Universität Wien FIND
Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

230119 VO Selected Paradigms of Sociological Theory (2020W)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 23 - Soziologie

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

Language: German

Examination dates

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Update 17.12.2020 (Covid 19): Umstellung auf digitale Lehre bis zum Semesterende

Update 17.11.2020 (Covid 19): Umstellung auf digitale Lehre bis mindestens 20.12.2020

Update 3.11.2020: bis auf weiteres Umstellung auf digitale Lehre

Update 29.10.2020: die Einheiten am 05.11.2020 und 12.11.2020 werden digital angeboten

Thursday 08.10. 15:00 - 16:30 Hörsaal 42 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 7
Thursday 15.10. 15:00 - 16:30 Hörsaal 42 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 7
Thursday 22.10. 15:00 - 16:30 Hörsaal 42 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 7
Thursday 29.10. 15:00 - 16:30 Hörsaal 42 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 7
Thursday 05.11. 15:00 - 16:30 Digital
Thursday 12.11. 15:00 - 16:30 Digital
Thursday 19.11. 15:00 - 16:30 Digital
Thursday 26.11. 15:00 - 16:30 Digital
Thursday 03.12. 15:00 - 16:30 Digital
Thursday 10.12. 15:00 - 16:30 Digital
Thursday 17.12. 15:00 - 16:30 Digital
Thursday 07.01. 15:00 - 16:30 Digital
Thursday 14.01. 15:00 - 16:30 Digital
Thursday 21.01. 15:00 - 16:30 Digital

Information

Aims, contents and method of the course

Soziologische Theorien gehen von unterschiedlichen grundlegenden Annahmen aus in Bezug darauf, wie soziale Welten und Gesellschaften beschaffen sind und wie man sie soziologisch erfassen, erklären oder verstehen kann. Diese Annahmen sind in historisch lange zurückliegende und aktuelle Entwicklungen des gesamten Feldes der Wissenschaften eingebettet und haben unterschiedliche soziologische Paradigmen bzw. 'Denkweisen' hervorgebracht. Interpretative Theorien unterscheiden sich von systemtheoretischen Ansätzen und diese wiederum von Ansätzen der Kritischen Theorie bzw. von Handlungstheorien. Innerhalb der Feministischen Theorien und der Geschlechterforschung sind nahezu alle in der Soziologie relevanten paradigmatischen Ansätze vertreten. Nicht zuletzt wird dieses Feld soziologischer Theorieentwicklung und Forschung dazu herangezogen, Unterschiede und Gemeinsamkeiten paradigmatischer Ansätze an konkreten Beispielen deutlich zu machen.

Assessment and permitted materials

Schriftliche Prüfung mit offenen Fragen. Die Prüfung findet digital und im Open-Book-Format statt.

Hinweis der SPL: Eine erschlichene Leistung (Schummeln) wird auf dem Sammelzeugnis als solche ausgewiesen und zählt als Prüfungsantritt.

Kommissionelle Wiederholungsprüfung: Im Fall eines vierten Prüfungsantritts ist eine persönliche Anmeldung in der Studienservicestelle Soziologie bis spätestens eine Woche vor dem Prüfungstermin erforderlich. Weitere Informationen zu kommissionellen Wiederholungsprüfungen finden Sie auf der Website der Studienprogrammleitung Soziologie.

Informationen zu digitalen Prüfungen: https://soziologie.univie.ac.at/info/digpruef/

Minimum requirements and assessment criteria

Notenschlüssel: 95-100% richtige Antworten: 1; 80-94%: 2; 65-79%: 3; 50-64%: 4; 0-49%: 5

Examination topics

Der Prüfungsstoff besteht aus den vorlesungsrelevanten Inhalten des Buches "Gertenbach et al.: Soziologische Theorien, UTB 2009".

Reading list

Gertenbach, L. et al.: Soziologische Theorien, Paderborn: W. Fink/UTB 2009 (das Buch ist elektronisch einsehbar). Die übrigen Inhalte werden auf moodle bereitgestellt.

Association in the course directory

in 505: BA T2 VO Ausgewählte Paradigmen

Last modified: Th 23.09.2021 08:09