive Mitarbeit und Unterstützung der Kolleginnen und Kollegen in der Lehrveranstaltung; Verfassen eines Kurzexposés/Kurzkonzeptes (inklusive Reflexion des Gelernten); mehrere Mitarbeitsnachweise während des Semesters (Themenbereich/Problemstellung, vorläufiger Titel, Fragestellung, Ziel, erste Rechercheergebnisse)

Hinweis der SPL:
Die Erbringung aller Teilleistungen ist Voraussetzung für eine positive Beurteilung, wenn nicht explizit etwas anderes vermerkt wurde.
Werden einzelne verpflichtende Teilleistungen nicht erbracht, gilt die Lehrveranstaltung als abgebrochen. Falls dem Nichterbringen der Leistung kein wichtiger und unvorhersehbarer Grund seitens des/der Studierenden vorliegt, wird die LV negativ beurteilt.
Bei Vorliegen eines solchen Grundes (zB eine längere Erkrankung) kann der/die Studierende auch nach Ablauf der Frist von der LV abgemeldet werden. Über das Vorliegen eines wichtigen Grundes entscheidet die Lehrveranstaltungsleitung. Der Antrag auf Abmeldung ist unverzüglich nach Eintreten des Grundes zu stellen.
Wurde eine Teilleistung erschlichen, d.h. etwa bei einer Prüfung oder einem Test geschummelt, bei einer schriftlichen Arbeit plagiiert oder auch Unterschriften auf Anwesenheitslisten gefälscht, wird die gesamte Lehrveranstaltung als "nicht beurteilt" gewertet und mit dem Vermerk "geschummelt/erschlichen" in das Notenerfassungssystem eingetragen.
Im Zuge der Beurteilung kann eine Plagiatssoftware (Turnitin in Moodle) zur Anwendung kommen: Details werden von den Lehrenden in der Lehrveranstaltung bekanntgeben.

Minimum requirements and assessment criteria

Mindestanforderung für eine positive Beurteilung ist das Verfassen eines Exposés/Konzeptes (inklusive einer Reflexion des Gelernten), das im Laufe des Semesters in der Lehrveranstaltung gemeinsam mit der Lehrveranstaltungsleiterin, den Kolleginnen und Kollegen erarbeitet und gemäß den Vorgaben der Lehrveranstaltungsleitung außerhalb der Lehrveranstaltung in Einzelarbeit geschrieben wird. Während des Semesters werden mehrere Teilleistungen dazu abgegeben (Themenbereich/Problemstellung, vorläufiger Titel, Fragestellung, Ziel, erste Rechercheergebnisse).
Weitere Mindestanforderungen für eine positive Beurteilung sind die aktive Mitarbeit und die Unterstützung der Kolleginnen und Kollegen.
Es besteht Anwesenheitspflicht, ein zweimaliges unentschuldigtes Fehlen ist gestattet.
Beurteilungsmaßstab: Jede Teilleistung wird eigenständig bewertet. Das Exposé/Konzept (inklusive einer Reflexion des Gelernten) fließt zu 50% in die Beurteilung der Lehrveranstaltung ein, die Teilleistungen zu 25% und die aktive Mitarbeit und Unterstützung der Kolleginnen und Kollegen in der Lehrveranstaltung ebenfalls zu 25%.

Examination topics

Reading list

Skriptum, Textbeispiele und empfohlene Literatur werden in der Lehrveranstaltung ausgeteilt bzw. bekannt gegeben.

Association in the course directory

in 505: BA KSK Training (4 ECTS)

Last modified: Mo 19.08.2019 14:48