Universität Wien FIND
Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

240004 PS Introduction to scientific working in socio-scientific contexts (2016S)

Continuous assessment of course work

Summary

1 Weikert , Moodle
2 Salat , Moodle
3 Rohrbacher , Moodle

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).
Registration information is available for each group.

Groups

Group 1

Anwesenheitspflicht in der ersten Einheit!

Folgende Termine für die verpflichtende Bibliotheksführung stehen zur Auswahl:

7.6., 10.6., 14.6., 17.6., 21.6., 24.6. jeweils um 9 Uhr pünktlich in der Fachbereichsbibliothek Kultur- und Sozialanthropologie
Anmeldung in der Bibliothek erforderlich!

Tutoriumstermine (Tutorin: Astrid Baumgartner):
FR 10.06.2016 9:30-12:30 Ort: HS C und 12.45-14.45 Ort: Class Room 3 ZID UniCampus Hof 7 Eingang 7.1 2H-O1-25;
FR 17.06.2016 9:30-12:30 Ort: HS C und 12.45-14.45 Ort: PC-Raum 1 Schenkenstraße 8-10, 1.UG;
DI 21.06.2016 9:30-12:30 Ort: SR A und 12.45-14.45 Ort: Class Room 3 ZID UniCampus Hof 7 Eingang 7.1 2H-O1-25;
Moodle für das Tutorium! Selbsteinschreibung:
https://moodle.univie.ac.at/course/view.php?id=53227

Termine für die E-Ressourcen-Schulung (E-Books, E-Journals, Datenbanken)
Voraussetzung: Teilnahme an Bibliotheksführung und Tutorium von Vorteil
13.6. 9.45 - 11.15 Uhr
20.6. 11.30 - 13.00 Uhr
24.6. 8.00 - 9.30 Uhr
alle HS C, pünktlich, Anmeldung in der Bibliothek erforderlich

max. 50 participants
Language: German
LMS: Moodle

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Wednesday 08.06. 08:00 - 11:15 Hörsaal C, NIG 4. Stock
Wednesday 15.06. 08:00 - 11:15 Hörsaal C, NIG 4. Stock
Wednesday 22.06. 08:00 - 11:15 Hörsaal C, NIG 4. Stock
Wednesday 29.06. 08:00 - 11:15 Hörsaal C, NIG 4. Stock

Aims, contents and method of the course

Die Lehrveranstaltung behandelt folgende Themenfelder: Wissenschaftstheoretische Grundlagen wissenschaftlicher Forschung, Quellenkritik (inkl. Zitieren wissenschaftlicher Quellen), Grundlagen wissenschaftlicher Textproduktion und -rezeption, Themenfindung, Fragestellungen und Hypothesenbildungen im kultur- und sozialanthropologischen Kontext, Wissenschaftssprache und Relevanz wissenschaftlicher Terminologien, wissenschaftliche Recherche (Methoden), Differenzierung von Theorie und Empirie in disziplinären Zusammenhängen sowie Aufbau, Gestaltung und Struktur wissenschaftlicher Seminararbeiten.

Lehrziele des Proseminars sind:
- den Studierenden einen Überblick über wichtige Bereiche des wissenschaftlichen Arbeitens zu verschaffen,
- Fragestellungen und Arbeitsbereiche sowie Methoden kultur- und sozialanthropologischer Forschung zu thematisieren,
- die Umsetzung von wissenschaftlichen Grundlagen kennenzulernen und an Hand praktischer Beispiele zu üben.
Das Proseminar nutzt die Stärken partizipativer Lernprozesse, die aktive Beteiligung der Studierenden ist also integrativer Teil dieser prüfungsimmanenten Lehrveranstaltung. Das Proseminar wird eLearning gestützt abgehalten.

