Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice. Inform yourself about the current status on u:find and check your e-mails regularly.

Please read the information on https://studieren.univie.ac.at/en/info.

Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

240013 PS Scientific Writing for Social and Cultural Anthropologists (2019S)

Continuous assessment of course work

Summary

1 Weikert , Moodle
2 Markom , Moodle
3 Karall

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).
Registration information is available for each group.

Groups

Group 1

Anwesenheitspflicht in der ersten Einheit!

max. 40 participants
Language: German
LMS: Moodle

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Wednesday 13.03. 09:00 - 10:30 Hörsaal C, NIG 4. Stock
Wednesday 20.03. 09:00 - 10:30 Hörsaal C, NIG 4. Stock
Wednesday 27.03. 09:00 - 10:30 Hörsaal C, NIG 4. Stock
Wednesday 03.04. 09:00 - 10:30 Hörsaal C, NIG 4. Stock
Wednesday 08.05. 09:00 - 10:30 Hörsaal C, NIG 4. Stock
Wednesday 15.05. 09:00 - 10:30 Hörsaal C, NIG 4. Stock
Wednesday 22.05. 09:00 - 10:30 Hörsaal C, NIG 4. Stock
Wednesday 29.05. 09:00 - 10:30 Hörsaal C, NIG 4. Stock
Wednesday 05.06. 09:00 - 10:30 Hörsaal C, NIG 4. Stock
Wednesday 12.06. 09:00 - 10:30 Hörsaal C, NIG 4. Stock
Wednesday 19.06. 09:00 - 10:30 Hörsaal C, NIG 4. Stock
Wednesday 26.06. 09:00 - 10:30 Hörsaal C, NIG 4. Stock

Aims, contents and method of the course

Die Studierenden haben im Rahmen der LV die Möglichkeit, die formalen und stilistischen Grundlagen des Schreibens individuell und in Gruppenarbeit umzusetzen. Aufgabe ist, einen längeren wissenschaftlichen Text und einen kurzen, pointierten journalistischen Text zum Thema des wissenschaftlichen Textes zu erarbeiten. Zusätzlich wird es kleinere Schreibaufgaben und -übungen geben. Es geht in der Lehrveranstaltung um eine bewusste und strategische Auseinandersetzung mit dem gesamten Prozess der Textproduktion: von der Themenfindung über Konzept, Recherche und Schreibprozess bis zur Endfassung.
Im Rahmen dieser Lehrveranstaltung werden den Studierenden die formalen und stilistischen Grundlagen des sozial- und kulturanthropologischen Schreibens vermittelt. Dem Fachbereich entsprechend werden neben dem wissenschaftlichen Know-how (Konzipierung einer wissenschaftlichen Arbeit, Quellenkritik, wissenschaftliches Zitieren, etc.) auch journalistische und öffentlichkeitsnahe Schreibpraktiken geübt.
Die Studierenden erarbeiten Schritt für Schritt einen wissenschaftlichen Text, die einzelnen Arbeitsschritte werden in der LV vorbereitet und reflektiert - z.B. im Rahmen von Gruppenarbeiten und -diskussionen sowie Input durch die Lehrende. Die Lehrveranstaltung wird eLearning-gestützt geführt, mit ausführlichem Skriptum, Unterlagen zu den einzelnen Lehreinheiten sowie online Aufgaben.

Assessment and permitted materials

Immanente Prüfungsform: - selbständiges Schreiben eines wissenschaftlichen (ca. 5 Seiten) und eines journalistischen Textes - Lösung und Bearbeitung von diversen Hausaufgaben und Schreibübungen - Mitarbeit und Anwesenheit

Minimum requirements and assessment criteria

- selbständiges Verfassen eines wissenschaftlichen Textes (ca. 5 Seiten): 75%
- Verfassen eines journalistischen Textes: 10%
- Präsentation, Hausaufgaben und Mitarbeit: 15%
Absolut erforderlich für eine positive Beurteilung ist eine Anwesenheit von mindestens 80%.

