Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice. Inform yourself about the current status on u:find and check your e-mails regularly. Registration is mandatory for courses and exams. Wearing a FFP2 face mask and a valid evidence of being tested, vaccinated or have recovered from an infection are mandatory on site.

Please read the information on studieren.univie.ac.at/en/info.

240007 VO Basics of Urban Anthropology (2020W)

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

Language: German

Examination dates

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Update 3.11.2020: Aufgrund der derzeitigen Covid-19 Situation wird die Lehre bis Jahresende auf digital umgestellt.

Update 11.12.2020: Aufgrund der derzeitigen Covid-19 Situation wird die Lehre bis Semesterende auf digital umgestellt.

Thursday 08.10. 11:30 - 13:00 Hybride Lehre
Hörsaal II NIG Erdgeschoß
Thursday 15.10. 11:30 - 13:00 Hybride Lehre
Hörsaal II NIG Erdgeschoß
Thursday 22.10. 11:30 - 13:00 Hybride Lehre
Hörsaal II NIG Erdgeschoß
Thursday 29.10. 11:30 - 13:00 Hybride Lehre
Hörsaal II NIG Erdgeschoß
Thursday 05.11. 11:30 - 13:00 Digital
Thursday 12.11. 11:30 - 13:00 Digital
Thursday 19.11. 11:30 - 13:00 Digital
Thursday 26.11. 11:30 - 13:00 Digital
Thursday 03.12. 11:30 - 13:00 Digital
Thursday 10.12. 11:30 - 13:00 Digital
Thursday 14.01. 11:30 - 13:00 Digital
Thursday 21.01. 11:30 - 13:00 Digital

Information

Aims, contents and method of the course

Einführung in grundlegende theoretische Ansätze und Forschungsdesigns aktueller ethnologischer Stadtforschung aus der Sicht der Kultur- und Sozialanthropologie. Thematisch werden historisch-dynamische Prozesse (Wandel der alltäglichen Lebenswelten, Globalisierung, Nachhaltigkeit z.B.) wie auch methodische Ansätze (z.B. Stadträume und Stadtbilder versus konkrete urbane Umwelt) angesprochen.

In der VO erwerben die Studierenden grundlegende Kenntnisse über ein komplexes interdisziplinäres Forschungsfeld, wobei besonders auf die neuen Entwicklungen der Kultur- und Sozialanthropologie zur Beschreibung der neuen Identitäten und der Urbanität Wert gelegt wird. Angestrebt wird ein Überblick über die 'Urbane Anthropologie' als theoretisches und empirisches Forschungsfeld.
Wegen des von der Regierung verhängten Lockdowns ab dem 3.11.2020 ist die hybride Lehre - wie sie seit Anfang des Semesters praktiziert wird - nicht mehr möglich. Die Lehre wird aus diesem Grund ab morgen bis auf Weiteres (voraussichtlich bis Ende des Jahres oder bis Ende des Semesters) nur mehr digital gehalten. Dadurch ändert sich nichts in der Arbeit über moodle. Darüber hinaus werden die Vorlesungen wie bisher über collaborate aufgezeichnet. Für die Studierenden ändert sich bloß, dass es nicht mehr möglich sein wird, der VO in Präsenz, also im Hörsaal, beizuwohnen.

Die Vorlesung wird von einem Fachtutorium begleitet. Tutorin Julia Verbeek

Tutoriumstermine:
Mi, 21.10. Digital
Mi, 4.11. Digital
Mi, 18.11. Digital
MI, 2.12. Digital
MI, 16.12. Digital
Mi, 13.01. Digital
MI, 27.01. Digital

Assessment and permitted materials

Schriftliche Prüfung.
Die Prüfung wird in Abhängigkeit von den dann geltenden COVID-19-Maßnahmen entweder als … in Präsenz oder als schriftliche Open Book-Prüfung über Moodle abgehalten. Details werden rechtzeitig über Moodle bekanntgegeben.
Wegen der COVID Massnahmen wird die Prüfung, wie bereits in moodle und auf den Folien festgehalten, nur in Form einer schriftlichen digitalen Prüfung stattfinden können.

Minimum requirements and assessment criteria

Bei der schriftlichen Prüfung bestehen alle Fragen aus 2 Unterfragen, die beide beantwortet werden müssen. Bei Nicht Beantwortung einer Unterfrage wird die Frage als nicht beantwortet bewertet, da die beiden Unterfragen zusammen gehören. Es geht um das Gesamtverständnis.
Prüfungsbonus: Die Teilnahme beim Tutorium und die positive Absolvierung der Tutoriumsaufgaben wird als positive Beantwortung von Prüfungsaufgaben bewertet und kann zu einer Verbesserung der Note von bis zu einem Grad führen.

Notenschlüssel: *)
++ - - - - - - - -
++ ++ - - - - - -
++ ++ ++ - + - -
++ ++ ++ ++ - +
++ ++ ++ ++ ++
= 1 = 2 = 3 = 4 = 5

*) Anm. zum Notenschlüssel:
Der Notenschlüssel macht es möglich, qualitative, reine Verständnisfragen zu bewerten, indem man auch bei Antworten, die nicht besonders gut sind, aber gerade noch gehen auch mit Klammern arbeiten kann, also
-- bedeutet: vollkommen falsch,
+ bedeutet: richtig und voll erfasst (sehr gutes Verständnis),
(+) bedeutet: nicht gut und nicht klar, ob wirklich verstanden, aber nicht ganz falsch. Man könnte es gerade noch gelten lassen.

Die Lehrveranstaltungsleitung kann Studierende zu einem notenrelevanten Gespräch über erbrachte Teilleistungen einladen.
Plagiierte oder erschlichene Teilleistungen führen zur Nichtbewertung der Lehrveranstaltung (Eintragung eines 'X' im Sammelzeugnis). Es kommt die Plagiatssoftware (‘Turnitin') zum Einsatz.

Examination topics

Prüfungsstoff sind die in der Vorlesung als Pflichtlektüre angegebenen Texte und die in der Vorlesung vorgetragenen Inhalte, wie sie auch in den Präsentationen vorgestellt werden.

Reading list

Die Pflichtlektüre besteht aus Texten, die über Moodle in jeder Einheit zur Verfügung gestellt werden.

Association in the course directory

Last modified: We 21.04.2021 11:26