Assessment and permitted materials

Leistungsnachweis:
+ kontinuierliche Anwesenheit
+ Mitarbeit in den Präsenzeinheiten
+ Teilnahme an den Gruppenarbeiten
+ zeitgerechte Erledigung der Arbeitsaufgaben (individuell oder in der Gruppe)
+ Abgabe einer schriftlichen Proseminararbeit (laut Vorgaben der SeminarleiterIn)

Es wird nochmals explizit darauf hingewiesen, dass für eine positive Beurteilung alle Teilleistungen erbracht werden müssen!

Reading list

Beer, Bettina / Fischer, Hans. 2000. Wissenschaftliche Arbeitstechniken in der Ethnologie. Berlin: Dietrich Reimer.

Esselborn-Krumbiegel, Helga. 2008. Von der Idee zum Text: Eine Anleitung zum wissenschaftlichen Schreiben. 3. Aufl., Paderborn: Ferdinand Schönigh (UTB 2334).

Franck, Norbert / Stary, Joachim. 2009. Die Technik wissenschaftlichen Arbeitens. 15. Aufl., Paderborn usw.: Ferdinand Schöningh (UTB 724).

Kruse, Otto. 2010. Lesen und Schreiben: Der richtige Umgang mit Texten im Studium. Wien: Huter & Roth (UTB 3355).

Group 2

Anwesenheitspflicht in der ersten Einheit am 9.6.!

Folgende Termine für die verpflichtende Bibliotheksführung stehen zur Auswahl:

7.6., 10.6., 14.6., 17.6., 21.6., 24.6. jeweils um 9 Uhr pünktlich in der Fachbereichsbibliothek Kultur- und Sozialanthropologie

Anmeldung in der Bibliothek erforderlich!

Tutoriumstermine (Tutorin: Astrid Baumgartner):
FR 10.06.2016 9:30-12:30 Ort: HS C und 12.45-14.45 Ort: Class Room 3 ZID UniCampus Hof 7 Eingang 7.1 2H-O1-25;
FR 17.06.2016 9:30-12:30 Ort: HS C und 12.45-14.45 Ort: PC-Raum 1 Schenkenstraße 8-10, 1.UG;
DI 21.06.2016 9:30-12:30 Ort: SR A und 12.45-14.45 Ort: Class Room 3 ZID UniCampus Hof 7 Eingang 7.1 2H-O1-25;
Moodle für das Tutorium! Selbsteinschreibung:
https://moodle.univie.ac.at/course/view.php?id=53227

Termine für die E-Ressourcen-Schulung (E-Books, E-Journals, Datenbanken)
Voraussetzung: Teilnahme an Bibliotheksführung und Tutorium von Vorteil
13.6. 9.45 - 11.15 Uhr
20.6. 11.30 - 13.00 Uhr
24.6. 8.00 - 9.30 Uhr
alle HS C, pünktlich, Anmeldung in der Bibliothek erforderlich

max. 50 participants
Language: German
LMS: Moodle

Lecturers

Classes

Das PS-EWA findet an folgenden Terminen statt
DO 09.06.2016 13.15-16.30 Ort: Seminarraum D, NIG 4. Stock;
DI 14.06.2016 13.15-16.30 Ort: Seminarraum D, NIG 4. Stock;
DO 16.06.2016 13.15-16.30 Ort: Seminarraum D, NIG 4. Stock;
DO 23.06.2016 13.15-16.30 Ort: Übungsraum (A414) NIG 4. Stock

