Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice. Inform yourself about the current status on u:find and check your e-mails regularly.

Please read the information on https://studieren.univie.ac.at/en/info.

240012 PS Reading Anthropological Texts (2017S)

Continuous assessment of course work

Summary

1 Saxinger , Moodle
2 Fischer , Moodle
3 Habinger , Moodle
4 Rohrbacher , Moodle
5 Steindl-Kopf , Moodle

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).
Registration information is available for each group.

Groups

Group 1

Anwesenheitspflicht in der ersten Einheit! Es wird empfohlen, das PS Einführung in das wiss. Arbeiten bereits absolviert zu haben!

max. 40 participants
Language: German
LMS: Moodle

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Thursday 06.04. 13:15 - 16:30 Übungsraum (A414) NIG 4. Stock
Thursday 27.04. 15:00 - 18:15 Hörsaal C, NIG 4. Stock
Thursday 04.05. 13:15 - 16:30 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Thursday 11.05. 13:15 - 16:30 Hörsaal C, NIG 4. Stock
Thursday 18.05. 13:15 - 16:30 Übungsraum (A414) NIG 4. Stock
Thursday 01.06. 13:15 - 16:30 Hörsaal C, NIG 4. Stock
Friday 23.06. 09:45 - 13:00 Hörsaal C, NIG 4. Stock

Aims, contents and method of the course

Inhalt
Das Lesen wissenschaftlicher Texte ist eine der grundlegendsten und wichtigsten Tätigkeiten im Studium und das Verständnis dieser Texte gehört zu den zentralen Fertigkeiten, die sich Studierende im Rahmen ihrer universitären Ausbildung aneignen müssen. Dabei unterscheidet sich das Lesen wissenschaftlicher Texte von der Lektüre anderer Schriften maßgeblich. Die Inhalte (Gegenstände und Methoden) sind oft nicht sofort verständlich, die Darstellungsformen teilweise unbekannt und die Fachsprache wenig vertraut. Im Proseminar werden daher Lesetechniken für die Analyse und Bearbeitung wissenschaftlicher Texte vermittelt. Das beginnt bei der Auswahl eines Textes (hier sind Fragen relevant wie: was ist ein wissenschaftlicher Text, welche Qualitätskriterien sind hier maßgeblich, was will ich mit der Lektüre eines Artikels/Buches inhaltlich auffinden und erreichen), der Verschaffung eines Überblicks über seinen Inhalt und reicht bis hin zur eigentlichen Bearbeitung der Fragestellung, Methode, Argumentation und historischen Kontextualisierung eines Textes.
Ziele
Im Rahmen der Lehrveranstaltung werden die Studierenden in der Bearbeitung und Analyse ausgewählter Texte der Kultur- und Sozialanthropologie geschult. Durch das wissenschaftliche Lesen sollen sie erkennen lernen, was ein/e AutorIn mit seinem/ihrem Text ausdrücken will, welche Fragestellung der Text aufwirft, wie der Gedankengang entwickelt wird und zu welchen Schlussfolgerungen er führt. Im Mittelpunkt stehen die Techniken des wissenschaftlichen Lesens und der Umgang mit Fachliteratur, wie erschließe ich mir möglichst effektiv deren Inhalt, welche Verfahren helfen, das Gelesene aufzubereiten und festzuhalten?
Methode
Auf der Grundlage ausgewählter Arbeiten der Kultur- und Sozialanthropologie werden die Grundtechniken wissenschaftlichen Lesens vermittelt und geübt. Die Lehrveranstaltung wird eLearning-gestützt geführt.

Assessment and permitted materials

Immanente Prüfungsform:
- Anwesenheit und Mitarbeit;
- Lektüre und Aufarbeitung der Pflichtliteratur;
- Aufgaben zur Textanalyse während des Semesters;
- abschließende schriftliche Arbeit im Umfang von ca. drei Seiten.

Minimum requirements and assessment criteria

Wird in der Lehrveranstaltung angegeben

Reading list

Boeglin, Martha: Wissenschaftlich arbeiten Schritt für Schritt. Gelassen und effektiv studieren, München: UTB, W. Fink, 2007.

Gay y Blasco, Paloma/Wardle, Huon: How to Read Ethnography, London: Routledge, 2007.

