Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice. Inform yourself about the current status on u:find and check your e-mails regularly. Registration is mandatory for courses and exams. Wearing a FFP2 face mask and a valid evidence of being tested, vaccinated or have recovered from an infection are mandatory on site.

Please read the information on studieren.univie.ac.at/en/info.

230075 FS Research Lab 1: "Marienthal reversed" (2020W)

A study on the transition out of long-term unemployment

6.00 ECTS (3.00 SWS), SPL 23 - Soziologie
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 15 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Update 20.10.2020: für die Termine zwischen November und Jänner ist eine Änderung der Raumbuchung und Beginnzeit vorgesehen, um möglichst allen Teilnehmer*innen Präsenzunterricht zu ermöglichen. Beachten Sie bitte die geänderten Angaben bei den jeweiligen Terminen
Update 1.11.2020: bis auf weiteres Umstellung auf digitale Lehre.
Update 17.11.2020 (Covid 19): Umstellung auf digitale Lehre bis mindestens 20.12.2020
Update 17.12.2020 (Covid 19): Umstellung auf digitale Lehre bis zum Semesterende

Bitte beachten Sie: die Lehrveranstaltung ist als zweisemestrig konzipiert. Es wird empfohlen, beide Teile zu belegen. Die Lehrveranstaltungen sind prädestiniert dafür, den Ausgangspunkt für Masterarbeiten zu bilden.

Monday 05.10. 09:45 - 14:45 Hörsaal 16 Oskar-Morgenstern-Platz 1 2.Stock
Monday 19.10. 09:45 - 14:45 Hörsaal 16 Oskar-Morgenstern-Platz 1 2.Stock
Monday 16.11. 09:45 - 14:45 Digital
Monday 30.11. 10:45 - 15:45 Digital
Monday 14.12. 10:45 - 15:45 Digital
Monday 18.01. 09:45 - 16:00 Digital
Friday 22.01. 09:45 - 14:45 Digital

Information

Aims, contents and method of the course

Mit dem „Modellprojekt Arbeitsplatzgarantie Marienthal (MAGMA)“ führt das Arbeitsmarktservice Niederösterreich ab Herbst 2020 weltweit erstmalig eine Arbeitsplatzgarantie für Langzeitarbeitslose ein. Die Lehrveranstaltung ist Teil der Begleitforschung, die vom Institut für Soziologie in Kooperation mit der Universität Oxford durchgeführt wird.
Damit steht dieses einjährige Forschungslabor im Zeichen der bahnbrechenden sozialwissenschaftlichen Studie „Die Arbeitslosen von Marienthal“ von Marie Jahoda, Paul F. Lazarsfeld und Hans Zeisel. Eingebettet in das Begleitforschungsprojekt zu MAGMA, werden die Auswirkungen der Wiedereingliederung Langzeitarbeitsloser in den Arbeitsmarkt – also „Marienthal reversed“ – erforscht. Im Fokus steht dabei die Perspektive der Projektteilnehmer*innen selbst sowie deren Lebensrealitäten.
Durch eine Kooperation mit prospect Research & Solution (https://www.prospectgmbh.at/) wird den Lehrveranstaltungsteilnehmer*innen zugleich die Praxis (soziologischer) Evaluationsforschung im Arbeitsmarktbereich nähergebracht – ein wichtiges Berufsfeld für Soziolog*innen.
Das Forschungslabor bietet die einzigartige Möglichkeit anhand des konkreten Forschungsprojektes Daten über eine Maßnahme der Arebitsmarktpolitik zu erheben und zu analysieren, die es bisher so noch nicht gegeben hat.
Ziel ist es, die Maßnahme über ein mixed-methods Design zu evaluieren und dabei erkenntnisreiche Einblicke in die Wahrnehmung der Maßnahme, des Überganges aus der Langzeitarbeitslosigkeit und die soziale (Wieder-)Eingliederung der Betroffenen selbst, sowie die Veränderungen in deren Lebensrealitäten zu gewinnen.

Lernziele:
Im Forschungslabor werden Kenntnisse zur Evaluationsforschung und der Durchführung sequentieller mixed-methods Studien im Bereich der Arbeitsmarktforschung erworben und Kenntnisse der deskriptiven quantitativen, sowie intepretativ-qualitativen Datenanalyse vertieft. Darüber hinaus üben Studierende die schriftliche und mündliche Aufbereitung und Präsentation von Forschungsergebnissen.