Aims, contents and method of the course

Die Lehrveranstaltung behandelt folgende Themenfelder: Wissenschaftstheoretische Grundlagen wissenschaftlicher Forschung, Quellenkritik (inkl. Zitieren wissenschaftlicher Quellen), Grundlagen wissenschaftlicher Textproduktion und -rezeption, Themenfindung, Fragestellungen und Hypothesenbildungen im kultur- und sozialanthropologischen Kontext, Wissenschaftssprache und Relevanz wissenschaftlicher Terminologien, wissenschaftliche Recherche (Methoden), Differenzierung von Theorie und Empirie in disziplinären Zusammenhängen sowie Aufbau, Gestaltung und Struktur wissenschaftlicher Seminararbeiten.
Lehrziele des Proseminars sind:
- den Studierenden einen Überblick über wichtige Bereiche des wissenschaftlichen Arbeitens zu verschaffen,
- Fragestellungen und Arbeitsbereiche sowie Methoden kultur- und sozialanthropologischer Forschung zu thematisieren,
- die Umsetzung von wissenschaftlichen Grundlagen kennenzulernen und an Hand praktischer Beispiele zu üben.
Das Proseminar nutzt die Stärken partizipativer Lernprozesse, die aktive Beteiligung der Studierenden ist also integrativer Teil dieser prüfungsimmanenten Lehrveranstaltung.
Das Proseminar wird eLearning gestützt abgehalten. Zum PS wird ein begleitendes Tutorium geführt.

Assessment and permitted materials

Leistungsnachweis:
+ kontinuierliche Anwesenheit
+ Mitarbeit in den Präsenzeinheiten
+ zeitgerechte Erledigung der Arbeitsaufgaben (individuell oder in der Gruppe)
+ Abgabe einer schriftlichen Proseminararbeit (laut Vorgaben der SeminarleiterIn).

Minimum requirements and assessment criteria

Um das Seminar positiv abzuschließen müssen alle Teilanforderungen erfüllt werden. Die Anforderungen werden in der ersten PS Einheit nochmals ausführlich erläutert.
Die Beiträge der einzelnen Teilleistungen werden für die Gesamtbeurteilung folgendermaßen gewichtet: Proseminararbeit (Portfolio)- 80 %, Anwesenheit/Mitarbeit- 20%.
Letzter Abgabetermin für die Proseminararbeit: 20.Juli 2016

Reading list

Beer, Bettina / Fischer, Hans. 2000. Wissenschaftliche Arbeitstechniken in der Ethnologie. Berlin: Dietrich Reimer.
Boeglin, Martha. 2007. Wissenschaftlich arbeiten Schritt für Schritt. München: Wilhelm Fink (UTB 2927).
Esselborn-Krumbiegel, Helga. 2008. Von der Idee zum Text: Eine Anleitung zum wissenschaftlichen Schreiben. 3. Aufl., Paderborn: Ferdinand Schönigh (UTB 2334).
Franck, Norbert / Stary, Joachim. 2009. Die Technik wissenschaftlichen Arbeitens. 15. Aufl., Paderborn usw.: Ferdinand Schöningh (UTB 724).
Kruse, Otto. 2010. Lesen und Schreiben: Der richtige Umgang mit Texten im Studium. Wien: Huter & Roth (UTB 3355).
Mautner, Gerlinde. 2011. Wissenschaftliches Englisch. Stilsicher Schreiben in Studium und Wissenschaft. Wien: UVK Verlagsgesellschaft mbH (UTB 3444).
Voss, Rödiger. 2010. Wissenschaftliches Arbeiten .......leicht verständlich! Stuttgart: Lucius & Lucius (UTB 8447).

Group 3

Anwesenheitspflicht in der ersten Einheit!

Folgende Termine für die verpflichtende Bibliotheksführung stehen zur Auswahl:

7.6., 10.6., 14.6., 17.6., 21.6., 24.6. jeweils um 9 Uhr pünktlich in der Fachbereichsbibliothek Kultur- und Sozialanthropologie
Anmeldung in der Bibliothek erforderlich!

