Universität Wien FIND
Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

230062 VO+SE Family Sociology (2019S)

5.00 ECTS (2.50 SWS), SPL 23 - Soziologie
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 35 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Monday 11.03. 13:15 - 15:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Monday 18.03. 13:15 - 16:45 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Monday 01.04. 13:15 - 16:45 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Friday 05.04. 14:00 - 19:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Monday 29.04. 13:15 - 16:45 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Monday 13.05. 13:15 - 16:45 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Monday 27.05. 13:15 - 16:45 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Monday 17.06. 13:15 - 16:45 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock

Information

Aims, contents and method of the course

Ziel der Lehrveranstaltung ist es, unterschiedliche theoretische Ansätze der Familiensoziologie kennenzulernen, einen Überblick über familiensoziologische Themenbereiche und Fragestellungen zu erhalten, Literatur zu den jeweiligen Themen zu erarbeiten und aktuelle Entwicklungen interpretieren zu können. In der Lehrveranstaltung erwerben Sie eine Wissensgrundlage zu ausgewählten Themenbereichen der Familiensoziologie und werden dieses Wissen auch anwendungsbezogen vertiefen.

Assessment and permitted materials

Erarbeitung der Pflichtlektüre zu jedem Termin, aktive Mitarbeit, schriftliche Abschlussarbeit

Hinweis der SPL: bei Feststellung einer erschlichenen Teilleistung (Abschreiben, Plagiieren, Ghostwriting, etc.) muss die gesamte Lehrveranstaltung als geschummelt gewertet und als Antritt gezählt werden.

Minimum requirements and assessment criteria

-Mitarbeit in der Einheit (geht zu 20% in die Beurteilung ein)
-Abgabe der Arbeitsaufgaben (geht zu 40% in die Beurteilung ein)
-Verfassen einer schriftlichen Abschlussarbeit (geht zu 40% in die Beurteilung ein)
-Es besteht Anwesenheitspflicht!

Mindestanforderung für die positive Beurteilung ist die Erfüllung aller Aufgaben gemäß den Vorgaben, sowie das Verfassen einer Abschlussarbeit am Ende des Semesters.

Examination topics

Reading list

Einführende Literatur:

Kopp, Johannes & Hill, Paul B. (2015): Handbuch Familiensoziologie. Wiesbaden: VS Verlag.
Nave-Herz, Rosemarie (Hg.) (2014): Familiensoziologie. Ein Lehr- und Studienbuch. Oldenburg: de Gruyter.
Peuckert, Rüdiger (2008): Familienformen im sozialen Wandel. Lehrbuch. 7., vollst. überarb. Aufl., Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften.
Schneider, Norbert F. (Hg.) (2008): Lehrbuch Moderne Familiensoziologie. Theorien, Methoden, empirische Befunde. Opladen & Farmington Hills: Barbara Budrich.
Steinbach, Anja, Hennig, Marina & Arránz Becker, Oliver (2014): Familie im Fokus der Wissenschaft. Wiesbaden: Springer VS.
Treas, Judith, Scott, Jacqueline & Richards, Martin (Hg.) (2014): The Wiley-Blackwell Companion to the Sociology of Families. Oxford: John Wiley.

Weitere Literatur wird im Rahmen des Seminars bekanntgegeben.

Association in the course directory

in 505: BA A2 VOSE Spezielle Soziologie

Last modified: Mo 07.09.2020 15:39