Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice (e.g. cancellation of on-site teaching and conversion to online exams). Register for courses/exams via u:space, find out about the current status on u:find and on the moodle learning platform. NOTE: Courses where at least one unit is on-site are currently marked "on-site" in u:find.

Further information about on-site teaching and access tests can be found at https://studieren.univie.ac.at/en/info.

240084 SE VM1 / VM6 - Education for new state-society relations? (2020S)

Examining education policies in the Latin American 'progressive cycle'

Continuous assessment of course work
BDG

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first serve).

Details

max. 25 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Letzte Einheit Block

Friday 13.03. 09:00 - 12:00 (ehem. Seminarraum Internationale Entwicklung Afrikawissenschaften UniCampus Hof 5 2Q-EG-05)
Friday 27.03. 09:00 - 12:00 (ehem. Seminarraum Internationale Entwicklung Afrikawissenschaften UniCampus Hof 5 2Q-EG-05)
Friday 24.04. 09:00 - 12:00 (ehem. Seminarraum Internationale Entwicklung Afrikawissenschaften UniCampus Hof 5 2Q-EG-05)
Friday 15.05. 09:00 - 12:00 (ehem. Seminarraum Internationale Entwicklung Afrikawissenschaften UniCampus Hof 5 2Q-EG-05)
Friday 29.05. 09:00 - 12:00 (ehem. Seminarraum Internationale Entwicklung Afrikawissenschaften UniCampus Hof 5 2Q-EG-05)
Friday 26.06. 09:00 - 14:00 (ehem. Seminarraum Internationale Entwicklung Afrikawissenschaften UniCampus Hof 5 2Q-EG-05)

Information

Aims, contents and method of the course

Inhalt

Bildung hat traditionell in den lateinamerikanischen sozialen Bewegungen seit den Unabhängigkeitskriegen des 18. Jahrhunderts eine wichtige Rolle gespielt. Die „libertadores“ sahen in ihr das zentrale Instrument zum Aufbau unabhängiger Republiken von mündigen Staatsbürger/Innen. Auch im so genannten „rosa Jahrzehnt“ oder „progressive cycle“, der in Venezuela, Ecuador, Bolivien, Nicaragua und anderen Ländern am Anfang der 2000er Jahre progressive Regierungen an die Macht gebracht hatte, galt Bildung als Katalysator für sozialen und politischen Wandel, sozial gerechte Gesellschaftsordnungen sowie eine neue solidarische und partizipativ-demokratische Staatlichkeit.

Das Seminar wird die Bildungspolitiken einiger dieser Länder untersuchen und sie im räumlichen Kontext des progressiven Regionalbündnisses ALBA verorten.

Theoretisch nimmt das Seminar Bezug auf analytische Modelle aus der Dependenztheorie, die Bildungspolitik und den Aufbau neuer Staatlichkeiten in den jungen revolutionären Staaten Kuba, Nicaragua und Grenada analysierten (Carnoy/Samoff 1990) auf hegemonietheoretische Ansätze in der kritischen Bildungswissenschaft (Mayo 1999) und auf globalisierungskritische Ansätze in der Bildungssoziologie (Robertson 2011, Verger et al 2018).

Im Seminar werden die nationalen und regionalen Bildungspolitiken insbesondere auf ihre Zielsetzungen hin analysiert und ihr Zusammenspiel mit dem Kampf um eine neue Staatlichkeit herausgearbeitet. Bildungs- und sozialpolitische Wirkungen sollen beleuchtet und in ihrer politischen Umkämpftheit verortet werden. Schließlich wird das Seminar – mit Rückgriff auf den historischen Vergleich – Lehren für die Diskussion um die entwicklungspolitischen Wirkungen von Bildung diskutieren.

Ziele

Die LV ermöglicht eine vertiefende Auseinandersetzung mit Bildungspolitik im Kontext staatlicher Transformationsprozesse in Lateinamerika. Fragestellungen der Entwicklungsforschung in Bezug auf Bildung als Instrument zum Aufbau neuer Staatlichkeit und der entwicklungspolitischen Praxis, die Bildung als Instrument zur Veränderung sozialer Ungleichheitslagen konzipiert, können vor dem Hintergrund theoretischer Positionen besser eingeordnet und kritisch reflektiert werden.

Methoden

1. Pflichtlektüre und gemeinsame Diskussion der kollektiven Grundlagenlektüre;
2. Führung eines wissenschaftlichen Journals;
3. Verfassen eines Konzepts zur Seminararbeit;
4. Präsentation der Arbeitsergebnisse im Rahmen eines Panels oder einer Poster-Präsentation;
5. Seminararbeit

Assessment and permitted materials

1. Anwesenheit (bei max. 2 Ausnahmen);
2. Mitarbeit, d.h. Lektüre der vereinbarten Texte sowie Beteiligung an der Diskussion darüber;
3. Führung und regelmäßige Abgabe eines wissenschaftlichen Journals;
4. Erarbeitung eines Konzepts;
5. Diskussion der Arbeitsergebnisse in Seminarveranstaltungen im Rahmen von Präsentationen;
6. Schriftliche Endfassung der Seminararbeit im Umfang von 15-20 Seiten, Abgabe bis Ende August 2020.

Minimum requirements and assessment criteria

0-50 Punkte: nicht genügend, 51-60 Punkte: genügend, 61-70 Punkte: befriedigend, 71-80 Punkte: gut, 81-100 Punkte sehr gut.

Wissenschaftliches Journal: je 10%, Konzept: 5%, Präsentation: 15%, Abschlussarbeit: 50% (Abgabe 31.8.2020)

Examination topics

siehe oben

Reading list

Carnoy, Martin /Samoff, Joel (1990): Education and Social Transition in the Third World. Princeton University Press

Langthaler, Margarita (forthcoming): Education Policies and Counter-Hegemony in Bolivarian Venezuela. Wien: Praesens

Lopes Cardozo, Mieke / Strauss, Jesse (2013): From the local to the regional and back: Decolonizing Bolivia’s politics of decolonizing education in the context of ALBA. In: Muhr, Thomas (Hg.): Resistance to Global Capitalism. ALBA and the Bolivarian Revolution in Latin America. Rethinking Globalization Series. Routledge

Mayo, Peter. (1999). Gramsci, Freire and Adult Education. Possibilities for Transformative Action. London & New York: Zed Books.

Muhr, Thomas (2013): Optimism reborn. Nicaragua's Participative Education Revolution, the Citizen Power development model and the construction of ‘21st century socialism’. Globalisation, Societies and Education, 11:2, 276-295,

Samoff, Joel (1991): Socialist Education? In: Comparative Education Review 35/1: 1-22

Thwaites Rey, M. / Ouviña, H. (2015b): Zwei Schritte vor und einer zurück. Transitionen, Transformationen und gläserne Wende. In A. Jenns & S. Pimmer (Hg.). Der Staat in Lateinamerika. Kolonialität, Gewalt, Transformation. Münster: Westfälisches Dampfboot. 280-301.

Robertson, S.L. (2011): The New Spatial Politics of (Re)Bordering and (Re)Ordering the State-Education-Citizen Relation. International Review of Education, 57, 277–297

Verger, Antoni/Novelli, Mario/Altinyelken Kosar, Hülya (2018) : Global Education Policies and International Development. New agendas, issues and policies. Second edition. Bloomsbury Academic : London.

Association in the course directory

VM1, VM6

Last modified: We 21.04.2021 11:26