Stary, Joachim/Kretschmer, Horst: Umgang mit wissenschaftlicher Literatur. Eine Arbeitshilfe für das sozial- und geisteswissenschaftliche Studium, Frankfurt a. M.: Cornelsen Scriptor, 1. Aufl. 1994, 2. Aufl. 2000.

Group 2

Participation at first session is obligatory!

max. 40 participants
Language: English
LMS: Moodle

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Tuesday 07.03. 08:00 - 09:30 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Tuesday 21.03. 08:00 - 11:15 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Tuesday 04.04. 08:00 - 11:15 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Tuesday 02.05. 08:00 - 11:15 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Tuesday 16.05. 08:00 - 11:15 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Tuesday 30.05. 08:00 - 11:15 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Tuesday 20.06. 08:00 - 11:15 Seminarraum D, NIG 4. Stock

Aims, contents and method of the course

The reading of scientific literature is one of the main tasks in the studies of Social and Cultural Anthropology. The ability to understand and interpret academic readings is a core skill that has to be learned. In the seminar lessons, the students will acquire some of the basic techniques of academic reading that include to work out the leading question, the method, the arguments, and the conclusion. Furthermore, some of the important texts in the history of anthropology will be treated in their respective contexts. The seminar shall also provide an introduction to some of the central ideas, methods, and debates that make up the anthropological discipline.
The students will acquire the basic techniques of scientific reading by means of core readings in Social and Cultural Anthropology. Students will be assisted in their analysis, interpretation and discussion of the requested reading.
The students will be taught to handle and analyze scientific readings. They will learn and practice basic techniques of academic reading by means of some of the most important literature in the history of Anthropology.

Assessment and permitted materials

Continuous assessment of course work.
Assessment:
-Course attendance at each class
-Reading and preparing of all texts at a the required time
-Oral presentation
-Completion of all small exercises at the required time
-Active participation at the discussion about the readings in the classes
-Submission of the final paper (1500-3000 words excluding table of contents and references) at the required time
A maximum of two excused seminar absences (that means 3 hours) is permitted. The instructor will devise a reasonable homework for making up the missing seminar.

Minimum requirements and assessment criteria

A total of 32 points can be achieved!
-Completion of small exercises and presentations: Up to 20 points
-Active participation and presentation: Up to 4 points
-Completion of final paper: Up to 8 points
Grading scale:
1 (sehr gut): 30 32 points
2 (gut): 26 29 points
3 (befriedigend): 21 25 points
4 (genügend): 16 20 points
5 (nicht genügend): 0 15 points

Reading list

To be announced at the first session.

Group 3

Anwesenheitspflicht in der ersten Einheit! Es wird empfohlen, das PS Einführung in das wiss. Arbeiten bereits absolviert zu haben!

max. 40 participants
Language: German
LMS: Moodle

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Anwesenheitspflicht in der ersten Einheit

Tuesday 07.03. 11:30 - 13:00 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Tuesday 14.03. 11:30 - 13:00 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Tuesday 21.03. 11:30 - 13:00 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Tuesday 28.03. 11:30 - 13:00 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Tuesday 04.04. 11:30 - 13:00 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Tuesday 25.04. 11:30 - 13:00 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Tuesday 02.05. 11:30 - 13:00 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Tuesday 09.05. 11:30 - 13:00 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Tuesday 16.05. 11:30 - 13:00 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Tuesday 23.05. 11:30 - 13:00 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Tuesday 30.05. 11:30 - 13:00 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Tuesday 13.06. 11:30 - 13:00 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Tuesday 20.06. 11:30 - 13:00 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Tuesday 27.06. 11:30 - 13:00 Seminarraum D, NIG 4. Stock