Inhalte:
1. Semester: Grundlagen der Evaluationsforschung, Vorstellung der Maßnahme MAGMA, Literaturarbeit (zu Arbeitslosigkeit, Langzeitarbeitslosigkeit, Recht auf Arbeit, Recht auf Faulheit, Anerkennung und Wertschätzung, soziale Inklusion/Exklusion,…), sequentielles mixed-methods Design, standardisierten Fragebogen, quantitative Datenerhebung und -auswertungen und Leitfaden für qualitative Interviews auf Basis der deskriptiven Ergebnisse erstellen, erste qualitative Interviews führen
2. Semester: qualitative Interviews transkribieren und analysieren, weitere Interviews durchführen, Reflexion, Ergebnisintegration, mündliche und schriftliche Präsentation der Ergebnisse

Assessment and permitted materials

Anwesenheit und aktive Beteiligung an den Arbeiten im Forschungslabor
Erarbeiten von Inhalten auf Basis der Literatur
Beitrag zur Entwicklung des Fragebogens; Abgabe von Entwürfen
Durchführung standardisierter Interviews
Durchführung quantitativer Datenauswertung (deskriptive Statistik)
Beitrag zur Entwicklung von Interviewleitfäden; Abgabe von Entwürfen
Durchführung von Interviews, sowie deren Transkription
Analyse von Interviews; Abgabe von Berichten; Reflexion
Erstellen von Ergebnispräsentationen
Verfassen einer Seminararbeit und einer LV-Reflexion

Hinweis der SPL:
Die Erbringung aller Teilleistungen ist Voraussetzung für eine positive Beurteilung, wenn nicht explizit etwas anderes vermerkt wurde.
Werden einzelne verpflichtende Teilleistungen nicht erbracht, gilt die Lehrveranstaltung als abgebrochen. Falls dem Nichterbringen der Leistung kein wichtiger und unvorhersehbarer Grund seitens des/der Studierenden vorliegt, wird die LV negativ beurteilt.
Bei Vorliegen eines solchen Grundes (zB eine längere Erkrankung) kann der/die Studierende auch nach Ablauf der Frist von der LV abgemeldet werden. Über das Vorliegen eines wichtigen Grundes entscheidet die Lehrveranstaltungsleitung. Der Antrag auf Abmeldung ist unverzüglich nach Eintreten des Grundes zu stellen.
Wurde eine Teilleistung erschlichen, d.h. etwa bei einer Prüfung oder einem Test geschummelt, bei einer schriftlichen Arbeit plagiiert oder auch Unterschriften auf Anwesenheitslisten gefälscht, wird die gesamte Lehrveranstaltung als "nicht beurteilt" gewertet und mit dem Vermerk "geschummelt/erschlichen" in das Notenerfassungssystem eingetragen.
Im Zuge der Beurteilung kann eine Plagiatssoftware (Turnitin in Moodle) zur Anwendung kommen: Details werden von den Lehrenden in der Lehrveranstaltung bekanntgeben.

Minimum requirements and assessment criteria

Im ersten Semester:
* Regelmäßige Anwesenheit (Voraussetzung)
* Lesen der Literatur in Vorbereitung auf die Veranstaltung (Voraussetzung)
* Aktive Mitarbeit an Diskussion und Gruppenarbeiten während der Einheiten (10% der Gesamtnote)
* Beitrag zur Fragebogenkonstruktion (10% der Gesamtnote)
* Durchführen von standardisierten sowie qualitativen Interviews (20% der Gesamtnote)
* Deskriptive Analysen des quantitativen Datensatzes (15% der Gesamtnote)
* Beitrag zur Entwicklung eines Leitfadens (10% der Gesamtnote)
* Verfassen eines Zwischenberichts (35% der Gesamtnote)

Im zweiten Semester:
* Regelmäßige Anwesenheit (Voraussetzung)
* Lesen der Literatur in Vorbereitung auf die Veranstaltung (Voraussetzung)
* Aktive Mitarbeit an Diskussion und Gruppenarbeiten während der Einheiten (10% der Gesamtnote)
* Interviewtranskription (10% der Gesamtnote)
* Durchführung von standardisierten Interviews (10% der Gesamtnote)
* Analyse qualitativer Interviews, deskriptive Analysen des quantitativen Datensatzes, Ergebnisintegration (20% der Gesamtnote)
* Präsentation der Auswertungsergebnisse inkl. Rohbericht (25%)
* Endbericht (25%)

Examination topics

Reading list

Wird in der ersten Einheit bekanntgegeben.

Association in the course directory

Die Lehrveranstaltung kann für jede Forschungsspezialisierung des Masterstudiums Soziologie herangezogen werden, sofern dies inhaltlich zu Ihrem Masterarbeitsvorhaben passt bzw. mit dem Betreuer oder der Betreuerin abgesprochen wurde.

Last modified: Th 17.12.2020 14:28