Tutoriumstermine (Tutorin: Astrid Baumgartner):
FR 10.06.2016 9:30-12:30 Ort: HS C und 12.45-14.45 Ort: Class Room 3 ZID UniCampus Hof 7 Eingang 7.1 2H-O1-25;
FR 17.06.2016 9:30-12:30 Ort: HS C und 12.45-14.45 Ort: PC-Raum 1 Schenkenstraße 8-10, 1.UG;
DI 21.06.2016 9:30-12:30 Ort: SR A und 12.45-14.45 Ort: Class Room 3 ZID UniCampus Hof 7 Eingang 7.1 2H-O1-25;
Moodle für das Tutorium! Selbsteinschreibung:
https://moodle.univie.ac.at/course/view.php?id=53227

Termine für die E-Ressourcen-Schulung (E-Books, E-Journals, Datenbanken)
Voraussetzung: Teilnahme an Bibliotheksführung und Tutorium von Vorteil
13.6. 9.45 - 11.15 Uhr
20.6. 11.30 - 13.00 Uhr
24.6. 8.00 - 9.30 Uhr
alle HS C, pünktlich, Anmeldung in der Bibliothek erforderlich

max. 50 participants
Language: German
LMS: Moodle

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Thursday 09.06. 08:00 - 11:15 Hörsaal C, NIG 4. Stock
Thursday 16.06. 08:00 - 11:15 Übungsraum (A414) NIG 4. Stock
Thursday 23.06. 08:00 - 11:15 Hörsaal C, NIG 4. Stock
Thursday 30.06. 08:00 - 11:15 Hörsaal C, NIG 4. Stock

Aims, contents and method of the course

Die Lehrveranstaltung behandelt folgende Themenfelder: Wissenschaftstheoretische Grundlagen wissenschaftlicher Forschung, Quellenkritik (inkl. Zitieren wissenschaftlicher Quellen), Grundlagen wissenschaftlicher Textproduktion und -rezeption, Themenfindung, Fragestellungen und Hypothesenbildungen im kultur- und sozialanthropologischen Kontext, Wissenschaftssprache und Relevanz wissenschaftlicher Terminologien, wissenschaftliche Recherche (Methoden), Differenzierung von Theorie und Empirie in disziplinären Zusammenhängen sowie Aufbau, Gestaltung und Struktur wissenschaftlicher Seminararbeiten.
Lehrziele des Proseminars sind:
- den Studierenden einen Überblick über wichtige Bereiche des wissenschaftlichen Arbeitens zu verschaffen,
- Fragestellungen und Arbeitsbereiche sowie Methoden kultur- und sozialanthropologischer Forschung zu thematisieren,
- die Umsetzung von wissenschaftlichen Grundlagen kennenzulernen und an Hand praktischer Beispiele zu üben.
Das Proseminar nutzt die Stärken partizipativer Lernprozesse, die aktive Beteiligung der Studierenden ist also integrativer Teil dieser prüfungsimmanenten Lehrveranstaltung. Das Proseminar wird eLearning gestützt abgehalten.

Assessment and permitted materials

Leistungsnachweis:
+ kontinuierliche Anwesenheit
+ Mitarbeit in den Präsenzeinheiten
+ zeitgerechte Erledigung der Arbeitsaufgaben (individuell oder in der Gruppe)
+ Abgabe einer schriftlichen Proseminararbeit (laut Vorgaben der SeminarleiterIn)

Minimum requirements and assessment criteria

Die Beiträge der einzelnen Teilleistungen zur Beurteilung der Seminarleistung sind: Mitarbeit (30%), schriftliche Abschlussarbeit 'Portfolio' (70%).

Reading list

Beer, Bettina / Fischer, Hans. 2000. Wissenschaftliche Arbeitstechniken in der Ethnologie. Berlin: Dietrich Reimer.

Esselborn-Krumbiegel, Helga. 2008. Von der Idee zum Text: Eine Anleitung zum wissenschaftlichen Schreiben. 3. Aufl., Paderborn: Ferdinand Schönigh (UTB 2334).

Franck, Norbert / Stary, Joachim. 2009. Die Technik wissenschaftlichen Arbeitens. 15. Aufl., Paderborn usw.: Ferdinand Schöningh (UTB 724).

Kruse, Otto. 2010. Lesen und Schreiben: Der richtige Umgang mit Texten im Studium. Wien: Huter & Roth (UTB 3355).

Information

Examination topics


Association in the course directory

Last modified: Mo 07.09.2020 15:39