Aims, contents and method of the course

Inhalt
Das Lesen wissenschaftlicher Texte ist eine der grundlegendsten und wichtigsten Tätigkeiten im Studium und das Verständnis dieser Texte gehört zu den zentralen Fertigkeiten, die sich Studierende im Rahmen ihrer universitären Ausbildung aneignen müssen. Dabei unterscheidet sich das Lesen wissenschaftlicher Texte von der Lektüre anderer Schriften maßgeblich. Die Inhalte (Gegenstände und Methoden) sind oft nicht sofort verständlich, die Darstellungsformen teilweise unbekannt und die Fachsprache wenig vertraut. Im Proseminar werden daher Lesetechniken für die Analyse und Bearbeitung wissenschaftlicher Texte vermittelt. Das beginnt bei der Auswahl eines Textes (hier sind Fragen relevant wie: was ist ein wissenschaftlicher Text, welche Qualitätskriterien sind hier maßgeblich, was will ich mit der Lektüre eines Artikels/Buches inhaltlich auffinden und erreichen), der Verschaffung eines Überblicks über seinen Inhalt und reicht bis hin zur eigentlichen Bearbeitung der Fragestellung, Methode, Argumentation und historischen Kontextualisierung eines Textes.
Ziele
Im Rahmen der Lehrveranstaltung werden die Studierenden in der Bearbeitung und Analyse ausgewählter Texte der Kultur- und Sozialanthropologie geschult. Durch das wissenschaftliche Lesen sollen sie erkennen lernen, was ein/e AutorIn mit seinem/ihrem Text ausdrücken will, welche Fragestellung der Text aufwirft, wie der Gedankengang entwickelt wird und zu welchen Schlussfolgerungen er führt. Im Mittelpunkt stehen die Techniken des wissenschaftlichen Lesens und der Umgang mit Fachliteratur, wie erschließe ich mir möglichst effektiv deren Inhalt, welche Verfahren helfen, das Gelesene aufzubereiten und festzuhalten?
Methode
Auf der Grundlage ausgewählter Arbeiten der Kultur- und Sozialanthropologie werden die Grundtechniken wissenschaftlichen Lesens vermittelt und geübt. Die Lehrveranstaltung wird eLearning-gestützt geführt.

Assessment and permitted materials

Immanente Prüfungsform:
- Anwesenheit und Mitarbeit;
- Lektüre und Aufarbeitung der Pflichtliteratur;
- Aufgaben zur Textanalyse während des Semesters incl. Gruppenreferat;
- abschließende schriftliche Arbeit im Umfang von ca. drei Seiten.

Minimum requirements and assessment criteria

Mindestanforderungen: Grundlegende Kenntnis der Usancen des wissenschaftlichen Arbeitens in der KSA.
Beurteilungsmaßstab: Arbeitsaufgaben während des Semesters incl. Gruppenpräsentation und Mitarbeit 75 %; Abschlussarbeit 25% (Details folgen in den Präsenzphasen).
Für eine positive Beurteilung müssen alle Aufgaben erledigt werden und alle geforderten Teilleistungen erbracht sowie 50% der Punkte (mind. 32 Punkte) erreicht werden.

Reading list

Boeglin, Martha: Wissenschaftlich arbeiten Schritt für Schritt. Gelassen und effektiv studieren, München: UTB, W. Fink, 2007.

Gay y Blasco, Paloma/Wardle, Huon: How to Read Ethnography, London: Routledge, 2007.

Stary, Joachim/Kretschmer, Horst: Umgang mit wissenschaftlicher Literatur. Eine Arbeitshilfe für das sozial- und geisteswissenschaftliche Studium, Frankfurt a. M.: Cornelsen Scriptor, 1. Aufl. 1994, 2. Aufl. 2000.

Group 4

Anwesenheitspflicht in der ersten Einheit! Es wird empfohlen, das PS Einführung in das wiss. Arbeiten bereits absolviert zu haben!

max. 40 participants
Language: German
LMS: Moodle

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Tuesday 07.03. 16:45 - 18:15 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Tuesday 14.03. 16:45 - 18:15 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Tuesday 21.03. 16:45 - 18:15 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Tuesday 28.03. 16:45 - 18:15 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Tuesday 04.04. 16:45 - 18:15 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Tuesday 25.04. 16:45 - 18:15 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Tuesday 02.05. 16:45 - 18:15 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Tuesday 09.05. 16:45 - 18:15 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Tuesday 16.05. 16:45 - 18:15 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Tuesday 23.05. 16:45 - 18:15 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Tuesday 30.05. 16:45 - 18:15 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Tuesday 13.06. 16:45 - 18:15 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Tuesday 20.06. 16:45 - 18:15 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Tuesday 27.06. 16:45 - 18:15 Seminarraum D, NIG 4. Stock

