Universität Wien FIND
Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

230065 PR Workshop/Excursion: Joborientation (2022S)

Research on the work of the future - Perspectives and interests of employees

2.00 ECTS (1.00 SWS), SPL 23 - Soziologie
Continuous assessment of course work

Covid19 Information zum Unibetrieb - aktuelle Bestimmungen:
https://www.univie.ac.at/ueber-uns/weitere-informationen/coronavirus/?pk_campaign=HomeDE&pk_kwd=Covid-Infolink

Rahmenbedingungen für digitale Prüfungen (Soziologie) https://soziologie.univie.ac.at/info/digpruef/

Allgemeiner Hinweis: Für die Teilnahme an Lehrveranstaltungen in digitaler Form sind eine - möglichst stabile - Internetverbindung und die technischen Möglichkeiten erforderlich, um an Online-Einheiten partizipieren zu können (Computer, Mikro, ggf. Webcam).

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 35 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Bei den Terminen am 28.04.2022 und 05.05.2022 handelt es sich um geplante Exkursionen zur Arbeiterkammer Wien.

Thursday 07.04. 13:15 - 15:15 Seminarraum H10, Rathausstraße 19, Stiege 2, Hochparterre
Thursday 28.04. 13:15 - 16:15 extern
Thursday 05.05. 13:15 - 16:15 extern
Thursday 12.05. 13:15 - 15:15 Seminarraum H10, Rathausstraße 19, Stiege 2, Hochparterre

Information

Aims, contents and method of the course

Form und Inhalt der Arbeit werden sich für viele Menschen in den nächsten Jahren ändern. Wie Arbeit derzeit gestaltet wird, welche Veränderungen durch Digitalisierung, Maßnahmen gegen die Klimakrise und Folgen der Corona-Krise schon absehbar sind und wie die Arbeit der Zukunft gestaltet sein soll, dies sind wichtige Fragen der sozialwissenschaftlicher Arbeitsforschung.

Vor diesem Hintergrund ist das Ziel der Lehrveranstaltung einen Einblick in die Praxis sozialwissenschaftlicher Arbeitsforschung zu bieten.

Beim ersten Termin werden wir in das Thema einsteigen und eigene Fragen zu diesem Themenfeld entwickeln und sammeln.
Anschließend präsentieren MitarbeiterInnen von FORBA ihre Arbeit und beantworten Fragen zur Praxis sozialwissenschaftlicher Arbeitsforschung.
Die AK Wien ist eine wichtige Akteurin im österreichischen sozialen Dialog als auch Auftraggeberin von Forschung. Studierende haben beim dritten Termin der LV die Möglichkeit, die Forschungsarbeit der AK und ihre Angebote für SozialwissenschafterInnen kennen zu lernen.
Beim abschließenden letzten Termin werden die Ergebnisse zusammengefasst und gemeinsam letzte Fragen geklärt.

Der Plan für die Lehrveranstaltung im Detail:
1. Termin: Einführung und Erarbeitung von Fragestellungen
2. Termin: Überblick über Forschungsstrategien und -themen bei FORBA - der Forschungs- und Beratungsstelle Arbeitswelt
3. Termin: Exkursion zur Arbeiterkammer Wien - die Arbeiterkammer als Auftraggeberin von Forschung, Kennenlernen der AK Bibliothek Wien für Sozialwissenschaften
4. Termin: Reflexion und Zusammenfassung

Assessment and permitted materials

Aktive Teilnahme an allen LV-EinheitenAbgabe der in Gruppen erarbeiteten UnterlagenAbgabe von ZusammenfassungenHinweis der SPL Soziologie:Die Erbringung aller Teilleistungen ist Voraussetzung für eine positive Beurteilung, wenn nicht explizit etwas anderes vermerkt wurde.Werden einzelne verpflichtende Teilleistungen nicht erbracht, gilt die Lehrveranstaltung als abgebrochen. Falls dem Nichterbringen der Leistung kein wichtiger und unvorhersehbarer Grund seitens des/der Studierenden vorliegt, wird die LV negativ beurteilt.Bei Vorliegen eines solchen Grundes (zB eine längere Erkrankung) kann der/die Studierende auch nach Ablauf der Frist von der LV abgemeldet werden. Über das Vorliegen eines wichtigen Grundes entscheidet die Lehrveranstaltungsleitung. Der Antrag auf Abmeldung ist unverzüglich nach Eintreten des Grundes zu stellen.Wurde eine Teilleistung erschlichen, d.h. etwa bei einer Prüfung oder einem Test geschummelt, bei einer schriftlichen Arbeit plagiiert oder auch Unterschriften auf Anwesenheitslisten gefälscht, wird die gesamte Lehrveranstaltung als "nicht beurteilt" gewertet und mit dem Vermerk "geschummelt/erschlichen" in das Notenerfassungssystem eingetragen.Im Zuge der Beurteilung kann eine Plagiatssoftware (Turnitin in Moodle) zur Anwendung kommen. Details werden von den Lehrenden in der Lehrveranstaltung bekanntgeben.Wenn Sie eine prüfungsimmanente Lehrveranstaltung bereits dreimal negativ absolviert haben und sich für einen vierten Antritt anmelden wollen, kontaktieren Sie bitte die StudienServiceStelle Soziologie (vgl: Zusatzinformation "Dritte Wiederholung bei prüfungsimmanenten Lehrveranstaltungen" https://soziologie.univie.ac.at/info/pruefungen/#c56313)

Minimum requirements and assessment criteria

Für eine positive Benotung sind
- Anwesenheit bei den Terminen (20%),
- regelmäßige und aktive Mitarbeit in der LV (30%),
- Gruppenarbeiten, Präsentationen und schriftliche Zusammenfassungen (50%)
erforderlich.

Für eine positive Note müssen aus allen drei Teilbereichen Leistungen vorliegen. Voraussetzung für eine positive Note ist die Anwesenheit bei allen vier Terminen der LV.

Examination topics

- Websites der besuchten Organisationen, d.h. der Forschungs- und Beratungsstelle Arbeitswelt (FORBA) und der AK Wien
- Einschlägige, auf diesen Seiten veröffentlichte Forschungsberichte
- Hinweise auf weiterführende Literatur folgen in der Lehrveranstaltung

Reading list

Wird im Laufe der Lehrveranstaltung bekanntgegeben.

Association in the course directory

in 505: BA A1 PR Werkstatt/Exkursion

Last modified: Fr 15.07.2022 14:08