Universität Wien FIND

230120 SE Selected Paradigms: Theories of Social Practices (2019W)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 23 - Soziologie
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Details

max. 35 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Monday 14.10. 15:30 - 18:45 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Monday 28.10. 15:30 - 18:45 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Monday 11.11. 15:30 - 18:45 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Monday 09.12. 15:30 - 18:45 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Monday 13.01. 15:30 - 18:45 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Monday 27.01. 15:30 - 18:45 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock

Information

Aims, contents and method of the course

In den letzten Jahren haben sogenannte Theorien sozialer Praktiken bzw. Praxistheorien in der Soziologie zunehmend an Bedeutung gewonnen. So unterschiedliche Autor*innen wie Pierre Bourdieu, Harold Garfinkel, Anthony Giddens und Theodore Schatzki werden diesem theoretischen Ansatz zugerechnet. Theorien sozialer Praktiken wenden sich kritisch gegen soziologische Ansätze, die individuelle Motive, mentale Schemata und sprachlich verfasstes Wissen als primär relevant für das Zustandekommen sozialer Phänomene erachten. Demgegenüber betonen sie die Notwendigkeit, Aspekte wie Körperlichkeit, Materialität (Artefakte, Techniken etc.) sowie den auf einem impliziten Wissen beruhenden routinehaften Vollzug von Handlungen (knowing how), stärker zu berücksichtigen.

Im Seminar soll anhand der Lektüre und der Diskussion einschlägiger Texte ein grundsätzliches Verständnis der zentralen theoretischen Motive praxistheoretischer Ansätze erarbeitet und mit den spezifischen Eigenarten ‚praxeologischen‘ Denkens vertraut gemacht werden. Im zweiten Teil soll danach gefragt werden, welche methodologischen Konsequenzen sich für eine praxistheoretisch informierte Soziologie ergeben.

Assessment and permitted materials

Commentary of a seminar text, presentation, seminar paper

Minimum requirements and assessment criteria

Presence and participation (30%)
Presentation (30%)
Seminar Paper (40%)

Examination topics

Reading list

Zur Vorbereitung empfohlen*:

Hörning, Karl H. (2004): Kultur als Praxis. In: Friedrich Jaeger/Burkhard Liebsch (Hg.): Handbuch der Kulturwissenschaften. Band 1: Grundlagen und Schlüsselbegriffe. Stuttgart: Metzler, S. 139-151.

Reckwitz, Andreas (2003): Grundelemente einer Theorie sozialer Praktiken. Eine sozialtheoretische Perspektive. Zeitschrift für Soziologie, Jg. 32, H. 4, S. 282-301.

Schäfer, Hilmar (2019): Praxistheorie als Kultursoziologie. In: Stephan Moebius/Frithjof Nungesser/Katharina Scherke (Hg.): Handbuch Kultursoziologie. Band 2: Theorien - Methoden - Felder. Wiesbaden: Springer VS, S. 109-130.

Schatzki, Theodore R. (2001): Introduction. Practice Theory. In: Theodore R. Schatzki/Karin Knorr Cetina/Eike von Savigny (Hg.): The Practice Turn in Contemporary Theory. London: Routledge, S. 1-14.

* Die Primärliteratur wird in der ersten Sitzung bekannt gegeben.

Association in the course directory

in 505: BA T2 SE zu ausgewählten Paradigmen

Last modified: Tu 08.10.2019 09:28