Aims, contents and method of the course

Inhalt
Das Lesen wissenschaftlicher Texte ist eine der grundlegendsten und wichtigsten Tätigkeiten im Studium und das Verständnis dieser Texte gehört zu den zentralen Fertigkeiten, die sich Studierende im Rahmen ihrer universitären Ausbildung aneignen müssen. Dabei unterscheidet sich das Lesen wissenschaftlicher Texte von der Lektüre anderer Schriften maßgeblich. Die Inhalte (Gegenstände und Methoden) sind oft nicht sofort verständlich, die Darstellungsformen teilweise unbekannt und die Fachsprache wenig vertraut. Im Proseminar werden daher Lesetechniken für die Analyse und Bearbeitung wissenschaftlicher Texte vermittelt. Das beginnt bei der Auswahl eines Textes (hier sind Fragen relevant wie: was ist ein wissenschaftlicher Text, welche Qualitätskriterien sind hier maßgeblich, was will ich mit der Lektüre eines Artikels/Buches inhaltlich auffinden und erreichen), der Verschaffung eines Überblicks über seinen Inhalt und reicht bis hin zur eigentlichen Bearbeitung der Fragestellung, Methode, Argumentation und historischen Kontextualisierung eines Textes.
Ziele
Im Rahmen der Lehrveranstaltung werden die Studierenden in der Bearbeitung und Analyse ausgewählter Texte der Kultur- und Sozialanthropologie geschult. Durch das wissenschaftliche Lesen sollen sie erkennen lernen, was ein/e AutorIn mit seinem/ihrem Text ausdrücken will, welche Fragestellung der Text aufwirft, wie der Gedankengang entwickelt wird und zu welchen Schlussfolgerungen er führt. Im Mittelpunkt stehen die Techniken des wissenschaftlichen Lesens und der Umgang mit Fachliteratur, wie erschließe ich mir möglichst effektiv deren Inhalt, welche Verfahren helfen, das Gelesene aufzubereiten und festzuhalten?
Methode
Auf der Grundlage ausgewählter Arbeiten der Kultur- und Sozialanthropologie werden die Grundtechniken wissenschaftlichen Lesens vermittelt und geübt. Die Lehrveranstaltung wird eLearning-gestützt geführt.

Assessment and permitted materials

Immanente Prüfungsform:
- Anwesenheit und Mitarbeit;
- Lektüre und Aufarbeitung der Pflichtliteratur;
- Aufgaben zur Textanalyse während des Semesters;
- abschließende schriftliche Arbeit im Umfang von ca. drei Seiten.

Minimum requirements and assessment criteria

Wird in der Lehrveranstaltung angegeben

Reading list

Boeglin, Martha: Wissenschaftlich arbeiten Schritt für Schritt. Gelassen und effektiv studieren, München: UTB, W. Fink, 2007.

Gay y Blasco, Paloma/Wardle, Huon: How to Read Ethnography, London: Routledge, 2007.

Stary, Joachim/Kretschmer, Horst: Umgang mit wissenschaftlicher Literatur. Eine Arbeitshilfe für das sozial- und geisteswissenschaftliche Studium, Frankfurt a. M.: Cornelsen Scriptor, 1. Aufl. 1994, 2. Aufl. 2000.

Group 5

Anwesenheitspflicht in der ersten Einheit! Es wird empfohlen, das PS Einführung in das wiss. Arbeiten bereits absolviert zu haben!

max. 40 participants
Language: German
LMS: Moodle

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Thursday 02.03. 13:15 - 14:45 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Thursday 09.03. 13:15 - 16:30 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Thursday 23.03. 13:15 - 16:30 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Thursday 30.03. 13:15 - 16:30 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Thursday 27.04. 13:15 - 16:30 Hörsaal A, NIG 4.Stock
Thursday 11.05. 13:15 - 16:30 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Thursday 08.06. 13:15 - 16:30 Seminarraum D, NIG 4. Stock