Examination topics

- selbständiges Verfassen eines wissenschaftlichen (ca. 5 Seiten) und eines journalistischen Textes
- Lösung und Bearbeitung von diversen Hausaufgaben und Übungen

Reading list

- Esselborn-Krumbiegel, Helga. 2004(2). Von der Idee zum Text. Ene Anleitung zum wissenschaftlichen Schreiben. Paderborn: Verlag Ferdinand Schönigh.

- Kruse, Otto 2002(9). Keine Angst vorm leeren Blatt. Ohne Schreibblockaden durchs Studium. Frankfurt/New York: Campus Verlag.

s auch moodle

Group 2

Anwesenheitspflicht in der ersten Einheit!

max. 40 participants
Language: German
LMS: Moodle

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Monday 04.03. 09:45 - 11:15 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Monday 18.03. 09:45 - 13:00 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Monday 01.04. 09:45 - 13:00 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Monday 29.04. 09:45 - 13:00 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Monday 06.05. 09:45 - 13:00 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Monday 20.05. 09:45 - 13:00 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Monday 17.06. 09:45 - 13:00 Seminarraum D, NIG 4. Stock

Aims, contents and method of the course

Im Rahmen dieser LV werden formale und stilistische Grundlagen des sozial- und kulturanthropologischen Schreibens vermittelt, um eine bewusste und strategische Auseinandersetzung mit dem gesamten Prozess der Textproduktion zu evozieren. Dieser reicht von der Themenfindung über Konzepterstellung, Literaturrecherche, Quellenkritik, Zitation, Argumentationsschemata, Aufbau unterschiedlicher Textsorten und dem unmittelbaren Schreibprozess (insbesondere der sprachlichen und stilistischen Ausdrucksfähigkeit) bis zur Endfassung und deren Präsentation.
Zu diesem Zweck werden dem Fachbereich entsprechend neben dem wissenschaftlichen Know-how (Konzipierung einer wissenschaftlichen Arbeit, Quellenkritik, wissenschaftliches Zitieren, etc.) auch journalistische und öffentlichkeitsnahe Schreibpraktiken geübt
Aufgabe ist, einen längeren wissenschaftlichen Text und einen kurzen, pointierten journalistischen Text zum Thema des wissenschaftlichen Textes zu erarbeiten.
Zusätzlich wird es kleinere Schreibaufgaben und -übungen geben.
Die Studierenden erarbeiten Schritt für Schritt einen wissenschaftlichen Text, wofür die einzelnen Arbeitsschritte in der LV vorbereitet und reflektiert werden - z.B. im Rahmen von Gruppenarbeiten und -diskussionen sowie Input durch die Lehrende.

Die Lehrveranstaltung wird mit ausführlichen Unterlagen e-Learning-gestützt geführt.

Assessment and permitted materials

Prüfungsimmanente LV
Anwesenheitspflicht
Themenwahl und Verfassen eines Konzeptes
Selbständiges Schreiben eines wissenschaftlichen Textes (ca. 7-10 Seiten)
Verfassen eines journalistischen Textes (max.2500 Zeichen)
Präsentation im Plenum

Minimum requirements and assessment criteria

Die einzelnen Teilleistungen werden für die Endnote prozentuell unterschiedlich gewichtet:
wissenschaftliche Arbeit - 50 %
journalistischer Text - 20 %
Konzept - 10 %
Schreibübungen, Mitarbeit - 5 %
Präsentation - 15 %
Zum positiven Abschluss des PS müssen alle Teilleistungen erbracht werden!

Examination topics

siehe Leistungskontrolle

Reading list

Esselborn-Krumbiegel, Helga. 2008. Von der Idee zum Text. Eine Anleitung zum wissenschaftlichen Schreiben. Paderborn: Ferdinand Schönigh.

Esselborn-Krumbiegel, Helga. 2010. Richtig wissenschaftlich schreiben. Paderborn: Ferdinand Schönigh.

