Universität Wien FIND

230064 VO+SE Sociology of Education (2019W)

5.00 ECTS (2.50 SWS), SPL 23 - Soziologie
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Details

max. 35 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Tuesday 01.10. 13:30 - 15:15 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Tuesday 08.10. 13:30 - 15:15 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Tuesday 15.10. 13:30 - 15:15 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Tuesday 22.10. 13:30 - 15:15 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Tuesday 05.11. 13:30 - 15:15 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Tuesday 12.11. 13:30 - 15:15 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Tuesday 26.11. 13:30 - 15:15 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Tuesday 03.12. 13:30 - 15:15 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Tuesday 10.12. 13:30 - 15:15 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Tuesday 17.12. 13:30 - 15:15 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Tuesday 07.01. 13:30 - 15:15 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Tuesday 14.01. 13:30 - 15:15 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Tuesday 21.01. 13:30 - 15:15 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Tuesday 28.01. 13:30 - 15:15 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock

Information

Aims, contents and method of the course

Bildung ist ein vieldiskutiertes, von unterschiedlichen wissenschaftlichen Disziplinen untersuchtes Feld. Bildungssoziologie untersucht Bildung als gesellschaftlich situierte und strukturierte Praxis. Dementsprechend wird der Schwerpunkt dieser Lehrveranstaltung auf gesellschaftlichen Strukturen liegen, die in Lern- und Bildungsprozessen sowie in Bildungsinstitutionen wirksam und sichtbar werden. Dies wird anhand des Themas Bildung und Ungleichheit diskutiert und verdeutlicht. Wichtige Aspekte davon sind: Was sind wichtige Eckpunkte des österreichischen Bildungssystems? Wer hat Zugang zu (welcher) Bildung? Wie strukturieren soziale Kategorien wie Geschlecht, soziale Herkunft, Ethnizität und Alter Bildungswege? Dabei ist zu berücksichtigen, dass es unterschiedliche Bildungsinstitutionen (Kindergärten, Schulen, Hochschulen, Fort- und Weiterbildungsinstitutionen), unterschiedliche Alters- und Zielgruppen von Lehrenden und Lernenden sowie unterschiedliche bildungsphilosophische, bildungspolitische sowie pädagogische Ansätze gibt.
Neben inhaltlichen Inputs der Lehrveranstaltungsleitung werden wir in dieser Lehrveranstaltung einige zentrale soziologische Texte zu Bildung sowie zu Bildungsinstitutionen lesen und diskutieren (z.B. Bourdieu, Freire, Zinnecker), Forschungen zu Ungleichheit in unterschiedlichen Bildungsinstitutionen besprechen und mit empirischen Daten aus Neuen Mittelschulen in Wien arbeiten.

Assessment and permitted materials

Hinweis der SPL:
Die Erbringung aller Teilleistungen ist Voraussetzung für eine positive Beurteilung, wenn nicht explizit etwas anderes vermerkt wurde.
Werden einzelne verpflichtende Teilleistungen nicht erbracht, gilt die Lehrveranstaltung als abgebrochen. Falls dem Nichterbringen der Leistung kein wichtiger und unvorhersehbarer Grund seitens des/der Studierenden vorliegt, wird die LV negativ beurteilt.
Bei Vorliegen eines solchen Grundes (zB eine längere Erkrankung) kann der/die Studierende auch nach Ablauf der Frist von der LV abgemeldet werden. Über das Vorliegen eines wichtigen Grundes entscheidet die Lehrveranstaltungsleitung. Der Antrag auf Abmeldung ist unverzüglich nach Eintreten des Grundes zu stellen.
Wurde eine Teilleistung erschlichen, d.h. etwa bei einer Prüfung oder einem Test geschummelt, bei einer schriftlichen Arbeit plagiiert oder auch Unterschriften auf Anwesenheitslisten gefälscht, wird die gesamte Lehrveranstaltung als "nicht beurteilt" gewertet und mit dem Vermerk "geschummelt/erschlichen" in das Notenerfassungssystem eingetragen.
Im Zuge der Beurteilung kann eine Plagiatssoftware (Turnitin in Moodle) zur Anwendung kommen: Details werden von den Lehrenden in der Lehrveranstaltung bekanntgeben.

Minimum requirements and assessment criteria

Aktive Mitarbeit und Textlektüre (10%)
Verfassen von Textbesprechungen (20%),
Analyse eines ExpertInneninterviews (Kleingruppenarbeit; 35%)
Verfassen einer Hausarbeit (35%).
Um eine positive Note zu erhalten, muss jede Teilleistung positiv absolviert werden.
Es besteht Anwesenheitspflicht. Zweimaliges Fehlen ist erlaubt.

Examination topics

Alle Pflichttexte sind zu lesen und werden in den LV-Einheiten gemeinsam diskutiert.
Zu jedem der Pflichttexte muss eine kurze schriftliche Besprechung auf moodle hochgeladen werden.
In einer Kleingruppenarbeit werden ausgewählte Expert_inneninterviews entlang von vorbereiteten Fragen analysiert und diese Ergebnisse verschriftlicht.
Zusätzlich wird eine Hausarbeit zu einem der in der LV behandelten Themenbereiche verfasst.

Reading list

Sowohl Pflicht- als auch weiterführende Literatur wird in der Lehrveranstaltung bekannt gegeben.

Association in the course directory

in 505: BA A2 VOSE Spezielle Soziologie

Last modified: Tu 24.09.2019 13:48