Universität Wien FIND
Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

230127 WS Diagnosis of Society: Intersectionality of Ideologies (2019S)

Nationalism, Sexism, and Antisemitism

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 23 - Soziologie
Continuous assessment of course work

Details

max. 36 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Friday 01.03. 14:00 - 15:45 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Friday 08.03. 12:00 - 18:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Friday 15.03. 12:00 - 18:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Tuesday 26.03. 09:45 - 14:45 Seminarraum 3 UniCampus Hof 7 Eingang 7.1 2H-EG-13
Friday 29.03. 12:00 - 18:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock

Information

Aims, contents and method of the course

Vor dem Hintergrund der gegenwärtigen politischen Entwicklungen, die weltweit von einem Aufstieg des Populismus und nationalistischer Ideologien in Verbindung mit Antisemitismus, Rassismus und Sexismus charakterisiert sind, soll in diesem Seminar behandelt werden, auf wie diese Ideologien zusammenhängen, wie sie sich überschneiden und gegenseitig verstärken. Ausgehend von unterschiedlichen Formen des Nationalismus wird gefragt, welche ideologischen Versatzstücke er für sich nutzbar macht, auf welche Motive er rekurriert und welche politischen Gelegenheitsstrukturen und gesellschaftlichen Bedingungen dafür notwendig bzw. verantwortlich sind.
Eingegangen wird dabei nicht nur auf traditionelle Formen des Nationalismus und deren rezente Aktualisierungen, sondern auch auf das Verhältnis von Nationalismus, Postnationalismus und Kosmopolitismus. Eine kritische Auseinandersetzung mit neueren Entwicklungen, die unter den Schlagwörtern „Homonationalismus“ oder „Femonationalismus“ diskutiert werden, steht ebenso auf dem Programm. Dabei soll durchwegs das Verhältnis von Nationalismus zu Antisemitismus und Gender reflektiert werden.

Assessment and permitted materials

Regelmäßige Anwesenheit, Textlektüre, Textzusammenfassungen, Kleingruppenarbeiten, Kurzreferate, Kurzreferate und Diskussion, Textzusammenfassungen und -reflexionen.

Hinweis der SPL: bei Feststellung einer erschlichenen Teilleistung (Abschreiben, Plagiieren, Ghostwriting, etc.) muss die gesamte Lehrveranstaltung als geschummelt gewertet und als Antritt gezählt werden.

Minimum requirements and assessment criteria

Beurteilungsmaßstab: regelmäßige Anwesenheit, Textlektüre, Diskussion, Kleingruppenarbeit, Kurzreferate (60%), Textzusammenfassungen und -reflexionen (40%)

Examination topics

Reading list

Die Literatur für die Textlektüre wird in der Vorbesprechung bekanntgegeben.

Association in the course directory

in 505: BA T2 Workshop Gesellschaftsdiagnosen

Last modified: Su 21.07.2019 14:08