Wulff, Helena. 2016. The anthropologist as writer: genres and contexts in the twenty‐first century. Oxford, New York: Berghahn Books.

Van Maanen, John. 2011. Tales of the Field. On Writing Ethnography, Second Edition. Chicago: The University of Chicago Press

Group 3

Anwesenheitspflicht in der ersten Einheit!

max. 40 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Monday 04.03. 08:00 - 09:30 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Monday 11.03. 08:00 - 09:30 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Monday 18.03. 08:00 - 09:30 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Monday 25.03. 08:00 - 09:30 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Monday 01.04. 08:00 - 09:30 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Monday 08.04. 08:00 - 09:30 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Monday 29.04. 08:00 - 09:30 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Monday 06.05. 08:00 - 09:30 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Monday 13.05. 08:00 - 09:30 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Monday 20.05. 08:00 - 09:30 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Monday 27.05. 08:00 - 09:30 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Monday 03.06. 08:00 - 09:30 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Monday 17.06. 08:00 - 09:30 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Monday 24.06. 08:00 - 09:30 Seminarraum D, NIG 4. Stock

Aims, contents and method of the course

Die Studierenden haben im Rahmen der LV die Möglichkeit, die formalen und stilistischen Grundlagen des Schreibens individuell und in Gruppenarbeit umzusetzen. Aufgabe ist, einen längeren wissenschaftlichen Text und einen kurzen, pointierten journalistischen Text zum Thema des wissenschaftlichen Textes zu erarbeiten. Zusätzlich wird es kleinere Schreibaufgaben und -übungen geben. Es geht in der Lehrveranstaltung um eine bewusste und strategische Auseinandersetzung mit dem gesamten Prozess der Textproduktion: von der Themenfindung über Konzept, Recherche und Schreibprozess bis zur Endfassung.
Im Rahmen dieser Lehrveranstaltung werden den Studierenden die formalen und stilistischen Grundlagen des sozial- und kulturanthropologischen Schreibens vermittelt. Dem Fachbereich entsprechend werden neben dem wissenschaftlichen Know-how (Konzipierung einer wissenschaftlichen Arbeit, Quellenkritik, wissenschaftliches Zitieren, etc.) auch journalistische und öffentlichkeitsnahe Schreibpraktiken geübt.
Die Studierenden erarbeiten Schritt für Schritt einen wissenschaftlichen Text, die einzelnen Arbeitsschritte werden in der LV vorbereitet und reflektiert - z.B. im Rahmen von Gruppenarbeiten und -diskussionen sowie Input durch den Lehrenden.

Assessment and permitted materials

Immanente Prüfungsform: - selbständiges Schreiben eines wissenschaftlichen (mind. 5 Seiten) und eines journalistischen Textes - Lösung und Bearbeitung von diversen Hausaufgaben und Schreibübungen - Mitarbeit und Anwesenheit

Minimum requirements and assessment criteria

Immanente Prüfungsform: - selbständiges Schreiben eines wissenschaftlichen (mind. 5 Seiten Kerntext) [=70% der Gesamtanforderungen] und eines journalistischen Textes [=15%] - Fristgerechte Lösung und Erbringung von diversen Hausaufgaben (z.B. Erarbeitung eines Konzeptes) und Schreibübungen [=15%]- Mitarbeit und Anwesenheit

Examination topics

Präsentation, schriftliche Arbeiten, Teilnahme an den Diskussionen

Reading list

- Esselborn-Krumbiegel, Helga. 2004(2). Von der Idee zum Text. Ene Anleitung zum wissenschaftlichen Schreiben. Paderborn: Verlag Ferdinand Schönigh.

- Kruse, Otto 2002(9). Keine Angst vorm leeren Blatt. Ohne Schreibblockaden durchs Studium. Frankfurt/New York: Campus Verlag.

Association in the course directory

Last modified: Mo 07.09.2020 15:39