Aims, contents and method of the course

Inhalt
Das Lesen wissenschaftlicher Texte ist eine der grundlegendsten und wichtigsten Tätigkeiten im Studium und das Verständnis dieser Texte gehört zu den zentralen Fertigkeiten, die sich Studierende im Rahmen ihrer universitären Ausbildung aneignen müssen. Dabei unterscheidet sich das Lesen wissenschaftlicher Texte von der Lektüre anderer Schriften maßgeblich. Die Inhalte (Gegenstände und Methoden) sind oft nicht sofort verständlich, die Darstellungsformen teilweise unbekannt und die Fachsprache wenig vertraut. Im Proseminar werden daher Lesetechniken für die Analyse und Bearbeitung wissenschaftlicher Texte vermittelt. Das beginnt bei der Auswahl eines Textes (hier sind Fragen relevant wie: was ist ein wissenschaftlicher Text, welche Qualitätskriterien sind hier maßgeblich, was will ich mit der Lektüre eines Artikels/Buches inhaltlich auffinden und erreichen), der Verschaffung eines Überblicks über seinen Inhalt und reicht bis hin zur eigentlichen Bearbeitung der Fragestellung, Methode, Argumentation und historischen Kontextualisierung eines Textes.

Ziele
Im Rahmen der Lehrveranstaltung werden die Studierenden in der Bearbeitung und Analyse ausgewählter Texte der Kultur- und Sozialanthropologie geschult. Durch das wissenschaftliche Lesen sollen sie erkennen lernen, was ein/e AutorIn mit seinem/ihrem Text ausdrücken will, welche Fragestellung der Text aufwirft, wie der Gedankengang entwickelt wird und zu welchen Schlussfolgerungen er führt. Im Mittelpunkt stehen die Techniken des wissenschaftlichen Lesens und der Umgang mit Fachliteratur, wie erschließe ich mir möglichst effektiv deren Inhalt, welche Verfahren helfen, das Gelesene aufzubereiten und festzuhalten?

Methode
Auf der Grundlage ausgewählter Arbeiten der Kultur- und Sozialanthropologie werden die Grundtechniken wissenschaftlichen Lesens vermittelt und geübt. Die Lehrveranstaltung wird eLearning-gestützt geführt.

Assessment and permitted materials

Es besteht Anwesenheitspflicht. Prüfungsimmanente LV mit folgenden Teilleistungen:
- Anwesenheit und Mitarbeit;
- Lektüre und Aufarbeitung der Pflichtliteratur;
- Aufgaben zur Textanalyse während des Semesters;
- Recherche und Kurzpräsentation
- abschließende schriftliche Arbeit im Umfang von ca. drei bis fünf Seiten.

Minimum requirements and assessment criteria

Jede der drei Teilleistungen wird eigenständig bewertet. Insgesamt sind 32 Punkte zu vergeben, die sich folgendermaßen zusammensetzen:
Lektüre der Pflichtliteratur und Aufgaben zur Textanalyse während des Semesters (20 Punkte); Mitarbeit und Präsentation (4 Punkte); abschließende schriftliche Arbeit im Umfang von drei bis fünf Seiten (8 Punkte).

Für eine positive Note müssen alle Aufgaben erledigt werden und
alle drei Hauptanforderungen erfüllt sein.

Es besteht Anwesenheitspflicht! Max. 3 x entschuldigtes Fehlen (d.h. 4,5 Stunden) erlaubt!

Benotungsschema
sehr gut: 30 bis 32 Punkte
gut: 26 bis 29 Punkte
befriedigend: 21 bis 25 Punkte
genügend: 16 bis 20 Punkte
nicht genügend: 0 bis 15 Punkte

Reading list

Die Pflichttexte werden in der ersten LV-Einheit vorgestellt.

Sekundärliteratur:
Boeglin, Martha: Wissenschaftlich arbeiten Schritt für Schritt. Gelassen und effektiv studieren, München: UTB, W. Fink, 2007.

Gay y Blasco, Paloma/Wardle, Huon: How to Read Ethnography, London: Routledge, 2007.

Stary, Joachim/Kretschmer, Horst: Umgang mit wissenschaftlicher Literatur. Eine Arbeitshilfe für das sozial- und geisteswissenschaftliche Studium, Frankfurt a. M.: Cornelsen Scriptor, 1. Aufl. 1994, 2. Aufl. 2000.

Information

Examination topics


Association in the course directory

Last modified: Mo 07.09.2020 15:39